Rundreisen in Argentinien

Südamerikanisches Triple

Eine Rundreise durch drei Südamerikanische Staaten

ab 3.700

Argentinien - Land der Gauchos & des Tangos

Erleben Sie den Zauber Argentiniens

ab 4.300

Argentinien

Klima in Argentinien

Argentinien befindet sich im Südosten Südamerikas und grenzt an Chile im Westen, an Bolivien und Paraguay im Norden und an Brasilien und Uruguay im Nordosten. Im Osten hat Argentinien eine natürliche Grenze am Atlantischen Ozean.

In Argentinien sind drei Klimazonen vereint – die tropische, die subtropische und die gemäßigte Klimazone. Größtenteils liegt das Land in der subtropischen Klimazone, aber im Süden kann es sehr kalt werden. Die beste Reisezeit ist von November bis Mai.

Geschichte und politisches System

Argentinien wurde von den Spaniern kolonisiert. 1816 wurde die Unabhängigkeitserklärung unterzeichnet. Die Provinzen Bolivien, Paraguay und Uruguay wollten das Primat von Buenos Aires nicht anerkennen. Sie wählten ihre eigenen Regierungen. Gemäß der Verfassung von 1826 nennt sich der Staatenbund (samt dem Territorium von Buenos Aires) Föderative Republik Argentinien. Das Staats- und Regierungsoberhaupt ist Präsident Mauricio Macri. Der Präsident wird auf vier Jahre gewählt (mit der Möglichkeit zur Wiederwahl). Der Nationalkongress bildet die Legislative.

Bevölkerung

Die Nachkommen der Europäer machen den Großteil der Bevölkerung aus. Zwischen 3 % und 4 % von der Argentiner stammen von deutschen Einwanderern ab. Im Süden und im Norden des Landes leben Indianer. Aber die Zahl der Ureinwohner wird immer kleiner.

Wirtschaftliche Fakten

In den letzten Jahrzehnten litt Argentinien unter ökonomischen Krisen, ständigen Finanzdefiziten und hoher Inflation. 2001 und 2014 konnte Argentinien sogar seine Zahlungsverpflichtungen nicht mehr erfüllen. Einigen Reformen, verbunden mit einem harten Sparkurs haben die Ökonomie Argentiniens für den Moment stabilisiert.

Währung und Banken

Die National-Währung ist der Argentinische Peso (ARS). 1 Peso ist in 100 Centavos unterteilt. Das Geld lässt sich in allen Banken, großen Einkaufszentren, Hotels und Wechselstuben wechseln. In den Einkaufszentren, Hotels und Restaurants der Großstädte ist es möglich, mit der Kreditkarte zu zahlen. In der Provinz werden Kreditkarten häufig nicht akzeptiert.

Reisemöglichkeiten und Sehenswertes

Argentinien lädt seine Gäste ein, tropische Dschungel zu erkunden, wunderbare Aussichten und die frische Luft der Berge zu genießen. Die Landschaft Argentiniens ist sehr vielfältig – von der unendlichen Weite der Pampa bis zu den bunten Tälern der Anden. Das Land ist reich an Seen, ursprünglichen Wäldern und blauen Gletschern. Viele dieser Naturwunder gehören zum UNESCO-Weltnaturerbe. Die Anden in Patagonien beeindrucken mit ihren malerischen Inseln, Bergen und Fjorden. Dort befindet sich auch der bekannte Gletscher „Perito Moreno“. Nicht zu vergessen ist natürlich auch die bekannte Pampa Argentiniens, ein Teil davon steht als National Park „Lihue Calel“ unter besonderen Schutz. Der See Laguna del Carbón, der Berg Aconcagua, die Wasserfälle von Iguazu sind einen Besuchs wert. Buenos Aires ist die Hauptstadt Argentiniens – dabei eine der größten Städte der Welt. Diese Stadt ist das kulturelle Zentrum des ganzen Kontinentes. Die zweitgrößte Stadt Argentiniens – Cordoba – ist für ihre historischen Museen bekannt. Mar del Plata ist das größte und bekannteste Seebad Argentiniens. Es liegt im Norden Argentiniens, am Atlantik. Für diejenigen, die einen aktiven Urlaub bevorzugen, bietet Argentinien zahlreiche Wanderwege und die Möglichkeit für Austritte mit dem Pferd. Auch gibt es die Möglichkeit für Segeltouren und Motorradfahrten. Ski- und Wasserski, Angeln und Tauchsport ergänzen das umfangreiche touristische Angebot.

Sicherheit

Es empfiehlt sich, die Touristikzentren nie allein zu verlassen und große Geldsummen oder Schmuck im Hotel zu deponieren.

Verkehrsmöglichkeiten

Die Langstrecken lassen sich am besten mit dem Flugzeug zurücklegen. Es verkehren Züge, aber nicht in allen Gebieten. In den Großstädten sind Busse, Züge und Taxis sehr verbreitet. In Buenos Aires gibt es sogar eine U-Bahn. In Argentinien sind alle Taxis mit elektronischen Zählern ausgerüstet, die zu Fahrtbeginn angeschaltet sein müssen.