Sri Lanka Individualreise

Sri Lanka Intensiv und Individuell

Angebotsnummer: CMB02R
Sri Lanka Intensiv und Individuell
Sri Lanka Intensiv und Individuell
Sri Lanka Intensiv und Individuell
Sri Lanka Intensiv und Individuell
Sri Lanka Intensiv und Individuell
Sri Lanka Intensiv und Individuell
  • Reisebeschreibung

    Sri Lanka Indivudalrundreise

    Auf dieser Sri Lanka Rundreise erkunden Sie das „strahlend schöne Land“ ganz individuell und erleben einige unvergessliche Highlights, wie selbstständiges Teepflücken, einen einheimischen Kochkurs und eine Meditations-Stunde. Lernen Sie die zahlreiche UNESCO Weltkulturstätten der Insel kennen. Erkunden Sie die Wolkenmädchen in Sigiriya, die Teeplantagen im Hochland und das koloniale Sri Lanka. Mit etwas Glück sehen Sie Leoparden auf einer Safari im Yala Nationalpark. Als Abschluss entspannen Sie sich an den schönen Stränden an der Westküste im Badehotel. 

    Im Reisepreis enthalten:

    • Linienflug mit renommierter Fluggesellschaft in Economy Class nach Colombo und zurück inkl. aller akt. Steuern und Gebühren (Änderungen möglich)
    • 13 Übernachtungen mit Frühstück in Mittelklassehotels (Landeskategorie)
    • 11 Abendessen in den Hotels
    • Ausflüge und Besichtigungen mit Eintrittsgeldern laut Programm
    • Alle Transfers und Fahrten in modernen, klimat. Fahrzeugen mit englischsprachigem Guide
    • Zugfahrt (2. Klasse) von Kandy nach Bandarawela
    • Jeepsafari im Yala Nationalpark
    • 2-Stündiges Meditationsprogramm
    • Teepflücken
    • Kochkurs in Tissa
    • Bootsfahrt in Polonnaruwa
    • Informationsmaterial

    Nicht im Reisepreis enthalten:

    • Reiseversicherungen, persönliche Ausgaben, z.B. für weitere Mahlzeiten, Trinkgelder, etc.
    • Rail & Fly Bahnfahrkarte (DB) 2. Klasse, ab allen deutschen Bahn-höfen € 50,- p.P.
    • Visa für Sri Lanka derzeit ca. $ 30,-. Informationen zur Visa-Beantragung erhalten Sie im Internet unter www.eta.gov.lk.
  • Reiseprogramm

    Reiseverlauf als PDF herunterladen

    1. Tag: Anreise nach Colombo
    Abflug von vielen deutschen Flughäfen nach Colombo.

    2. Tag: Willkommen auf Sri Lanka - „Ayubowan“
    Ankunft auf Sri Lanka. Sie werden von einem Flughafenvertreter zu Ihrem persönlichen Chauffeur geleitet. Dieser fährt Sie anschließend zu Ihrem Hotel nach Negombo. Negombo ist ein archetypisches Fischerdorf an der Westküste, es liegt nur ca. 15 Fahrminuten vom Flughafen entfernt. Die breiten Strände und der Fischmarkt sind die Hauptattraktionen des Ortes. Der Handel mit einer großen Auswahl an Fischen, Garnelen und Krabben findet jeden Morgen (außer sonntags) statt. Die traditionellen großen Auslegerkanus sind ein malerischer Anblick in diesem Dorf, das einst ein Handelshafen für die Portugiesen und Holländer war. Weitere Attraktionen sind das alte holländische Fort Tor sowie der niederländische Kanal. 

    3. Tag: Habarana
    Nach dem Frühstück Weiterfahrt nach Habarana, der zentrale Punkt des kulturellen Dreiecks und der bequemste Ausgangspunkt für Ausflüge in die alten historischen Städte. Obwohl der Ort auch als „Trockenzone“ bezeichnet wird, ist er alles andere als trocken. Mit Hunderten von Seen und durch ein ausgeklügeltes Netz von Kanälen verbunden. Dieses ermöglicht eine atemberaubend schöne Landschaft und fruchtbaren Lebensraum für eine unglaubliche Artenvielfalt in Sri Lanka. Dorfspaziergänge und Spaziergänge im Wald, Vogel-und Tierbeobachtung, Safaris auf einem Elefantenrücken, Radfahren, Wandern und Bootfahren sind in dieser Region möglich. Am Nachmittag Ausflug nach Sigiriya: Es geht zum sagenumwobenen "Löwenfelsen" nach Sigiriya, welcher bereits seit 1982 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes steht. Schon von weiter Ferne kann man das Plateau des ca. 200m hohen Monolithen mit den Überresten des Palastes von König Kasyappa (473-491) sehen. Man bezeichnete Sigiriya als das achte Weltwunder und neben dem Palast begeistern vor allem die Gartenanlage sowie die Fresken und Wandmalereien aus dem 5. Jahrhundert. Der Aufstieg zum Felsen ist recht anstrengend, wird aber mit einem traumhaften Blick über Sri Lanka belohnt.

    4. Tag: Polonnaruwa
    Am frühen Morgen fahren Sie nach Polonnaruwa. Die Bucht wird von der lokalen Fischergemeinde genutzt. Sie haben die Möglichkeit dabei zu helfen, die Fische aus den Netzen zu entwirren und in die Eimer zu verteilen. Fahren Sie anschließend mit auf einem traditionellem Fischerboot. Das Boot kommt bald auf einer kleinen Insel in der Mitte des Sees an, hier leben tausende Ibisse und Kormorane. Auf der Insel laufen Sie über die Felsen um auf den Gipfeln zu Frühstücken. Anschließend Rückfahrt zum Ufer und Abschied von den  Fischer-Familien. Ausflug zu den Ruinen Polonnaruwas, die Sie auf Fahrrädern erkunden. Der hervorragend gestaltete archäologische Park von Polonnaruwa ist ein faszinierendes Zeugnis des zweitältesten Königreichs von Sri Lanka aus dem 11. und 12. Jahrhundert.

    5. Tag: Dambulla - Kandy
    Nach dem Frühstück, Weiterfahrt nach Kandy über Dambulla und Ausflug zu den Höhlen von Dambulla. Das UNESCO-Weltkulturerbe liegt in der Nordzentralprovinz Sri Lankas. Sie besuchen die Höhlen vom Dambulla mit ihren unzähligen Buddha-Statuen. Diese gehen auf die Anfänge des Buddhismus auf Sri Lanka zurück. Der erstaunliche Komplex aus 5 Höhlen, diente zunächst als Zufluchtsort für einen König. Er gab den Auftrag prächtige Bilder in die Felsen zu schnitzen. Kandy - die schöne exotische Stadt gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Umgeben von Hügeln, mit einem ruhigen See in der Mitte, ist es der Ort des berühmten Zahntempels und den Königlichen Botanischen Gärten verankert - die Heimat einer der besten weltweiten Orchideen-Sammlungen.
    Am Abend fahren Sie mit einem Tuk-Tuk um den Kandy Lake herum und besuchen den Tempel des heiligen Zahns. Im Tempel wird der linke obere Eckzahn Buddhas aufbewahrt. Diese Reliquie, die dem Tempel den Namen gibt, ist daher die wichtigste buddhistische Pilgerstätte Sri Lankas. Genießen Sie die Farben und Düfte, die Zeremonien und die Rituale der Pilger!

    6. Tag: Kandy (Freizeit oder optionale Ausflüge)
    Besichtigen Sie heute die Sehenswürdigkeiten in Kandy auf eigene Faust, entdecken Sie das Bergland, den Milchsee oder den nahegelegenen botanischen Garten.
    Optional können Sie einen Ausflug zu den drei Tempeln buchen: Embekke Devalaya ist ein hölzerner Tempel im Dorf Ambakka. Dieser historische Tempel ist umgeben von Teeplantagen und Reisfeldern, er ist ein altes Heiligtum und Lord Kataragama gewidmet. Der Gadaladeniya Tempel ist einer der ältesten Tempel in der Region. Er liegt auf einem kleinen Hügel, der aber leicht zu besteigen ist. Der Tempel wurde um 1344, während des Gampola Königreichs, erbaut. Der Tempel Lankathilaka befindet sich auf einem riesigen Felsenhügel der tagsüber, bei starker Hitze, nicht ganz einfach zu erklimmen ist. Der Tempel wurde um 1344 während des Gampola-Königreichs erbaut. Er enthält viele erstaunliche Stein- und Holzschnitzereien und eine große Buddha-Statue aus Stein im Inneren des Tempels. Und/Oder buchen Sie eine optionale Dorfwanderung mit Mittagsessen: Sie erkunden die Webkunst der Frauen aus dem Dorf, sie bewahren die Kunst und die Muster der traditionellen Webereien. Sammeln Sie hier praktische Erfahrungen, wandern Sie durch das Dorf zu dem Felsen in der Mitte und lassen Sie sich dort ein Mittagessen schmecken. Ein langsam gekochtes, üppiges Mahl mit lokalem Gemüse und Fleisch.

    7. Tag: Bandarawela
    Nach dem Frühstück fahren Sie zum Bahnhof Kandy und unternehmen eine Zugfahrt nach Bandarawela. Bandarawela ist eine ruhige, bescheidene, hügellandschaftliche Stadt in den Teeplantagen. Diese Kolonial- Stadt verfügt über noch viele gut erhaltene alte Gebäude, sowie dem Hotel Bandarawela und dem „The Old Cargill’s“ Supermarkt. Übernachtung in Bandarawela.

    8. Tag: Bandarawela
    Treffen Sie heute einheimische Teepflücker auf einer Teeplantage. Sie werden Ihnen die Kunst der Kommissionierung der „zwei Blätter und Knospe“ lehren, welche der Ausgangspunkt des berühmten „Ceylon Tee’s“ ist. Anschließend bekommt jedes Gruppenmitglied einen Korb und es wird ein Teepflückwettbewerb durchgeführt. Nach der Kürung des Gewinners geht es weiter zum Liyangahawela Tempel. Der Tempel ist mehr als 120 Jahre alt und befindet sich in einer ländlichen Ortschaft. Dort werden Sie an einer 2-Stündigen Meditation teilnehmen mit einem anschließenden Gespräch mit einem Mönch. Rückfahrt zum Hotel und Übernachtung in Bandarawela.

    9. Tag: Yala Nationalpark
    Nach dem Frühstück Weiterfahrt nach Yala, auf dem Weg dorthin sehen Sie den Ravana Wasserfall, dieser ragt etwa 25 Meter in die Höhe. Der Wasserfall ist Teil des Ravana Ella Wildlife Schutzgebiets und ist 6 Kilometer vom Bahnhof in Ella entfernt.
    Genießen Sie Ihren Nachmittag bei einer Jeep Safari durch den Yala Nationalpark.
    Yala - Der bekannteste Nationalpark Sri Lankas ist populär für seine Elefanten, Leoparden, Bären, Krokodile und Wildschweine. Mit 97.800 Hektar ist er der zweitgrößte Nationalpark Sri Lankas. Durch sein offenes hügliges Gelände ist der Park seit vielen Jahren berühmt für seine Elefanten. Große Teile des Parks erinnern an eine afrikanische Dornbuschsavanne. Die äußeren Teile des Parks werden dagegen von Monsunwäldern dominiert. Der etwa 35 km lange Küstenstreifen des Parks ist dicht bewachsen, vor allem an den mit Lagunen versehenen Flussmündungen. Nahe der Küste befindet sich auch ein Sumpfgebiet, das Kumana Mangrave Swamp. Nach der Regenzeit erblühen zahlreiche Wildblumen und Kletterpflanzen. Übernachtung in Tissa.

    10. Tag: Tissa
    Besuch der Pola - die Pola ist der traditionelle Name für das Dorffest, bei dem alle Dorfbewohner aus den abgelegenen Gebieten ihr selbst angebautes Obst und Gemüse mitbringen, sowie verschiedene Sorten von Süßigkeiten. Händler bieten Geschirr und Besteck, Kleidung und Herrenartikel, sowie andere Waren zum Verkauf an. Ein Besuch bei dem Dorffest und das Handeln um die Wahre ist ein ganz besonderes Erlebnis. Anschließend fahren Sie zu einem Haus in dem Dorf. Das dort lebende Pärchen ist sehr geübt in der traditionellen Kochkunst und freut sich immer darauf ihre Kochkenntnisse mit Touristen zu teilen.

    Optional: Safari in Udawalawe
    Der Udawalawe Nationalpark hat eine Fläche von 31.800 Hektar. Umgeben von Bergketten besteht das Gelände hauptsächlich aus offenem Grasland und Wäldern. International bekannt ist der Park für seine großen Elefantenherden, sowie für verschiedene Arten von Hirschen, Wildschweinen, die gefährlichen wilden Büffel und Schakale. Leoparden werden selten gesichtet. Übernachtung in Tissa.

    11. - 13. Tag: Kalutara
    Am 11. Tag Fahrt von Tissa an die Westküste zum Badeaufenthalt.

    Optionaler Ausflug am 12. Tag zum Whale Watching:
    Nach dem Frühstück fahren Sie nach Mirissa zu einem schönen und entspannten Strandaufenthalt. Zwischen 05:30 Uhr und 06:00 Uhr fahren Sie los zum Hafen von Mirissa, um von dort aus Ihren Ausflug zu beginnen. Sie begeben sich auf die Suche nach Blauwalen und Pottwalen. Mit ein wenig Glück werden Sie sogar Delfine sehen können. Zwischen den Monaten November bis April wird der Ausflug vor der Küste Mirissas sehr früh beginnen, um den unglaublichen Blauwalen zu folgen. Sie sind die größten Tiere der Welt. Die Kommerzielle Walbeobachtung steckt noch in ihren Kinderschuhen. Somit wäre dies eine Erfahrung die nur wenige vor Ihnen machen durften.

    14. Tag: Rückflug nach Deutschland
    Transfer zum Flughafen  und Rückflug nach Deutschland.

  • Preise & Termine
    Abreisen im ZeitraumPreis pro Person in €

    01.11.-13.12.17
    08.04.-14.07.18
    25.08.-31.10.18

    2.095,-
    14.12.-15.01.182.485,-
    16.01.-07.04.18
    01.08.-24.08.18
    2.185,-


    Mindestteilnehmerzahl = 2 Personen
    Abreise: täglich möglich

    Sorry, Search currently not available.
  • Länderinformationen

    Länderinformationen Sri Lanka

    Entdecken Sie UNESCO-Weltkulturerbestätten, wie beispielsweise den sagenumwobenen „Löwenfelsen“ in Sigiriya auf Ihren Sri Lanka Reisen. Die Küstengebiete Sri Lankas laden mit kristallklarem Wasser zum erholsamen Verweilen ein. Bei einer Safari im Yala-Nationalpark wird das grüne Landesinnere erkundet, wo man auf seiner Sri Lanka Rundreise auf Wasserbüffel, Wildschweine, Hirsche, Affen und mit etwas Glück sogar den "König der Tiere Sri Lankas" - den Leoparden, trifft. Die vielfältige Naturlandschaft Sri Lankas ist durch den Tier- und Pflanzenschutz beinahe unberührt und bietet Einblicke das Leben der landestypischen Flora und Fauna.

    Fläche: 65.610 km²
    Bevölkerungszahl: 20,33 Millionen (2012)
    Bevölkerungsdichte:314,7 Einwohner pro km²
    Hauptstadt: Colombo
    Sprache: Amtssprachen sind Singhalesisch und Tamil, Verkehssprache ist Englisch

    Einreisebestimmungen
    Für Deutsche besteht in Sri Lanka Pass- und Visumpflicht. Die Einholung eines gebührenpflichtigen Visums erforderlich. Dieses soll vorab als „Electronic Travel Authorization“ (ETA) im Online Verfahren unterwww.eta.gov.lk beantragt werden. Gegen Aufpreis kann das Visum auch bei der Einreise am Flughafen ausgestellt werden. Die Gebühr für ein Besuchs- oder Geschäftsvisum mit einer Gültigkeit von bis zu 30 Tagen für die einmalige Einreise beträgt 30 USD. Wird das Visum bei der Einreise am Flughafen ausgestellt, erhöht sich die Gebühr auf 35 USD. Bitte beachten Sie, dass die Beantragung eines Besuchsvisums bei der Einreise am Flughafen u. U. mit langen Wartezeiten verbunden ist.

    Geographie
    Sri Lanka liegt im Indischen Ozean, südöstlich des indischen Subkontinents. Es misst etwa 445 Kilometer in Nord-Süd und 225 Kilometer in Ost-West. Von Indien ist es durch die Palkstraße und den Golf von Mannar getrennt. Die Korallenfelsinseln der Adams Brücke stellen eine lose Verbindung zwischen dem Nordwesten Sri Lankas und dem indischen Festland dar.

    Sri Lanka kann in drei verschiedene Landschaften eingeteilt werden: zentrales Hochland mit den berühmten Teeanbaugebieten und bis zu 2.500 m hohen Bergen, Tieflandebenen die schon vor Jahrhunderten durch künstliche Bewässerung fruchtbar gemacht wurden und den Küstenbereich mit Fischerei und Palmenstränden.

    Klima
    Sri Lanka, zwischen dem sechsten und zehnten nördlichen Breitengrad gelegen, hat ausgesprochenes tropisches Monsunklima, das durch den Einfluss des Indischen Ozeans etwas gemildert wird. Jahreszeiten als solche gibt es nicht. Die Halbinsel Jaffna im Norden des Landes ist heiß und trocken; die Küstengebiete sowie das Flachland im Süden und Westen sind warm und feucht: Das zentrale Bergland mit Höhen bis 2.500 m ist teils trocken, teils feucht, aber kühler als das Flachland. In Colombo und im Südwesten regnet es im Allgemeinen in den Monaten Mai bis August und im Nordosten von November bis Februar. Im Bergland regnet es meist in den Monaten Juli bis Dezember. Die durchschnittlichen Temperaturen betragen in der Ebene etwa 30-35° C, in den Bergen ca. 22°C (nachts ca. 10-16°C). Die wärmsten Monate sind der März und der April.

    Kleidung
    Das ganze Jahr über sollte man gut waschbare, atmungsaktive Sommerkleidung dabei haben. Für die Abende empfehlen sich auch leichte Wollsachen. Für Ausflüge ins oder Aufenthalt im Bergland sind warme Wolljacken oder ein warmer Pullover erforderlich, da es morgens und abends meist sehr kühl ist. Eine Regenjacke ist das ganze Jahr über notwendig. Auch sollte man auf jeden Fall gute Sonnenbrillen mitnehmen.Strandkleidung ist keine ausreichende Bekleidung für die Öffentlichkeit. Bei besuchen von Hindu- oder buddhistischen Tempeln sollten Schulter und Oberschenkel bedeckt sein und sie sind ohne Schuhe und ohne Kopfbedeckung zu betreten. Das Oben ohne Baden ist verboten.

    Essen und Trinken
    Auf der Insel wird Sri Lanka-, chinesische und europäische Küche geboten. Die einheimische Küche besteht besonders aus "Rice & Curry", wobei mit "Curry" nicht das uns bekannte Mischgewürz gemeint ist, sondern eine Reihe von Gerichten, die aus Fleisch, Fisch und Gemüse bestehen, aber mit den verschiedenartigsten Gewürzen der Insel angereichert sind. Diese Küche erscheint dem europäischen Gaumen anfangs etwas scharf; das wird durch die Zugabe von geraspelter Kokosnuss gemildert.Sri Lanka besitzt unzählige Arten tropischer Früchte wie Papayas, Ananas, Avocados sowie mehr als ein Dutzend verschiedener Bananensorten. Während der Saison gibt es auch Mangos, Mangostinos, Custard Apples, Jambus und Rambuttans. An einheimischem Gemüse gibt es Jak, Brotfrucht, Murunga, Brinjals (Auberginen) und Bandakka (Okra).Alle guten einheimischen Getränke, der Tee ausgenommen, stammen von Palmen. Den Saft der "Thambili" oder Königskokosnuss trinkt man am besten aus der frisch aufgeschnittenen, goldenen Fruchthülle. Oft wird der Saft zu "Arrak" destilliert, der in seiner besten Qualität sehr stark sein kann.

    Gesundheitsvorsorge
    Impfungen sind für Reisen nach Sri Lanka nicht vorgeschrieben, es empfehlen sich jedoch einige prophylaktische Maßnahmen. Die tropischen Krankheiten Typhus, Denguefieber, Hepatitis A und B, Japanische Enzephalitis und Malaria können gelegentlich auftreten.Durch hygienisches Essen und Trinken (nur abgekochtes Wasser, nichts lau Aufgewärmtes essen) und konsequenten Mückenschutz können die meisten zum Teil auch gefährlichen Infektionserkrankungen und Durchfälle vermieden werden. Vorbeugend gegen Malaria helfen Mückenschutz, u.a. Repellentien, Mückennetz, bedeckende und helle Kleidung. In städtischen Gebieten und an der Südwestküste kommt Malaria so gut wie nicht vor. Medikamente zur Prophylaxe gegen Malaria sind in Abhängigkeit von Dauer des Aufenthaltes und genauer Reiseroute z.B. bei Touren in den Dschungel zu erwägen. Das Tropeninstitut berät Sie hierzu gerne. Sinnvolle Impfungen sind: Schutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt über drei Monate auch Hepatitis B. Bei besonderer Exposition (Landaufenthalt, Jagd, Jogging, u.a.) kann Impfschutz gegen Tollwut und Japanenzephalitis sehr sinnvoll sein.

    Zoll
    Ausländische Tabakwaren dürfen nicht eingeführt werden.Die Einfuhr von Artikeln, die aus geschützten Tier- und Pflanzenarten hergestellt werden, ist untersagt. Die Ausfuhr von Antiquitäten (alle Gegenstände, die älter als 50 Jahre sind) bedarf der behördlichen Genehmigung.

    Die Einfuhr und Ausfuhr von Waffen und Drogen ist streng untersagt.
    Deutsche, die ein Haustier mit nach Sri Lanka nehmen möchten, müssen vor Abreise eine Einfuhrerlaubnis für das Tier einholen. Tiere, die ohne Einfuhrerlaubnis in Sri Lanka eintreffen, werden umgehend und kostenpflichtig nach Deutschland zurücktransportiert.

    Währung
    Das gesetzliche Zahlungsmittel ist die Sri-Lanka-Rupie (LKR), der in 100 Cents unterteilt ist. Der Wechselkurs liegt bei 1 EUR = 180,2 (Stand Apr 2014)

    Geschäftszeiten
    Banken:Mo bis Fr 9-13.30 Uhr sowie stundenweise an Samstagen und in den Abendstunden. Die Bank im Flughafen in Colombo hat zu allen Abflug- und Ankunftszeiten geöffnet. Außerdem halten einige Banken spezielle Wechselschalter länger offen, z.B. die Bank of Ceylon, York Street, Colombo, Mo bis Fr 9-18 Uhr und an Wochenenden und Feiertagen 9-16 Uhr.Geschäfte: Meist von 10-18 Uhr, einige öffnen auch schon früher. Manche haben zwischen 13 und 14 Uhr Mittagspause. Darüber hinaus werden die Öffnungszeiten bisweilen sehr unzuverlässig gehandhabt und es kann vorkommen, dass kleinere Läden ohne ersichtlichen Grund für eine Weile geschlossen halten. Der wöchentliche Ruhetag ist der Sonntag, dennoch haben große "Malls" 7 Tage die Woche geöffnet.Büros: In der Regel Mo bis Fr 9-17 UhrBehörden: Mo bis Fr 8.30-16.30 UhrPost: Mo bis Fr 8-17 Uhr; die Hauptpost in Colombo, Janadhipathi Mawatha, Colombo 10, Tel. 36 62 03 (gegenüber dem Präsidentenpalast gelegen) ist rund um die Uhr für den Verkauf von Briefmarken und für Ortsgespräche geöffnet.Tempel und Schreine: von Dämmerung bis Dämmerung.

    Elektrizität
    Auf der gesamten Insel beträgt die Stromspannung 220 Volt.

    Feiertage
    1. Januar (Neujahr), 4. Februar (Unabhängigkeitstag), 13./14. April (Neujahr für Singhalesen und Tamilen), 1. Mai (Tag der Arbeit), 22. Mai (Tag der Nationalhelden), 30. Juni (Bankfeiertag),  25. Dezember (Weihnachten), 31. Dezember (Sylvester); außerdem ist der Tag des Vollmondes („poya“) immer ein Feiertag.Die Hauptferienzeit geht von Ende März bis Ende April. 

Unverbindliche Anfrage

Unverbindliche Anfrage

Bitte alle Felder mit einem *Sternchen ausfüllen

Weitere Angebote
Dubai und Sri Lanka
ab 2.095,00