12 Tage im Land der aufgehenden Sonne

12 Tage Japan: Höhepunkte zwischen Tokio und Kyoto

Angebotsnummer: TYO01R-E
ab 6.298,00 €
030 / 285 33 400
12 Tage Japan: Höhepunkte zwischen Tokio und Kyoto
12 Tage Japan: Höhepunkte zwischen Tokio und Kyoto
12 Tage Japan: Höhepunkte zwischen Tokio und Kyoto
12 Tage Japan: Höhepunkte zwischen Tokio und Kyoto
12 Tage Japan: Höhepunkte zwischen Tokio und Kyoto
12 Tage Japan: Höhepunkte zwischen Tokio und Kyoto
12 Tage Japan: Höhepunkte zwischen Tokio und Kyoto
12 Tage Japan: Höhepunkte zwischen Tokio und Kyoto
12 Tage Japan: Höhepunkte zwischen Tokio und Kyoto
12 Tage Japan: Höhepunkte zwischen Tokio und Kyoto
  • Reisebeschreibung

    Leistungen inklusive:

    • Flüge mit Lufthansa ab/an Dresden, Leipzig/Halle, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, München über Frankfurt/Main nach Tokio und von Osaka (weitere Flughäfen auf Anfrage buchbar)
    • Transfers Flughafen - Hotel - Flughafen
    • Rundreise im örtlichen, klimatisierten Reisebus
    • Japan Railway-Pass für alle Bahnfahrten
    • Gepäcktransport während der Bahnfahrten
    • 9 Übernachtungen in ausgewählten Hotels
    • 8 x Frühstück vom Buffet (F)
    • 1x Frühstücksbudget für den Flughafen
    • 4 Abendessen in landestypischen Restaurants (A), ohne Getränke 
    • qualifizierte örtliche Reiseleitung
    • Reisebegleitung ab/an Deutschland

    Nicht im Reisepreis enthalten:

    • Reiseversicherungen, persönliche Ausgaben, z.B. für weitere Mahlzeiten, Trinkgelder, etc.

    Hinweis: Änderungen des Reiseablaufs bei gleichem Leistungsumfang möglich! Nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität.

  • Reiseprogramm

    Erleben Sie eine unvergessliche Reise von der pulsierenden Metropole Tokio bis hin zum kulturellen Schatz Kyoto. Tauchen Sie ein in die faszinierende Mischung aus urbanem Glanz, natürlicher Schönheit und historischem Erbe auf diesem einzigartigen Abenteuer durch Japan.

    Japan hat eine reiche Geschichte und eine einzigartige Kultur, die sich in seinen Tempeln, Schreinen, traditionellen Kunstformen, Architektur und Festivals widerspiegelt. Japan ist Heimat einiger der schönsten Zen-Gärten und historischer Tempel. Diese Orte bieten einen Rückzugsort für Ruhe und spirituelle Kontemplation. Die Mischung aus alten Traditionen und moderner Technologie ist besonders faszinierend.

    Japaner sind bekannt für ihre Höflichkeit und Gastfreundschaft. Die warme Aufnahme und der Respekt, den Besucher erfahren, machen die Reise besonders angenehm.

    Reiseroute: Tokio - Nikko - Kamakura - Nationalpark Mt. Fuji - Takayama - Shirakawago - Hiroshima - Insel Miyajima - Kyoto - Nara

    Höhepunkte der Reise:

    • 1 Übernachtung in einem Ryokan in Hakone inklusive japanischem Abendessen und Frühstück
    • Fahrt mit dem Shinkansen-Super-Express
    • Stadtbesichtigungen in Tokio, Takayama und Kyoto
    • Bootsfahrt auf dem Ashi-See
    • Besichtigungen im Fuji-Hakone-Nationalpark
    • Auffahrt auf den höchsten Fernsehturm der Welt, den Sky Tree in Tokio
    • Besichtigungen des Meiji-Schreins und des Tempels Asakusa Kannon in Tokio
    • Besichtigungen des Toshogu-Schreins und des Kegon-Wasserfalls in Nikko
    • Besuch des Großen Buddhas in Kamakura
    • Teezeremonie im Fukujuen Honten in Kyoto
    • Eintritt in den Nara-Park
    • Besichtigungen des Friedensmuseums und des Friedensparks in Hiroshima
    • Bei den Frühjahr-Terminen: Besuch einer Vorstellung der traditionellen Kirschblüten-Tänze
    • Fährüberfahrt zur Miyajima-Insel
    • Besichtigungen des Todaiji-Tempels in Nara und der Ryoanji- und Kinkakuji-Tempel sowie des Heian-Schreins in Kyoto
    • Besuch der Burg Himeji

     

    Reiseverlauf:

    1.Tag:  Flug nach Tokio (Bordverflegung)

    Sie fliegen mit Lufthansa von Frankfurt/Main nach Tokio.

    2. Tag:  Ankunft inTokio (A)

    Empfang auf dem Flughafen. Genießen Sie die ersten Eindrücke dieser gewaltigen Stadt vom Bus aus. Gleich zu Beginn Ihrer Reise steht ein Höhepunkt an: Sie fahren auf den höchsten Fernsehturm der Welt. Der Skytree im Stadtteil Oshiage misst insgesamt 634 Meter. Das Bauwerk ist damit auch das dritthöchste freistehende Gebäude weltweit.

    Am Nachmittag checken Sie im Hotel ein. Sie können dann erstmal in Ruhe auspacken und etwas ausruhen oder nutzen Sie die Zeit für einen kleinen privaten Spaziergang durch das quirlige Asakusa-Viertel, bevor es dann am Abend gemeinsam weitergeht. Ein japanisches Barbecue in einem naheliegenden Restaurant wartet für Sie als Einstimmung auf die landestypische Küche. Anschließend geht es zurück ins Hotel. 3 Übernachtungen in Tokio.

    3. Tag:  Metropole Tokio (F)

    Als Auftakt der Erkundungen in Tokio steht der Meiji-Schrein auf dem Programm, Symbol der Verbindung des Kaiserhauses mit dem Shintoismus, der alten Naturreligion Japans. Bei einem Bummel durch das vornehme Stadtviertel Ginza genießen Sie das modische Flair eleganter Boutiquen und Geschäfte. Beim anschließenden Spaziergang am Ufer des Sumida-Flusses lernen Sie die entspannte Seite Tokios kennen. Im traditionellen Stadtteil Asakusa mischen Sie sich unter die Gläubigen des der Göttin des Mitgefühls geweihten, buddhistischen Kannon-Tempels. Der Weg dorthin führt durch das eindrucksvolle Donnertor mit seiner 750 kg schweren Laterne und über die belebte Ladenstraße Nakamise-dori. Besagte Ladenstraße bietet diverse Spezialitäten sowie schöne Souvenirs - aber Achtung! Schon zwischen 17 und 18 Uhr schließt der Großteil der Geschäfte. Ein abendlicher Einkaufsbummel fällt demnach aus. 

    4. Tag:  Ausflug nach Nikko (F)

    Nach dem Frühstück Fahrt nach Nikko (ca. 120 km von Tokio entfernt). Eingerahmt von der landschaftlichen Schönheit des Nikko-Nationalparks breitet sich ein weitläufiger Schrein- und Tempelbezirk (UNESCO-Weltkulturerbe) in der hügeligen Umgebung des Städtchens aus. Besonders beeindruckend ist der in Holzschnitzkunst geschaffene Toshogu-Schrein aus dem 17. Jahrhundert. Er ist Nikkos wichtigster Schrein und zugleich Mausoleum des ersten Tokugawa-Shoguns. Oberhalb von Nikko besuchen Sie noch den 97 Meter hohen Kegon- Wasserfall am Chuzenji-See.

    5. Tag:  Erkundung von Kamakura & Fahrt zum Fuji-Nationalpark (F/A))

    Heute geht es weiter nach Kamakura - mit 65 Tempeln und 19 Schreinen eine wahre Schatzkammer. Die bekannteste Sehenswürdigkeit ist der Große Buddha. Die aus Bronze gefertigte Sitzfigur ist mit einer Höhe von 11,4 Metern und 93 Tonnen Masse die zweitgrößte Statue Japans. Anschließend besuchen Sie den Hasedera-Tempel mit seiner gepflegten Gartenanlage sowie tollen Aussicht auf den Pazifik. An dessen Küste entlang, durch die Berglandschaft hindurch erreichen Sie dann Ihre Unterkunft in der Nähe zum Mount Fuji. Unterkunft in einem Ryokan- der typischen japanischen Unterkunft. Ryokans bieten Service und Freundlichkeit auf einem sehr hohen Niveau und eine hervorragende Möglichkeit, die japanische Lebensweise kennenzulernen. Die Zimmer sind mit Futtonbetten ausgestattet und die Einrichtung ist geschmackvoll und minimalistisch. Am Abend erwartet Sie ein traditionelles Abendessen - ein beonderes Erlebnis und ein Höhepunkt bei einer Reise durch Japan! 

    6. Tag:  Vom Ashi-See am Mt. Fuji nach Takayama (F)

    Bei einer Bootsfahrt auf dem Ashi-See (wetterabhängig) bieten sich Ihnen bei klarer Sicht fantastische Impressionen des wunderbar ebenmäßig geformten Fuji-san. Wegen seiner Bedeutung als heiliger Ort und Quelle künstlerischer Inspiration wurde der 3.776 Meter hohe Vulkan in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Ein Ausflug in die Bergwelt Hakones führt Sie ins Owakudani-Tal, bekannt für seine Schwefelquellen und aktiven Schwefelschlote, das durch einen Vulkanausbruch vor über 3.000 Jahren entstand.
    Am Abend erreichen Sie per Bus Takayama am Fuße der "japanischen Alpen" und genießen bei klarer Sicht das beeindruckende Panorama der über 3.000 Meter hohen Bergkette.

    Im Hotel haben Sie die Möglichkeit zur Entspannung in einem typisch japanischen Thermalbad.
    Hinweis: Bei schlechtem Wetter erfolgt anstatt der Bootsfahrt als Alternativprogramm eine Besichtigung der Burg in Matsumoto.

    7. Tag: Takayama und Shirakawago (F/A)

    Heute Morgen erkunden Sie Takayama zu Fuß. Der Rundgang durch das reizvolle Städtchen beginnt beim Morgenmarkt, auf dem regionale Produkte aller Art angeboten werden. Ein Besuch der alten Provinzverwaltung bietet interessante Einblicke in Alltagskultur und Gesellschaft unter dem Tokugawa-Shogunat.
    Anschließend fahren Sie mit dem Bus nach Shirakawago, ein malerisches Dorf mit schilfgedeckten Bauernhäusern, das von der UNESCO in seiner Gesamtheit zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Nirgendwo sonst lässt sich das alte Japan bei Spaziergängen schöner und eindrucksvoller erleben als hier.
    Nach Ihrer Rückkehr nach Takayama erwartet Sie ein regional-typisches Hida Rindfleisch-Abendessen.

    8. Tag:  Mit dem Shinkansen-Express nach Hiroshima (F/A)

    Sie fahren mit dem Zug von Takayama nach Nagoya. Japan ist ein "Zug-Land" - für Reisen. In Sachen Sicherheit, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Komfort ist sie weltweit führend. Sie reisen heute nur mit Handgepäck, Ihr Reisegepäck wird extra transportiert. Mit dem Shinkansen-Superexpress geht es im Anschluss nach Himeji, wo Sie die strahlende Burg des weißen Reihers (UNESCO-Weltkulturerbe) besichtigen. Japans größte und schönste Burg wurde im 17. Jahrhundert zu ihrer heutigen Form ausgebaut (ca. 20 bis 30-minütiger Fußweg ab Himeji-Bahnhof).
    Am späten Nachmittag reisen Sie mit dem Shinkansen-Superexpress weiter nach Hiroshima. Übernachtung in Hiroshima.

    Zum Abendessen erwartet Sie heute "japanische Pizza" in einem typischen Okonomiyaki-Restaurant. Was es damit auf sich hat? Lassen Sie sich gern überraschen!
    Hinweis:Ihr Gepäck wird heute zu Ihrem Hotel in Kyoto transportiert und erwartet Sie dort am Abend des 9. Reisetages! Bitte nehmen Sie für die heutige Übernachtung leichtes Handgepäck mit!

    9. Tag: Friedenspark Hiroshima und Insel Miyajima (F)

    Hiroshima war am 6. August 1945 Ziel des Abwurfs der ersten Atombombe. Bei der halbtägigen Stadtbesichtigung besuchen Sie das Gedenkmuseum und das Friedensdenkmal in Hiroshima (UNESCO-Weltkulturerbe). Anschließend fahren Sie zur Fährstation und setzen auf die Insel Miyajima über. Dort erkunden Sie bei einem kleinen Spaziergang einen Teil des rund 30 Quadratkilometer umfassenden Eilandes in der Bucht von Hiroshima. Die Insel wird nach dem berühmten Schrein auch Itsukushima genannt und gehört zu den schönsten Küstenlandschaften Japans. Es handelt sich von alters her um geheiligten Boden. Shintoismus und Zen- Buddhismus, die beiden großen Religionen Japans, treffen auf dieser Insel zusammen. Der Shinto- Schrein von Itsukushima, auf Pfählen in den Uferschlamm gebaut, mit seinem großen roten Tor, das im Wasser weit vor der Insel steht, ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Japans. Danach geht es per Shinkansen-Superexpresszug nach Kyoto, wo Sie auch übernachten und Ihr großes Reisegepäck bereits auf Sie wartet. 

    10. Tag: Kaiserstadt Kyoto mit traditioneller Tee-Zeremonie (F)

    Die auf drei Seiten von Bergen umrahmte und über 1.100 Jahre alte Kaiserstadt Kyoto kann unter anderem mit unglaublichen 2.000 Tempeln, Pagoden und Schreinen aufwarten, von denen 17 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen. Eine wechselvolle Geschichte hat der Stadt ihr einzigartiges kulturelles Erbe hinterlassen. Die schönsten Tempel, Zen-Gärten und Shinto-Schreine werden Sie heute in Ihren Bann ziehen und begeistern. Dazu zählen der Ryoanji-Tempel mit seinem berühmten Zen-Garten, die reizvolle Anlage des Goldenen Pavillons (Kinkakuji) und der weitläufige Heian-Schrein.
    Nachmittags nehmen Sie an einer traditionellen Teezeremonie teil. Beobachten Sie einen Meister beim Ausüben des traditionellen Rituals. Kanne und Schalen werden gereinigt, das feine Teepulver in die Kanne gegeben und mit heißem Wasser übergossen. 3 Übernachtungen in Kyoto.
    Hinweis: Im Frühjahr besuchen Sie die Geisha-Tänze zur Kirschblüte im Theater (vorbehaltlich Durchführung).

    11. Tag:  Tierische Bekanntschaften und größter Bronzebuddha der Welt in Nara (F/A)

    Tagesausflug mit der Bahn nach Nara - die Wiege der japanischen Kultur und Japans erstes UNESCO-Weltkulturerbe. Nara ist heute eine kleine Stadt und die meisten Sehenswürdigkeiten können in den schönen Parkanlagen in Ruhe erkundet werden. Während des Rundganges besichtigen Sie den Todaiji-Tempel, der eine berühmte Buddhastatue beherbergt, die mit 16,2 Metern und 452 Tonnen gleichzeitig die größte bronzene Buddhastatue der Welt ist. Das Hauptgebäude des Tempels, in dem der Buddha zusammen mit anderen Figuren untergebracht wurde, ist das größte Holzgebäude der Welt. Weitere Höhepunkte sind ein Spaziergang durch den Nara-Park.

    Zurück in Kyoto erwartet Sie zu ein letztes gemeinsames Abendessen in einem landestypischen Restaurant. 

    12. Tag:  Rückreise nach Deutschland (F/Bordverpflegung)

    Transfer zum Flughafen von Osaka zum Rückflug über Tokio zurück nach Deutschland und Ankunft am Abend. 

     

    Vorgesehene Hotels oder gleichwertig:

    Tokio: Hotel Metropolitan Tokyo Ikebukuro ****

    Hakone: Yunohana Prince Hotel ****

    Takayama: WAT Hotel & Spa Hida Takayama ***+

    Hiroshima: Hilton Hiroshima ****

    Kyoto: Cross Hotel Kyoto ****

  • Preise & Termine

    Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen, maximal 20 Personen

    Reisetermin Preis in € p.P. im DZ ab EZ-Zuschlag   
    21.10.-01.11.2024 6.498,- 1000,-
    08.03.-19.03.2025 6.598,- 1000,-
    22.03.-04.04.2025 7.698,- 1000,-
    16.04.-27.04.2025 6.498,- 1000,-
    19.05.-01.06.2025 7.698,- 1000,-
    06.10.-17.10.2025 6.398,- 1000,-
    Unverbindliche Anfrage