Gesichter Indochinas: Vietnam & Kambodscha

13 Tage Rundreise: Vietnam und Kambodscha

Angebotsnummer: HAN03R
ab 2.499,00 €
030 / 285 33 400
13 Tage Rundreise: Vietnam und Kambodscha
13 Tage Rundreise: Vietnam und Kambodscha
13 Tage Rundreise: Vietnam und Kambodscha
13 Tage Rundreise: Vietnam und Kambodscha
13 Tage Rundreise: Vietnam und Kambodscha
13 Tage Rundreise: Vietnam und Kambodscha
13 Tage Rundreise: Vietnam und Kambodscha
13 Tage Rundreise: Vietnam und Kambodscha
13 Tage Rundreise: Vietnam und Kambodscha
13 Tage Rundreise: Vietnam und Kambodscha
  • Reisebeschreibung

    Asien Reise-Kombination 
    13 Tage Rundreise: Gesichter Indochinas. Vietnam und Kambodscha

    Auf dieser Rundreise  erleben Sie Vietnams Glanzlichter und erkunden im Anschluss die Höhepunkte Kambodschas. Sie lernen lebendige Metropolen und charmante Städtchen kennen, erhalten Einblicke in das dörfliche Leben, unternehmen eine Fahrradtour, erleben spektakuläre Landschaften und besuchen imposante Weltkulturerbe-Stätten.  

    Im Reisepreis enthalten:

    • Linienflüge mit renommierter Airline (z.B. Vietnam Airlines, Qatar Airways) in Economy Class ab Frankfurt nach Hanoi und zurück von Siem Reap inkusive aller aktuellen Steuern und Gebühren (Änderungen möglich)
    • 10 Übernachtungen in 3*-Hotels (Landeskategorie)
    • Mahlzeiten laut Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
    • Ausflüge und Besichtigungen mit Eintrittsgeldern laut Programm
    • alle Transfers und Fahrten in modernen, klimatisierten Fahrzeugen
    • alle Flüge innerhalb Vietnams und Flug nach Siem Reap
    • örtliche deutschsprachige Reiseleitung
    • Informationsmaterial  

    Nicht im Reisepreis enthalten:

    • Visagebühren für Kambodscha: ca. € 36,- p.P.
    • ggf. Visagebühren für Vietnam z.Zt. kostenfrei
    • Reiseversicherungen, persönliche Ausgaben z.B. für Getränke, weitere Mahlzeiten, Trinkgelder etc.

    Hinweis: Änderungen des Reiseablaufs bei gleichem Leistungsumfang möglich! Nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität.

  • Reiseprogramm

    Reiseverlauf als PDF herunterladen

    1. Tag: Deutschland - Hanoi
    Flug ab Frankfurt, Berlin oder München nach Hanoi (Umsteigeverbindung).  

    2. Tag: Ankunft in Hanoi
    Ankunft in Hanoi. Transfer zum Hotel. Nutzen Sie den restlichen Tag und erkunden Sie die vietnamesische Hauptstadt. 2 Übernachtungen in Hanoi.

    3. Tag: Stadtbesichtigung in Hanoi (F)
    Am Morgen beginnen Sie Ihre ganztägige Entdeckungstour der Hauptstadt mit dem Besuch des Ho-Chi-Minh-Mausoleums. Dabei handelt es sich um eine Hommage an die Architektur des Lenin-Mausoleums in Moskau, einem traditionellen Stelzenhaus und der Einsäulen-Pagode – erbaut im 11. Jahrhundert. Später besuchen Sie das Ethnografische Museum. Dieses wurde 1997 auf dem Frankophonie-Gipfel gegründet; es ist sowohl ein Forschungszentrum als auch ein öffentliches Museum, in dem 54 ethnische Gruppen, die in ganz Vietnam gefunden worden, ausgestellt werden. Am Nachmittag besuchen Sie den Literaturtempel (VanMieu auf Vietnamesisch), der sich an dem Ort befindet, auf dem die erste Universität von Vietnam gegründet wurde. Erbaut wurde die Universität 1070 von Kaiser Ly Thanh Tong; diese war zunächst Prinzen und Mandarine vorbehalten. Mit ihren uralten Höfen, Altären und Dächern ist Van Mieu ein besonderes Beispiel für vietnamesische Architektur. Weiter geht es dann in den Altstadtteil Old Quarter und in die Umgebung des Schwert-Sees. Abends werden Sie eine traditionelle Wasserpuppentheater-Aufführung genießen können – eine Kunstform, die tausend Jahre zuvor von Bauern aus dem Gebiet des Deltas des Roten Flusses erfunden wurde und schließlich in der Ly- und Tran-Dynastie zur königlichen Unterhaltung diente. Diese typische und wunderschöne Kunstform porträtiert häufig alltägliche Szenen aus dem Leben und Legenden mit traditioneller Musik im Hintergrund.

    4. Tag: Hanoi - Halong Bucht (F/M/A)
    Am Morgen verlassen Sie Hanoi in Richtung Ha Long Bucht, die Sie gegen Mittag erreichen. Gehen Sie an Bord einer modernen Holzdschunke, die im traditionellen Stil gebaut wurde, und erkunden Sie eine der beeindruckendsten Touristenattraktionen in Südost-Asien. Die Bucht umfasst ca. 2.000 Inseln und zählt zum UNESCO-Weltnaturerbe. Die Inseln sind größtenteils unbewohnt und mit dichter Vegetation bewachsen. Die bizarren Kalkfelsen ragen teilweise schroff aus dem türkisfarbenen Wasser hervor. An Bord können Sie während des Mittag- und Abendessens die lokalen Köstlichkeiten aus dem Meer dann auch direkt genießen. Übernachten werden Sie ebenfalls an Bord.

    5. Tag: Halong Bucht - Hanoi - Da Nang - Hoi An (F)
    Wenn Sie früh morgens aufstehen, haben Sie die beste Aussicht auf die Bucht mit ihrem klaren Wasser. Nach dem Frühstück passieren Sie die spektakulären Sandsteinformationen von Halong. Entdecken Sie diesen entlegenen und idyllischen Teil der Bucht und seine einzigartigen Inseln. Gegen 10:30 Uhr checken Sie aus und kehren zum Hafen von Ha Long zurück. Von Hanois Noi Bai Flughafen fliegen Sie nach Da Nang. Begrüßung am Flughafen und Transfer zum Hotel in Hoi An. 2 Übernachtungen im Hotel in Hoi An.

    6. Tag: Hoi An (F)

    Am Morgen geht es mit dem Fahrrad durch eine Lagunenlandschaft zu dem kleinen Ort Tra Que, der für seinen Gemüseanbau berühmt ist. Hier erwarten Sie einmalige Kräuter-, Gewürz- und Gemüsegärten, die Sie schon von Weitem am Geruch erkennen können. Helfen Sie den lokalen Bauern ein wenig bei der Ernte, um Minze und Basilikum für Ihre anschließende Einführung in die Geheimnisse der Küche von Tra Que zu bekommen. Natürlich dürfen Sie die zubereiteten Köstlichkeiten auch direkt genießen.

    Am Nachmittag besichtigen Sie die Altstadt von Hoi An, die aufgrund der gut erhaltenen historischen Gassen und Häuser von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Streifzug durch den Ort mit der japanischen Brücke, dem chinesischen Tempel und dem Haus von Phung Hung.

    7. Tag: Hoi An - Hue (F)

    Am Morgen Fahrt nach Hue erfolgt über den berühmten " Wolkenpass" Hai Van. Von hier haben Sie eine wunderbare Aussicht auf die Küstenlinie Vietnams! In Hue angekommen, besuchen Sie die Grabstätte des Kaisers Minh Mang, die Thien Mu Pagode am Parfümfluss und die kaiserliche Zitadelle. Übernachtung in Hue.

    8. Tag: Hue - Saigon (F)
    Am Morgen Transfer zum Flughafen Hue und Flug nach Ho Chi Minh Stadt (Saigon). In Saigon, der heimlichen Haupstadt besuchen Sie die wichtigsten historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt: das alte Postamt, die Kathedrale Notre-Dame, das Kriegsmuseum und die Dong Khoi Straße. Freizeit am Nachmittag. Übernachtung in Saigon.

    9. Tag: Saigon - Siem Reap (F)
    Freizeit bis zur Fahrt zum Flughafen für Flug nach Siem Reap am Nachmittag. Die Zimmer stehen Ihnen bis zum Mittag zur Verfügung. Empfang auf dem Flughafen und Fahrt zum Hotel. 2 Übernachtungen in Siem Reap.

    Optionale Besichtigungsprogramme in der Umgebung von Saigon:

    Tunnel von Cu Chi

    Sie verlassen Ho-Chi-Minh-Stadt früh am Morgen und fahren zu den Cu-Chi-Tunneln, die sich eine Stunde von der Stadt entfernt befinden. Ursprünglich wurden die Tunnel mit den Händen von den Viet Minh (Widerstandskräfte) im französischen Indochinakrieg gegraben. Dieses Netzwerk von Untergrundtunneln wurde im amerikanischen Vietnamkrieg weiter ausgebaut. Zu Hochzeiten waren sie 200 Kilometer lang, 3 bis 4 Meter tief und sehr gut ausgestattet, inklusive Konferenzräumen, medizinischen und sanitären Anlagen. Heutzutage handelt es sich um eine der größten historischen Stätten des Vietnamkrieges. Sie werden Ihren Besuch mit dem Schauen einer Dokumentation über den Tunnel und den Krieg in den 60er- und 70er-Jahren beginnen. Danach können Sie sich durch verschiedene, enge Untergrundkanäle zu den Räumlichkeiten begeben: Büros, Küchen, Konferenzräume, Waffenkammern und Krankenhäuser. Zum Abschluss der Tour haben Sie die Möglichkeit, die Spezialität von Cu Chi zu probieren, khoai my luoc (gekochter Maniok) – ein vietnamesisches Gericht, das während des Krieges täglich gegessen wurde. Nach Ihrem Besuch kehren Sie zum Hotel in Saigon zurück. (Mittagessen inklusive)

    Besuch im Mekong Delta

    Am frühen Morgen verlassen Sie Ho-Chi-Minh-Stadt, um Ben Tre im Mekong-Delta zu erkunden. Bei Ihrer Ankunft in der Stadt Ben Tre unternehmen Sie in einem motorisierten Boot einen Ausflug auf dem Ben-Tre-Fluss, bei dem Sie mehrere Stops einlegen: Besichtigung eines traditionellen Ziegelofens, Verarbeitung von Kokosnüssen, Herstellung von Schlafmatten bei Familien in Cai Son und Thanh Nhnon. Genießen Sie frisches Obst und grünen Tee, während Sie in einem lokalen Haus entspannen. Anschließend geht Ihre Reise mit dem Fahrrad weiter und Sie passieren Reisfelder und Gemüsegärten. Für das Mittagessen werden Sie an einem kleinen Restaurant halten, in dem Sie Spezialitäten, besonders den „Elefantenohrenfisch“, probieren können. Rückfahrt zum Hotel in Saigon. (Mittagessen inklusive)

     

    10. Tag: Angkor Thom, Angkor Wat und Tempel Ta Prohm (F)

    Am Morgen fahren Sie auf einer Straße, die von hunderte Jahre alten, riesigen Bäumen gesäumt ist. Urplötzlich werden Sie auf eine majestätische Steintür, den Eingang von Angkor Thom, auch als 'die große Stadt' bezeichnet, treffen. Wie aus dem Nichts erscheinen neugierig lächelnde, in Stein geschnitzte Gesichter auf magische Weise – der Bayon-Tempel, errichtet etwa zwischen dem 12. und 13. Jahrhundert. Dieses erstaunliche Bauwerk ist von 54 Türmen umgeben, von denen jeder mit 4 Gesichtern verziert ist.

    Nach dem Besuch des Bayon-Tempels begeben Sie sich zum Baphuon, einem Tempelberg aus dem 11. Jahrhundert, dessen Restaurierung durch französische Architekten vor gar nicht so langer Zeit abgeschlossen wurde. Anschließend können Sie die Elefantenterrasse mit ihrer Länge von 350 Metern bestaunenn die einst für königliches Publikum und öffentliche Zeremonien verwendet. Weiter geht Ihre Tour zur Terrasse des Lepra-Königs, erbaut im 12. Jahrhundert und übersät mit herrlichen Aspara-Skulpturen.

    Am Nachmittag besuchen Sie den berühmtesten Tempel: Angkor Wat. Sie starten im Mittelschiff und werden sehr schnell realisieren, wie riesig der Tempel ist. Diese architektonische Errungenschaft ist im Ganzen sehr künstlerisch, aber auch ein Wunder bei Betrachtung der ganzen kleinen Details. Ihre Tour endet mit dem Besuch von Ta Prohm, einem Tempel, der von tropischer Natur umschlungen wurde.

    11. Tag: Siem Reap (F)

    Der heutige Tag in Siem Reap steht Ihnen für individuelle Erkundungen zur Verfügung.\\

    Optionales Programm: Einblicke in dörfliches Leben

    Sie beginnen Ihre Erkundung, indem Sie Ihr eigenes traditionelles Frühstück zubereiten und bei der Zubereitung von Reisnudeln helfen. Anschließend können Sie ein zweites Frühstück mit der Familie einnehmen.

    Weiter geht es zu einem anderen Dorf, das sich auf die Herstellung von Bambus-Klebreis und die Ernte von Kokosnüssen spezialisiert hat. Assistieren Sie bei der Zubereitung der Bambusfüllung, während Sie schmackhafte kambodschanische Snacks und eine frische Kokosnuss probieren. Auf dem Weg werden Sie verschiedene Zuckerrohr-Stände sehen. Die Dorfbewohner werden Ihnen erläutern, wie Sie die Früchte auf unterschiedlichen Wegen verarbeiten. Natürlich können Sie bei der Verarbeitung helfen. Beim nächsten und letzten Halt besuchen Sie eine Familie, die verschiedene Alltagsprodukte aus Palmenblättern herstellt. Sie haben die Möglichkeit, Ihr eigenes Produkt als ein außergewöhnliches und sehr persönliches Souvenir mit nach Hause zu nehmen. Rückfahrt nach Siem Reap und Freizeit am Nachmittag.

    12. Tag: Tonle Sap und Rückflug nach Deutschland (F)

    Am Morgen fahren Sie nach Kompong Kleang, ein Dorf, das 40 Kilometer von Siem Reap entfernt liegt. Sämtliche Häuser sind auf Stelzen gebaut und bieten eine außergewöhnliche natürliche Umgebung. Je nach Jahreszeit und Wasserstand können Sie Auen, Reisfelder und Wasser so weit das Auge reicht oder beeindruckende Stelzenhäuser sehen. Per Boot fahren Sie zu einem riesigen See, auf dem Menschen leben, die ihre Häuser im Jahresrhythmus bewegen. Rückfahrt nach Siem Reap. Die Zimmer im Hotel stehen Ihnen bis 12:00 Uhr zur Verfügung.

    Transfer zum Flughafen von Siem Rep und Rückflug nach Deutschland.

    13. Tag: Ankunft in Deutschland
    Die Reise endet mit Ankunft auf dem Flughafen.

  • Preise & Termine
         
    Reisetermine Preis in € p.P. im DZ ab EZ-Zuschlag 
    08.01.-20.01.2023 2.899,- 270,-
    05.02.-17.02.2023 2.899,- 270,-
    19.02.-03.03.2023 2.745,- 270,-
    19.03.-31.03.2023 2.599,- 270,-
    15.10.-27.10.2023 2.499,- 270,-
    19.11.-01.12.2023 2.499,- 270,-
    Sorry, Search currently not available.
  • Länderinformationen

    Länderinformationen Vietnam

    Vietnam zieht sich vom subtropischen Norden mit der Hauptstadt Hanoi und seinem grünen Hochland
    bis zur Grenze von China und ist von Gebirgsland und Tälern geprägt. Höchster Gipfel ist der Fan Si Pan mit über 3.100 m. Der Rote Fluss durchzieht den Norden des Landes und prägt die Karstlandschaft mit. Sein Delta ist die romantische Halong-Bucht, südöstlich von Hanoi gelegen, die Sie auf einer Bootsfahrt mit Übernachtung an Bord einer komfortablen Dschunke erleben sollten.
    Vietnams Mitte ist ein schmaler Landstreifen, der östlich vom südchinesischen Meer und westlich vom Truong-Son-Gebirgszug begrenzt wird. Die höchsten Gipfel sind um 2000m hoch und bilden meist auch die Grenze zu Laos. Der Wolkenpass mit tollen Ausblicken in die Gegend ist Verbindungsstrasse zwischen der nördlich liegenden alten Kaiserstadt Hue mit seinen gut erhaltenen Gräbern und der Verbotenen Stadt, sowie dem charmanten Küstenstädtchen Hoi An bei Danang. Das ist auch die Wetterscheide des Landes, wobei ihre Vietnamreise das ganze Jahr seine Vorteile hat, am besten Frühjahr und Herbst.     
    Im Süden des Landes dominiert das fruchtbare Mekong-Delta die Landschaft. Dieses Schwemmlandgebiet ist durch unzählige Flußarme und Kanäle geprägt auf deren „schwimmenden Märkten“ reger Handel getrieben wird. Wirtschaftliches Zentrum im Süden ist Saigon mit gut 7 Mio. Einwohnern. Bekannte Badeorte mit feinsandigen Stränden sind im Süden die Orte Phan Thiet und Mui Ne, sowie etwas nördlicher gelegen der Ort Nha Trang. Die schönsten Strände findet man auf der Insel Phu Quoc,
    die man am Ende der Vietnamreise vom Mekong Delta auch per Fähre erreichen kann.

    Bevölkerung: 79 Mio. Einwohner
    Hauptstadt und Regierungssitz: Hanoi, ca. 2. Mio Einwohner
    Sprache: Vietnamesisch (einsilbige, tonale Sprache mit lateinischen Buchstaben)
    Religion: vorherrschend ist der Buddhismus, es gibt hinduistische, muslimische und christliche Minderheiten
    Zeitunterschied : April - Oktober + 5 Stunden, November - März + 6 Stunden

    Einreise
    Für die Einreise nach Vietnam benötigen Sie ein Visum. Um Wartezeiten bei Einreise zu vermeiden, empfehlen wir die Besorgung des Visums vor Reiseantritt in Deutschland vorzunehmen. Dazu muss der Deutsche Reisepass noch mindestens 6 Monate über das geplante Rückreisedatum hinaus gültig sein. Bitte übersenden Sie uns mit Ihrer Reiseanmeldung eine Kopie der Lichtbildseite Ihres Reisepasses. Wir besorgen Ihnen mit Ihren Passdaten eine Genehmigungsnummer mit der Sie das Visum zu einem vergünstigten Preis direkt in der Botschaft beantragen können.Visa-Kosten der Botschaft (Änderungen kurzfristig ohne Ankündigung möglich): Einmalige Einreise, derzeit 33 EUR Doppelte Einreise, derzeit 48 EUR Genaue Informationen zur Visabesorgung erhalten Sie von uns mit der Reisebestätigung!

    Devisen/Zahlungsmittel
    Die lokale Währung in Vietnam ist der Dong (VND). Für Touristen ist der US$ ebenso ein weit verbreitetes Zahlungsmittel. Es empfiehlt sich genug Bargeld in US$ in sauberen und unbeschädigten Scheinen bei sich zu haben, möglichst in kleiner Stückelung. Die meisten Hotels und größeren Restaurants in den größeren Städten akzeptieren Visa Card und MasterCard. In den Städten erhalten Sie auch an ATM-Geldautomaten Bargeld mit Ihrer EC-Karte mit Maestro-Zeichen. Geheimzahl nicht vergessen! Umrechungskurs, Stand Sep. 09€ - Vietnamesischer Dong (VND) 1 EUR = 25.900 VND 50 EUR = 1.292.029 VND250 EUR = 6.460.145 VND50.000 VND = 1,95 EUR100.000 VND = 3,90 EUR500.000 VND = 19,50 EUR

    Gesundheit / Impfungen
    Für Vietnam und Kambodscha sind derzeit keine Impfungen vorgeschrieben. Bitte überprüfen Sie Ihren Grundimpfschutz. Für Vietnam und Kambodscha ist ganzjährig eine Malaria-Prophylaxe empfohlen. Bitte fragen Sie Ihren Arzt, Apotheker oder das Tropeninstitut. Verzichten Sie auf den Verzehr von ungekochten Mahlzeiten und essen Sie kein ungeschältes Obst, trinken Sie nur abgekochtes Wasser und verzichten Sie auf Eiswürfel in Getränken. Meistens bieten die Hotels Mineralwasser im Hotelzimmer an.

    Kleidung
    Einfache, strapazierfähige Kleidung und bequemes Schuhwerk sind für eine Vietnam-Reise ideal. Ebenso gehört Regen- und Sonnenschutz in Ihr Reisegepäck.Kleidung kann in den Hotels meist gegen einen geringen Betrag gebügelt werden. Auch die Mitnahme eines leichten Schals für klimatisierte Räume ist ratsam.

    Klima
    Reisen nach Vietnam und Kambodscha sind ganzjährig möglich. Im Norden Vietnams herrscht subtropisches Klima - im Süden tropisches Klima. Regionale Unterschiede sind daher groß. Das Winterhalbjahr zwischen Oktober und April / Mai sollte man vorzuziehen; die Sommermonsune bringen meist kurze, starke Regenfälle (im August sind auch Taifune möglich). Kambodscha hat drei Jahreszeiten: die kühlere Jahreszeit von November bis Januar, die heißere Jahreszeit von Februar bis Mai und die Regenzeit von Juni bis Oktober. Gut 4/5 der jährlichen Niederschlagsmenge fällt in der Regenzeit. Die Tagestemperaturen liegen meist zwischen 25° - 35° C.

    Strom / Elektrizität
    In beiden Ländern beträgt die Netzspannung 220 Volt.Da diverse Steckervarianten verbreitet sind, sollten Sie einen Weltreiseadapter mitnehmen.

    Länderinformationen Kambodscha

    Das Königreich Kambodscha in Südostasien liegt am Golf von Thailand zwischen Thailand, Laos und Vietnam. Die Hauptstadt Phnom Penh liegt im Süden des Landes. Das Landschaftsbild wird durch eine Zentralebene geprägt, die teilweise von Gebirgen umgeben ist. In ihr liegt im Westen Kambodschas der See Tonle Sap, durch den Osten fließt der Mekong, einer der zehn längsten Flüsse der Welt.

    Kambodscha ist aus dem Reich Kambuja hervorgegangen, das seine Blüte vom 9. bis zum 15. Jahrhundert erlebte. Seine Ruinen in Angkor, Roluos, Banteay Srei und Preah Vihear wurden ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Nach der Unabhängigkeit von der Kolonialmacht Frankreich im Jahre 1953 folgten jahrzehntelange Bürgerkriege, die viele Opfer unter der Bevölkerung und schwere Schäden in der Wirtschaft hinterließen. Auch der Vietnamkrieg und die Diktatur der Roten Khmer von 1975 bis 1979 brachten dem Land wirtschaftlichen Verfall.

    Bevölkerung: 7,6 Mio. Einwohner
    Hauptstadt und Regierungssitz: Vientiane, ca. 800.000 Einwohner
    Sprache: Loatisch
    Religion: (Theravada-)Buddhismus (ca. 60%), daneben animistische Stammesreligionen, Baha’i, Christen und Muslime
    Zeitunterschied : MEZ +6 Stunden

    Einreise
    Für die Einreise nach Laos benötigen Sie ein Visum. Gegen Vorlage Ihres noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepasses, 2 Passbildern und z. Zt. ca. 35 USD können Sie bei Einreise erhalten. 

    Devisen/Zahlungsmittel
    Die lokale Währung in Laos ist der Kip (LAK). Neben dem Kip werden US-Dollar und Thailändische Baht praktisch überall akzeptiert, auch wenn die Regierung bestrebt ist, die Verwendung dieser Währungen einzudämmen. Der Warenaustausch in den ländlichen Gebieten erfolgt aber meist im Tauschhandel; die Geldwirtschaft beschränkt sich auf die Städte.  An den meisten Geldautomaten kann gegen Zahlung einer Gebühr Geld mit der Kreditkarte abgehoben werden, vereinzelt auch mit der EC-Karte (auf das Cirrus-Zeichen achten) Bargeld beschafft werden.

    Umrechnung
    1 EUR =  ca. 9.400 LAK10.000 LAK = ca. 1 EUR

    Gesundheit / Impfungen
    Bei direkter Einreise aus Deutschland bestehen keine Impfvorschriften. Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen, siehe www.rki.de. Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten) und. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR) und Influenza. Als Reiseimpfung wird Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Typhus, Tollwut sowie Japanische Encephalitis empfohlen.

    Kleidung
    Einfache, strapazierfähige Kleidung und bequemes Schuhwerk sind für eine Vietnam-Reise ideal. Ebenso gehört Regen- und Sonnenschutz in Ihr Reisegepäck.Kleidung kann in den Hotels meist gegen einen geringen Betrag gebügelt werden. Auch die Mitnahme eines leichten Schals für klimatisierte Räume ist ratsam.

    Klima
    Reisen nach Laos und Kambodscha sind ganzjährig möglich. In Laos herrscht tropisches Klima mit hohen Temperaturen, wobei es durch die großen Höhenunterschiede regional zu starken Temperaturschwankungen kommen kann. Das Klima wird sehr stark von den Monsunen beeinflusst. Von Mai bis Oktober herrscht der Sommer- oder Südwestmonsun, der mit starken Niederschlägen und hoher Luftfeuchtigkeit verbunden ist. In dieser Zeit fällt eine Niederschlagsmenge von durchschnittlich 1778 Millimetern, während zwischen November und Februar durch den Nordostmonsun ein trockenes und kühleres Klima anzutreffen ist. In den Monaten März und April herrscht feucht-heißes Klima.

    Strom / Elektrizität
    In beiden Ländern beträgt die Netzspannung 220 Volt.Da diverse Steckervarianten verbreitet sind, sollten Sie einen Weltreiseadapter mitnehmen.