Kykladen Rundreise

Kykladen Rundreise Intensiv mit Athen

Angebotsnummer: ATH01R
ab 1.295,00 €
030 / 285 33 400
Kykladen Rundreise Intensiv mit Athen
Kykladen Rundreise Intensiv mit Athen
Kykladen Rundreise Intensiv mit Athen
Kykladen Rundreise Intensiv mit Athen
Kykladen Rundreise Intensiv mit Athen
Kykladen Rundreise Intensiv mit Athen
  • Reisebeschreibung

    Erleben Sie die schönsten Insel Griechenlands - die Kykladen und Athen auf einer erlebnisreichen Griechenland Rundreise

    11-Tägige individuelle Erlebnisreise

    Die Inselgruppe der Kykladen befindet sich mitten im Ägäischen Meer, hier erleben Sie das authentisch-griechische Leben, leckeres Essen, weisse Häuser mit blauen Fensterrahmen und griechische Gastfreundschaft. Begeben Sie sich auf eine unvergessliche Reise nach Athen und auf die Inseln Santorin, Naxos, Delos und Mykonos.

    Im Reisepreis enthalten:

    • Flug mit renommierter Airline in Economy Class ab vielen deutschen Flughäfen nach Athen und zurück inkl. aller akt. Steuern und Gebühren (Änderungen möglich)
    • Transfer ab/bis Flughafen/Hafen
    • 10 Übernachtungen mit Frühstück in ausgewählten, meist familiär von gastfreundlichen Wirten geführten Hotels der guten Mittelklasse Hotels (auf den Inseln inseltypisch), Unterbringung in klimatisierten Zimmern mit Bad oder Dusche-WC
    • 2 x Abendessen in ausgewählten Restaurants oder Tavernen
    • alle Fährfahrten
    • alle Transfers
    • Örtliche, deutschspr. Reiseleitung
    • Informationsmaterial

    Nicht im Reisepreis enthalten:

    • Reiseversicherungen, persönliche Ausgaben, z.B. für weitere Mahlzeiten, Trinkgelder, etc.
    • alle Eintrittsgelder und Ausflüge gemäß Programm, diese sind nur vor Ort buchbar und nur, wenn mindestens 5 Personen diesen Ausflug buchen
    • Übernachtungssteuer ca. € 3,- pro Zimmer/pro Nacht, vor Ort im Hotel zahlbar

    Hinweis: Da der Programmablauf vom Wetter und Seegang abhängig ist und mit evtl. Fährausfällen und Verspätungen zu rechnen ist, sind geringfügige Programmanpassungen, Änderungen und Umlegungen der Tagesprogramme möglich. Nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität.

  • Reiseprogramm

    Reiseverlauf als PDF herunterladen

    1. Tag: Anreise
    Flug nach Athen, Empfang und Transfer zu Ihrem Hotel.

     

     

     

    2. Tag: Athen - Stadtführung und Kap Sounion (F)
    Nach dem Frühstück Freizeit oder unternehmen Sie einen vor Ort angebotenen Ausflug (ca. € 85,- p.P.): halbtägige Stadtrundfahrt durch Athen, dabei entdecken Sie die zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Ein Besuch der berühmten Akropolis darf hier nicht fehlen. Nachmittags fahren Sie über die wunderschöne Apollo-Küstenstraße zur Südspitze Attikas zum legendären Poseidon Marmortempel, der zu Ehren des Meeresgottes Poseidon vom König Ägeas, dem Vater von Thesseus auf dem Kap Sounion erbaut wurde.

     

     

    3. Tag: Athen - Santorin (F/A)
    Nach dem Frühstück Transfer zum Hafen in Piraeus und Fährfahrt nach Santorin. Dort angekommen geniessen Sie eine Abendessen in einer Taverne. Übernachtung in Santorin.

     

     

    4. Tag: Santorin auf eigene Faust entdecken oder Inselbesichtigung - optional nur vor Ort buchbar (F)
    Entdecken Sie die Insel auf eigene Faust oder buchen Sie vor einen Ausflug (ca. € 68,- p.P.): Die Inselbesichtigung beginnt mit der Fahrt zum Berg ‘Profitis Ilias’. In Akrotiri werden Sie die sehenswerten Ausgrabungen besichtigen. Die antike Stadt wurde vor über 3.500 Jahren durch einen Vulkanausbruch verschüttet, erst vor etwa 150 Jahren wurden die Überreste der Stadt entdeckt. Bei einer Mittagspause im Hauptort Fira können Sie diesen malerischen Ort mit seinen bunten Geschäften auf eigene Faust erkunden und besichtigen. Am Nachmittag Fahrt nach Oia im Norden der Insel, einem ehemaligen Seefahrerort. Mit seinen verwinkelten Gassen, weißgekalkten Häusern, Windmühlen und blauen Kirchenkuppeln gilt Oia als ein griechisches Dorf, wie aus dem Bilderbuch“.

     

     

    5. Tag: Santorin - Naxos (F)
    Frühstück im Hotel, Transfer zum Hafen und ca 1,5-stündige Fährfahrt nach Naxos, die größte und grünste Insel der Kykladen. Geniessen Sie einige Tage auf dieser schönen Insel mit türkisblauem Meer und traumhaften Sandstränden.

     

     

    6. Tag: Naxos auf eigene Faust oder optional Ausflug nach Delos - Mykonos (F/A)
    Geniessen Sie Naxos mit seiner pittoresken Dörfern und schönen Stränden. Optional (nur vor Ort buchbar, ca. € 79,- p.P.): Nach ca. 2,5 Std. erreichen Sie heute Delos, die “heilige Insel“ im Zentrum der Kykladen mit der beeindruckenden Löwenstraße, Tempeln, Altäre, Weihinschriften und prächtigen Mosaiken. Delos war in der griechischen Mythologie Geburtsort des Gottes Apollo, zu dessen Ehren der Apollo- Tempel erbaut wurde. Anschließend kurze Überfahrt zu der weltbekannten Insel Mykonos, Mittelpunkt des internationalen JetSets. Hier ist ein ca. 3-stündiger Aufenthalt vorgesehen, den Sie für eigene Erkundungen nutzen können. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Naxos.

     

     

    7. Tag: Naxos und optionaler Schiffsauflug nach Paros (F)
    Tauschen Sie ein in das Inselleben von Naxos oder Sie haben heute die Gelegenheit (gegen Aufpreis) Paros, eine weitere Kykladeninsel, zu entdecken: Morgens Übersetzen auf die Nachbarinsel Paros. Bei einem geführten Rundgang im Hauptort Parikia, können Sie u.a. die interessante Kirche Ekatontapyliani mit ihren kostbaren Reliquien und Ikonen besuchen. Die bekannte Kykladeninsel mit den weiß gekalkten Häusern und den bunten Blumen geschmückt, ist auch für ihre herrlichen Sandstrände bekannt. Auch dem malerischen Ort Naoussa mit seinem malerischen kleinen Hafen, werden Sie einen Besuch abstatten, bevor Sie zu Ihrem Hotel nach Naxos mit dem Schiff übersetzen.

     

     

    8. Tag: Naxos oder optional Inselbesichtigung (F)
    Geniessen Sie Naxos oder erleben Sie eine Inselrundfahrt (vor Ort buchbar € 46,- p.P.): Bei einer ganztägige Inselrundfahrt können Sie die älteste Ortschaft der Insel „Apiranthos“ entdecken, etwa 600 m hoch auf den Abhängen des Berges Fanari gelegen. Besuch des archäologischen Museums mit Funden der kykladischen Kultur sowie Möglichkeit zur Besichtigung der frühchristlichen Kirche Panagia Drossiani mit Fresken aus dem 7. Jh.. Auf dem Weg nach Apollonas ist noch Kouros, eine ca. 10 m hohe, unfertige Marmorstatue die am Straßenrand liegt zu bestaunen.

     

     

    9. Tag: Naxos (F)
    Geniessen Sie heute noch einmal die schöne Kykladeninsel, entdecken Sie die Insel auf eigene Faust, kehren Sie in eine der schönen Tavernen ein, gehen im Meer Baden, kaufen ein Souvenir...der Tag steht Ihnen ganz zur freien Verfügung.

     

     

    10. Tag: Naxos - Athen (F)
    Einschiffung am Nachmittag nach Piraeus. Ankunft am späten Abend in Piraeus und Weiterfahrt zum Hotel im Raum Athen

     

     

    11. Tag: Abreise (F)
    Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Athen. Damit endet Ihre erlebnisreiche Rundreise...
     

     

    &nb

  • Preise & Termine

    Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

    Reisedatum p.P. im DZ EZ - Zuschlag  
    31.03.-10.04.22
    21.04.-01.05.22
    05.05.-15.05.22
    1.295,- 350,-
    19.05.-29.05.22
    09.06.-19.06.22
    1.395,- 360,-  
    30.06.-10.07.22
    21.07.-31.07.22
    1.495,- 350,-  
    01.09.-11.09.22
    15.09.-25.09.22
    1.395,- 360,-  
    06.10.-16.10.22
    20.10.-30.10.22
    1.295,- 350,-  
     
    Sorry, Search currently not available.
  • Länderinformationen

    Länderinformationen Griechenland

    Griechenland ist die Wiege der Europäischen Kultur und bietet dem Reisenden eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten auf dem Festland oder auf einer der unzähligen Inseln. Kreta ist die südlichste und größte griechische Insel, wodurch das Klima auch etwas anders ist als auf anderen griechischen Inseln. So herrscht im Norden Kretas Mittelmeerklima und im Süden ist es afrikanisch heiß. An der Nordküste liegen die modernen Ferienzentren, unweit der Überreste alter Zivilisationen – minoische Paläste, byzantinische Kirchen und venezianische Festungen.

    Fläche: ca. 130.00 km²
    Bevölkerung: ca. 11.000.000 Einwohner
    Hauptstadt: Athen
    Sprachen: Amtssprache ist Neugriechisch.
    Zeit: Differenz zu Mitteleuropa ist im Winter und Sommer jeweils +1 Stunde.

    Geographie
    Griechenland liegt am Mittelmeer und grenzt im Norden an Albanien, Mazedonien und Bulgarien und im Nordosten an die Türkei. Im Süden und Westen grenzt Griechenland an das Mittelmeer.
    Das Festland besteht aus den folgenden Regionen: Zentralgriechenland, Attika (Region um Athen), Peloponnes (»Hand« von Griechenland), Thessalien (Mitte/Osten), Epirus (Westen), Makedonien (Norden/Nordwesten) und Thrakien (Nordosten). Euböa, die zweitgrößte Insel, liegt östlich von Attika. Die Peloponnesische Halbinsel ist durch den Golf von Korinth vom Festland getrennt. Im Süden der Halbinsel (bei Kap Tainaro) befindet sich die tiefste Stelle des Mittelmeeres mit 5015 m. Im Norden verlaufen zahlreiche Bergketten (wie das Pindus-Gebirge) von Nord nach Süd. Zu den höchsten Bergen Griechenlands gehören u. a. der Olymp (2917 m) und der Smolikas (2637 m). Kretas höchster Berg ist der Ida mit 2456 m.
    Die Inseln nehmen ca. 20% der Landfläche ein. Die meisten liegen in der Ägäis zwischen der griechischen und türkischen Küste. Die Sieben oder Ionischen Inseln sind der Westküste vorgelagert. Zu den Ägäischen Inseln gehören die Dodekanes vor der türkischen Küste; die bekannteste ist Rhodos. Die Inselgruppe in der nordöstlichen Ägäis besteht aus Limnos, Lesbos, Chios, Samos und Ikaria. Die Sporaden liegen vor der Küste des zentralen Festlandes. Die Kykladen bestehen aus 39 Inseln, von denen 24 bewohnt sind. Kreta im Süden ist die größte griechische Insel.

    Klima
    Mittelmeerklima. Trockene, heiße Sommertage werden besonders im Norden und an der Küste durch frische Brisen gemildert. Athen kann drückend heiß werden, die Akklimatisierung dauert ein paar Tage. Die Abende sind kühl. Der Winter ist im Süden mild, aber erheblich kühler im Norden. Zwischen November und März regnet es am meisten.

     

    Essen und Trinken
    In den Restaurants und Tavernen werden im Allgemeinen einfache Gerichte serviert. Es gibt kaum Soßen, dafür wird großzügig einheimisches Olivenöl verwendet. Viele Gerichte werden auf dem Holzkohlegrill zubereitet. Speisen wie Dolmades (gefüllte Weinblätter), Moussaka, Souflaki und Avgolemono (Suppe) sind überall erhältlich. Zu den Spezialitäten gehören auch Taramosalata (rosa Fischrogenpaste mit Zitronensaft), Kalamari (Tintenfisch), Tzatziki (Joghurt, Olivenöl, Zitronensaft, Knoblauch, Gurke und Dill) und Fischgerichte aller Art. Salate sind oft mit Feta (Schafs- und Ziegenkäse) und Olivenöl zubereitet. Oliven sind preiswert und überall erhältlich. Im Sommer gibt es viel frisches Obst, vor allem Wassermelonen, im Spätsommer auch köstliche Feigen und Kaktusfrüchte.

    Trinkgelder

    Im Restaurant sind ca. 10% üblich, in der Taverna umgerechnet nur 1 €. Im Taxi wird aufgerundet. Das Zimmermädchen erhält am Abreisetag ein kleines Trinkgeld. 

    Sitten & Gebräuche
    Die Griechen sind sich ihres reichen historischen und kulturellen Erbes sehr bewusst. Traditionen und Gebräuche variieren regional, aber eine nationale Einheit macht sich überall bemerkbar. Die griechisch-orthodoxe Kirche übt besonders in den ländlichen Gegenden einen starken Einfluss aus. Das Zurückwerfen des Kopfes bedeutet »Nein«. Freizeitkleidung ist angemessen.