8 Tage Rundreise

Bulgarien: Klöster, Kultur und Geschichte

Angebotsnummer: SOF02R-E
ab 1.798,00 €
030 / 285 33 400
Bulgarien: Klöster, Kultur und Geschichte
Bulgarien: Klöster, Kultur und Geschichte
Bulgarien: Klöster, Kultur und Geschichte
Bulgarien: Klöster, Kultur und Geschichte
Bulgarien: Klöster, Kultur und Geschichte
Bulgarien: Klöster, Kultur und Geschichte
Bulgarien: Klöster, Kultur und Geschichte
Bulgarien: Klöster, Kultur und Geschichte
  • Reisebeschreibung

    Gruppenreise durch Bulgarien

    Bulgarien in 8 Tagen: Erkunden Sie gemeinsam Bulgariens kulturelle Schätze auf dieser fesselnden Reise durch Sofia, das Trojan-Kloster, Veliko Tarnovo, Plovdiv und mehr, eine spirituelle und historische Reise durch das Herz Bulgariens.

    Entdecken Sie Bulgariens kulturelle Schätze auf dieser fesselnden Reise durch Sofia, das Trojan-Kloster, Veliko Tarnovo, Plovdiv und mehr. Tauchen Sie in die spirituelle Pracht der orthodoxen Klöster ein, erkunden Sie historische Stätten und genießen Sie die malerische Natur Bulgariens. Von den majestätischen Bergen bis zu den charmanten Städten und den heilenden Thermalquellen verspricht diese Reise unvergessliche Erlebnisse.

    Im Reisepreis enthalten: 

    • Flüge mit Lufthansa ab/an Dresden, Berlin, Leipzig/Halle, Hamburg oder Düsseldorf über München oder Frankfurt nach/von Sofia (weitere Flughäfen buchbar)| Reisepreis abhängig vom ausgewählten Abflughafen
    • Transfers Flughafen - Hotel - Flughafen
    • 7 Übernachtungen in 4-5*-Hotels
    • 7 x Frühstück vom Buffet
    • 7 Abendessen vom Buffet oder als 3-Gang-Menü
    • Fahrt im modernen Reisebus
    • bulgarische, Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort
    • Stadtrundgänge in Sofia, Veliko Tarnovo, Plovdiv, Bansko und Melnik inklusive Eintritten
    • Weinverkostung in Melnik
    • Spaziergang durch die Altstadt von Plovdiv inkl. Eintritt in das Ethnographische Museum
    • Spaziergang durch das Dorf Shiroka Laka
    • Eintritte in die Klöster Trojan, Drjanovo, Batschlovo, Rozhen und Rila
    • Eintritt in die Kirche von Arbanassi

    Nicht im Reisepreis enthalten:

    • Reiseversicherung, persönliche Ausgaben wie z.B. weitere Mahlzeiten, Trinkgelder, Minibar, Telefonate etc.

       

    Hinweis: Änderungen des Reiseablaufs bei gleichem Leistungsumfang möglich! Nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität.

  • Reiseprogramm

    1. Tag: Anreise nach Sofia (A)
    Nach Ihrer Ankunft in Sofia, der Hauptstadt Bulgariens, werden Sie von Ihrer bulgarischen Reiseleitung am Flughafen empfangen und zum Hotel gebracht; je nach Ankunftszeit haben Sie am Nachmittag Zeit für eigene Erkundungen.

    2. Tag: Sofia - Trojan-Kloster - Veliko Tarnovo (F/A)
    Nach dem Frühstück erkunden Sie das historische Zentrum von Sofia, besuchen die beeindruckende Alexander-Newski-Kathedrale, die Sophienkirche und die altrömische Rotunde des Heiligen Georg. Am Nachmittag führt Sie die Reise zum Trojan-Kloster im Balkangebirge, dem drittgrößten Kloster Bulgariens, bevor Sie nach Veliko Tarnovo weiterfahren, wo Sie übernachten werden.

    3. Tag: Veliko Tarnovo (F/A)
    Am Vormittag erkunden Sie Veliko Tarnovo, inklusive der Festung auf dem Zarevez-Hügel, ein Symbol der bulgarischen Geschichte. Bei einem Spaziergang durch die Handwerksstraße "Samovodska charshia" können Sie traditionelle Köstlichkeiten probieren und Werkstätten besichtigen. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug nach Arbanassi, einem historischen Dorf mit prächtigen Häusern und Kirchen aus dem 16. – 18. Jahrhundert, reich verziert mit Malereien und Holzschnitzereien.

    4. Tag: Drjanovo-Kloster - Plovdiv (F/A)
    Nach dem Frühstück besuchen Sie das Drjanovo-Kloster „Heiliger Erzengel Michael“ am malerischen Engpass des Flusses Drjanovo am Berg Stara Planina. Als ein Zentrum der bulgarischen Entwicklung des Christentums und der Kultur seit Jahrhunderten bekannt, bietet das Kloster eine faszinierende Einblicke in die bulgarische Geschichte.

    Anschließend fahren Sie weiter nach Plovdiv, Bulgariens zweitgrößte und wichtigste Stadt. Bei einem Stadtrundgang erkunden Sie das römische Amphitheater, die Kirche "Die Heiligen Konstantin und Elena", die Kathedrale "Gottesmutter" und das Ethnographische Museum. Sie bewundern die wunderschöne Altstadt von Plovdiv mit ihren beeindruckenden Häusern aus der Zeit der bulgarischen Wiedergeburt. Die Übernachtung erfolgt in Plovdiv.

    5. Tag: Bastchkovo-Kloster - Shiroka Laka - Devin (F/A)
    Heute steht das Batschkovo-Kloster, das zweitgrößte Kloster Bulgariens, auf dem Programm, wo Sie die wundervollen Wandmalereien der Klosterkirche aus dem Jahr 1850 bewundern können.

    Anschließend führt Ihre Reise Sie ins Dorf Shiroka Laka, ein architektonisches und folkloristisches Juwel, bekannt für seine malerischen Rhodopen-Häuser und die lebendige Folklore. Nach einem entspannten Dorfspaziergang setzen Sie Ihre Fahrt fort und erreichen die Stadt Devin, berühmt für ihre Mineralquellen, wo Sie die Nacht verbringen werden.

    6. Tag: Melnik - Rozhen-Kloster - Sandanski (F/A)
    Heute erkunden Sie die kleinste Stadt Bulgariens - Melnik, gelegen in den südlichen Hängen des Pirin-Gebirges, umgeben von den sonderbarsten Formationen der Sandpyramiden. Während eines Spaziergangs durch die Stadt bewundern Sie die Häuser aus der Zeit der bulgarischen Wiedergeburt und kosten nach Ihrem Rundgang den berühmten Wein dieser Region.

    Anschließend besuchen Sie eines der ältesten orthodoxen Klöster Bulgariens, das Rozhen-Kloster, gegründet im Jahr 1217. Trotz mehrerer Plünderungen und Brände wurde das Kloster restauriert und wird heute noch von Mönchen genutzt.

    Die Nacht verbringen Sie in Sandanski, einem weiteren Kurort, der für seine Thermalquellen bekannt ist.

    7. Tag: Rila Kloster - Sofia (F/A)
    Heute steht die Besichtigung des größten und schönsten Klosters Bulgariens auf Ihrem Programm: das Rila-Kloster. Tief in den Falten des Rilagebirges gelegen, wurde es im 10. Jahrhundert vom heiligen Ivan Rilski gegründet. Die Gestaltung des Klosters wurde von talentierten Baumeistern, Kirchenmalern und Holzschnitzern der Wiedergeburtszeit geprägt. Seit dem 15. Jahrhundert, als Bulgarien unter osmanischer Herrschaft stand, galt das Kloster als unersetzliche Heimstätte für Bildung und Schrifttum der Bulgaren.

    Am Abend kehren Sie nach Sofia zurück, wo Sie zu Abend essen und übernachten werden.

    8. Tag: Rückreise (F)
    Nach der Ankunft in Deutschland endet Ihre Reise.


    Voraussichtliche Hotels (o.ä.):
    Sofia: 4* Ramada Sofia City Center

    Veliko Tarnovo: 4* Hotel Yantra
    Plovdiv: 4* Hotel Alians
    Devin: 4* Devin SPA Hotel
    Sandanski: 5* PIRIN Park Hotel

     

  • Preise & Termine

    Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

    Reisetermin
     

    Preis in € p.P. im DZ ab EZ-Zuschlag in € ab      
    25.05.-01.06.24
     
    1.898,- 200,-  
    15.06.-22.06.24
     
    1.898,- 200,-  
    21.09.-28.09.24
     
    1.898,- 200,-  
    04.10.-11.10.24
     
    1.798,- 200,-  
    18.10.-25.10.24
     
    1.798,- 200,-  
           
           
         
    Unverbindliche Anfrage
  • Länderinformationen

    Länderinformationen Bulgarien

    Bisher ist bei deutschen Touristen vor allem die wunderschöne Schwarzmeerküste des Landes bekannt. Bulgarien hat jedoch weitaus mehr zu bieten: ca. 40.000 historische Stätten (9 UNESCO Weltkulturerbe), 36 Kulturreservate und 160 Klöster begeistern Reisende die an Geschichte, Kultur, Religion und Architektur interessiert sind. Die Architektur der Hauptstadt Sofia geht beispielweise auf das 4. Jh. v. Chr. zurück und ist reich an Beispielen griechischer, römischer, byzantinischer, bulgarischer und türkischer Baukunst.

    Fläche: ca. 110.00 km²
    Bevölkerung: ca. 7.186.000 Einwohner
    Hauptstadt: Sofia
    Sprachen: Amtssprache ist Bulgarisch.
    Zeit: Differenz zu Mitteleuropa ist im Winter und Sommer jeweils +1 Stunde.

    Geographie
    Bulgarien grenzt im Norden an die Donau und Rumänien, im Osten an das Schwarze Meer, im Süden an die Türkei und Griechenland und im Westen an Serbien und an Mazedonien. Die Berge des Balkans durchziehen das Land bis hin zu den Stränden am Schwarzen Meer. Bulgarien ist ein fruchtbares Agrarland mit dichten Wäldern und zahlreichen Flüssen. Obwohl das Land im Südosten Europas liegt, gibt es selbst in Thrakien keine extremen Sommertemperaturen.

    Klima
    Warme Sommer, Niederschläge sind möglich. Im Winter oft starke Schneefälle. Die Beckenlandschaften im Süden (Maritzatal) und Südwesten (Strumatal) sind mediterran beeinflusst, der Norden des Landes ist kontinental geprägt.

    Essen und Trinken
    In Bulgarien ist das Mittagessen die Hauptmahlzeit. Das Abendessen ist ein gesellschaftliches Ereignis mit Tanz in den meisten der rustikalen, gemütlichen Restaurants. Das Essen ist pikant gewürzt, herzhaft und gut; zu den besonderen Leckerbissen gehören kalte Jogurtsuppe mit Gurken, gefüllte Paprikaschoten und Auberginen und Kebapcheta (kleine, stark gewürzte Fleischröllchen). Einheimisches Obst ist ausgezeichnet und ganzjährig preiswert. Banitsa sind mit Obst oder Käse gefüllte Teigtaschen. In den Restaurants stehen sowohl eine große Auswahl an bulgarischen Gerichten als auch westeuropäische Küche auf dem Speiseplan. Fast alle Hotels haben ein Restaurant; interessanter sind jedoch die volkstümlichen Tavernen und Cafés. Kaffee wird stark gesüßt getrunken. Kräutertees sind sehr beliebt. Unter den Weißweinen sind Karlauski Misket, Tamianka, Evskinograde und Chardonnay zu empfehlen, zu den besten Rotweinsorten gehören Trakia und Mavroud..

    Trinkgelder
    Trinkgeld war bis vor kurzem relativ unüblich, heute sind 10-12 % angemessen.

    Einkaufen
    Kunsthandwerksgegenstände, Spirituosen, Wein, Süßwaren und Rosenöl. Die besten Einkaufsmöglichkeiten in Sofia bieten die Geschäfte am Vitosha Boulevard.
    Öffnungszeiten der Geschäfte: Mo-Fr 10.00-20.00 Uhr, manche Geschäfte auch Sa 08.00-14.00 Uhr.