Rundreise Usbekistan Turkmenistan

Usbekistan und Turkmenistan

Angebotsnummer: TAS03K
Usbekistan und Turkmenistan
Usbekistan und Turkmenistan
Usbekistan und Turkmenistan
Usbekistan und Turkmenistan
Usbekistan und Turkmenistan
Usbekistan und Turkmenistan
Usbekistan und Turkmenistan
Usbekistan und Turkmenistan
  • Reisebeschreibung

    Kombi Reise: Usbekistan und Turkmenistan Rundreise

    Entdecken Sie während unserer Kombireise Usbekistan Turkmenistan in Usbekistan die atemberaubende Schönheit der orientalischen Architektur in Städten wie Chiwa, Buchara und Samarkand und reisen Sie in Turkmenistan zu den einstmals bedeutenden Warenumschlagsplätzen der legendären Seidenstraße. Bei dieser Rundreise können Sie zwischen Individualreise oder Kleingruppenreise durch Zentralasien wählen.

    Im Reisepreis enthalten:

    • Linienflug in Economy Class ab vielen deutschen Flughäfen mit Turkish Airlines über Istanbul oder Direktflug ab Frankfurt mit Uzbekistan Airlines nach Taschkent und zurück inkl. aller Steuern und Gebühren (Änderungen möglich)
    • Inlandsflüge Taschkent-Urgentsch und Dashogus-Aschgabat inkl. aller Steuern und Gebühren  (Änderungen möglich)
    • 11 Übernachtung in 3*-Hotels (Landeskategorie) mit Frühstück in Usbekistan
    • 3 Übernachtung in 3*-Hotels (Landeskategorie) mit Frühstück in Turkmenistan
    • 1x Mittagessen im Jurtencamp
    • Ausflüge und Besichtigungen mit Eintrittsgeldern laut Programm
    • Transfers und Fahrten in klimat. Fahrzeugen
    • örtliche, deutschspr. Reiseleitung
    • Informationsmaterial  

    Nicht im Reisepreis enthalten:  

    • Visum für Usbekistan (ca. € 80,- p.P. für zweifache Einreise)
    • Visum für Turkmenistan (ca. € 65,-p.P.)
    • Foto- und Videogebühren

  • Reiseprogramm

    Reiseverlauf als PDF herunterladen

    1. Tag, Sa: Anreise
    Flug nach Taschkent.

    2. Tag, So: Taschkent
    Sie besichtigen das eindrucksvolle Khast Imam Ensemble in der Altstadt und die bedeutende Kukeldasch Medresse (Koranschule) sowie den lebendigen Tschorsu Bazar und das Museum für Angewandte Kunst.

    3. Tag, Mo: Taschkent - Urgentsch - Chiwa
    Morgens Flug nach Urgentsch und Weiterfahrt nach Chiwa. Die Oasenstadt mit ihren von Mosaiken geschmückten Palästen, Moscheen und Mausoleen hat ihren Charme aus dem 17.Jh. bewahrt. Imposant sind die alte Festung Ark, der Palast Tasch Hauli, die Djuma Moschee sowie das Minarett Islam Khodja.

    4. Tag, Di: Chiwa - Ayaz Kala - Toprak Kala - Chiwa
    Ausflug zu den Ruinenstädten Ayaz Kala und Toprak Kala, die am Rande der Kysylkum Wüste gelegen sind und vor dem 7.Jh. erbaut worden sind. Gegen Mittag erreichen Sie ein Jurtenlager, in dem Sie zum landestypischen Mittagessen rasten. Rückfahrt nach Chiwa.

    5. Tag, Mi: Chiwa - Konye Urgentsch - Aschgabat
    Sie reisen zur Grenze, wo Ihr turk-menischer Reiseleiter Sie erwartet. Fahrt nach Konye Urgentsch, der einstigen Hauptstadt des choresmischen Reichs, wo Sie das höchste Minarett Zentralasiens sehen. Flug nach Aschgabat.

    6. Tag, Do: Aschgabat
    Die im 19. Jh. gegründete Stadt ist von monumentalen Großbauten, Prachtstraßen und Grünflächen geprägt. Sie erkunden das Nationalmuseum und besuchen  die ehemalige königliche Residenz Nisa, wo Sie Ausgrabungen aus der einstigen Blütezeit dieser Stadt bewundern können.

    7. Tag, Fr: Aschgabat - Mary
    Heute fahren Sie durch die Wüste in das ca. 380 km entfernte Mary. Nachmittags unternehmen Sie einen Ausflug zu den Ruinen des prähistorischen Merw,  einst ein wichtiger Warenumschlagplatz an der alten Seidenstraße. 

    8.Tag, Sa: Mary - Buchara
    Sie verabschieden sich von Turkmenistan und kehren zurück nach Usbekistan. Durch die  Wüste, vorbei an der alten Stadt Turkmenabad fahren Sie zur Grenze. In Usbekistan werden Sie zu Ihrem Hotel in Buchara gebracht.

    9.Tag, So: Buchara
    Buchara war eines der wichtigsten Handelszentren der Seidenstraße, sodass sich hier zahlreiche Bazare und Karawansereien finden. Interessant ist das Mausoleum der Samaniden, die Festung Ark, die Medressen sowie der Poi Kalon Komplex.

    10.Tag, Mo: Buchara und Umgebung
    Sie besichtigen die prächtige Sommerresidenz des Emirs Sitorai Mochi und das Mausoleum Tschor Bakr, bevor Sie die Grabstätte von Bahaeddin Nakschbandi, eine der heiligsten muslimischen Orte in Usbekistan, erkunden.

    11. Tag, Di: Buchara - Schachrisabs - Samarkand
    Schachrisabs, die Grüne Stadt, erwartet Sie auf der Weiterreise Richtung Samarkand. Das Aksaray (Weißes Schloss) und die Moschee Kuk Gumbas sind nur einigeder vielen historischen Bauten, die Sie hier finden.  

    12.Tag, Mi: Samarkand
    Sie erkunden eine der ältesten Städte der Welt. Bei einem Rundgang besuchen Sie den Registan Platz, die Mausoleen Gur Emir und Ruchabod. Die Moschee Bibi Hanim, die der Emir seiner Frau bauen ließ, galt lange als die schönste des Orients.

    13. Tag, Do: Samarkand
    In Afrasiab, im 10. Jh. eine wichtige Siedlung, vermitteln Ruinen einen guten Eindruck in die Blütezeit. Außer-dem entdecken Sie das Observatorium von Ulugbek und eine Teppichmanufaktur, in der wahre Meisterwerke entstehen.

    14. Tag, Fr: Samarkand - Taschkent
    Heute kehren Sie in die Hauptstadt zurück und haben Zeit, den modernen Teil der Stadt zu entdecken. Sie besuchen u.a. Unabhängigkeitsplatz und den Romanow Palast. Außer-dem fahren Sie ein Stück mit der U-Bahn.  

    15. Tag, Sa: Rückreise
    Flug von Taschkent zurück nach Deutschland. 

  • Preise & Termine

    Reisetermine und Preise auf Anfrage.

    Sorry, Search currently not available.
  • Länderinformationen

    Länderinformationen Turkmenistan

    Turkmenistan, das Land am Kaspischen Meer in Zentralasien, ist vom Tourismus weitgehend unberührt. Erkunden Sie in einer kleinen Gruppe die weiten Steppen- und Wüstenlandschaften und lernen Sie Land und Leute kennen. Sie besuchen wichtige Sehenswürdigkeiten und erfahren die Gastfreundschaft der Bewohner.

    Hauptstadt: Aschgabat
    Bevölkerungszahl: 6,7 Mio.
    Fläche: 488.100 km²
    Staatsform: Präsidialrepublik
    Sprache: Turkmenisch

    Einreise
    Für die Einreise nach Turkmenistan ist ein Visum erforderlich. Außerdem muss der Reisepass bei Ausreise noch mindestens sechs Monate gültig sein. Das Visum können Sie entweder vorab bei der Botschaft von Turkmenistan oder an der usbekisch-turkmenischen Grenze beantragen, wo es bar und in USD bezahlt wird. Sie benötigen in beiden Fällen eine Einladung, die wir für Sie besorgen.Die Einreise von und Ausreise nach Usbekistan ist ausschließlich auf dem Landweg und nur mit gültigem Einreisevisum möglich. Alle nach Turkmenistan einreisenden Ausländer müssen sich bei der Einreise an der Grenze registrieren lassen. Die Registrierungsgebühr beträgt bei Vorhandensein eines Visums 12 USD, bei Ausstellung des Visums bei der Einreise bis zu 50 USD. 

    Währung
    Turkmenischer Manat (TMT)1,00 EUR = 4 TMT10 TMT = 2,50 € Geldwechsel ist nur in zugelassenen Banken oder Wechselstuben gestattet. Barzahlung ist verbreitet und üblich, dabei werden auch USD angenommen. Kreditkarten werden nur in wenigen neueren Hotels akzeptiert. Wenn Sie mit Ihrer Bankkundenkarte im Ausland bezahlen und/oder Geld abheben möchten, sollten Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrem Kreditinstitut über die Nutzungsmöglichkeiten und ggf. anfallenden Gebühren informieren. Die Einfuhr von Fremdwährung ist uneingeschränkt möglich. Reisenden wird daher empfohlen, ausreichend Bargeld, vorzugsweise in US-Dollar, mitzuführen. Ein Umtausch von USD in TMT ist nur in den Banken bzw. deren Filialen möglich. Die vorgelegten Banknoten sollten neuwertig und intakt sein. Von einem Umtausch außerhalb dieser Stellen wird abgeraten. Ein Rücktausch von Manat in USD ist nicht möglich.

    Ortszeit
    UTC+6

    Klima und Reisezeit
    In Turkmenistan herrscht überall kontinentales Klima mit heißen Sommern und kalten Wintern. Durch das ausgeprägte Kontinentalklima in Turkmenistan gibt es hohe Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht und im Laufe des Jahres. Die beste Reisezeit ist im Frühjahr und Herbst. Die Sommermonate sind trocken und heiß.

    Gesundheit
    Das Auswärtige Amt empfiehlt allen Reisenden nach Turkmenistan einen gültigen Impfschutz gegen Diphtherie, Tetanus, Polio sowie Hepatitis A und Hepatitis B (Auffrischungs-Impfungen alle zehn Jahre). Bei besonderer Gefahrenneigung werden folgende zusätzliche Impfungen empfohlen: Typhus (z. B. bei Aufenthalt unter einfachen hygienischen Bedingungen), Tollwut (z. B. bei Langzeitaufenthalt oder Tierkontakten). Die medizinische Versorgung in Turkmenistan entspricht nicht europäischen Verhältnissen. Der Genuss von Leitungswasser ist nicht empfehlenswert; wegen Hygieneproblemen und schlechter Wasserqualität sind Durchfallerkrankungen weit verbreitet.Eine Grundausstattung an Medikamenten sollte mitgeführt werden, da diese vor Ort nur schwer – außerhalb Aschgabats im Regelfall gar nicht – erhältlich sind.

    Länderinformationen Usbekistan

    Usbekistan liegt mitten in Zentralasien. Im Westen und Norden liegt der Nachbarstaat Kasachstan, im Osten Kirgistan und im Südosten grenzen Tadschikistan und Afghanistan,sowie Turkmenistan im Süden des Landes. Usbekistan erstreckt sich von den Wüsten am Aralsee im Westen bis zum fruchtbaren Ferghana Tal im Osten. Ein Großteil der Fläche wird von Wüsten eingenommen, darunter die Kysylkum Wüste, die fast die Hälfte des Landes bedeckt. Daneben existieren Steppenlandschaften südlich der Wüste und die Ausläufer des Tianshan Gebirges im Osten Usbekistans.

    Hauptstadt: Taschkent
    Bevölkerungszahl: Ca. 31,6 Mio. (Stand 2016)
    Fläche: 448.900 km²
    Staatsform: Republik
    Sprache: Usbekisch, Russisch ist unter städtischer Bevölkerung auch verbreitet

    Einreise
    Die Einreise nach Usbekistan ist nur mit einem gültigen Visum möglich, das vor Reiseantritt durch die Auslandsvertretungen der Republik Usbekistan in Deutschland für einen genau umrissenen Zeitraum und Reisezweck erteilt wird. Für Touristen werden Visa mit einer Aufenthaltsdauer von bis zu einem Monat (Kategorie „T“) ausgestellt. Reisedokumente müssen drei Monate über Ablauf des usbekischen Visums hinaus gültig sein.Wichtiger Hinweis: Falls zeitweilige Aufenthalte in Nachbarstaaten mit anschließender Rückkehr nach Usbekistan beabsichtigt sind, muss unbedingt ein Visum mit mehrfacher Einreisemöglichkeit beantragt werden. Nachträgliche Änderungen sind erfahrungsgemäß nicht möglich.Während des Aufenthaltes in Usbekistan wird eine Registrierung vor Ort verlangt. Dies erledigen ausnahmslos alle Hotels unaufgefordert für Sie.

    Währung
    Sum (UZS)10.000 UZS = ca. 3 Euro1 Euro = ca. 3360 UZS Bei der Mitnahme von Bargeld sind US-Dollar- oder Euro-Banknoten neueren Datums inbestem äußerem Zustand zu empfehlen. Der Umtausch sollte ausschließlich in Banken undzugelassenen Wechselstuben erfolgen. Ein Rücktausch in € ist nicht möglich. Travellerschecksund Kreditkarten sind noch unüblich und werden nur in wenigen Geschäften in der Hauptstadtakzeptiert. Deshalb empfiehlt sich die Mitnahme von ausreichend € oder US$ in bar undkleinen Noten. Die Einfuhr von Devisen nach Usbekistan ist in unbeschränkter Höhe möglich.

    Ortszeit
    UTC+5

    Klima und Reisezeit
    Usbekistan liegt in der gemäßigten Klimazone und kann somit ganzjährig bereist werden. Je nach Region gibt es kontinentales Feuchtklima, gemäßigtes Steppen- oder Wüstenklima. Meist sind die Sommer heiß und wolkenlos, die Winter unbeständig und kalt. Aufgrund der Gebirgslagen kann es jährlich sowie täglich zu starken Temperaturschwankungen kommen.

    Gesundheit
    Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich der Reise zu überprüfen und zu vervollständigen. Malaria: In den Monaten von Juni bis Oktober besteht in den südlichen Landesteilen, außer inHöhenlagen über ca. 2000 Meter, ein Übertragungsrisiko für Malariaerkrankungen. Dabei handelt es sich ausschließlich um die im Allgemeinen nicht lebensbedrohliche, durch Plasmodium vivax verursachte, Malaria tertiana. Durchfallerkrankungen: Durchfallerkrankungen sind überall im Land ganzjährig möglich.Leitungswasser hat keine Trinkwasserqualität. Es wird empfohlen, nur original verpacktes und möglichst kohlensäurehaltiges Trinkwasser in Flaschen zu konsumieren. Für das Waschen von Obst und Gemüse oder zum Zähneputzen sollte ebenfalls nur Trinkwasser verwendet werden.Auf den Verzehr roher, ungekochter und ungeschälter Produkte sollte verzichtet werden.Fleisch sollte vor dem Verzehr gut durchgebraten worden sein.Das Infektionsrisiko für Hepatitis A und E, Salmonellen-, Shigellen- und Typhuserkrankungen,Amöben, Lamblien und Wurmerkrankungen besteht landesweit. Allgemeine Hygienemaßnahmen wie regelmäßiges Händewaschen oder Händedesinfektion nach dem Toilettengang und vor dem Essen, und das Fernhalten von Fliegen von Nahrungsmitteln,können die Gefahr einer Infektion verhindern.Reisende sollten regelmäßig einzunehmende Medikamente in ausreichender Menge nach Usbekistan mitbringen und sich für die Einreise die Notwendigkeit von ihrem Arzt auf Englisch bescheinigen lassen. Es ist vorgeschrieben und wird unbedingt empfohlen, Medikamente in der usbekischen Zollerklärung, die jeder Reisende bei der Ein- und Ausreise vorlegen muss, genau aufzuführen.

Unverbindliche Anfrage

Unverbindliche Anfrage

Bitte alle Felder mit einem *Sternchen ausfüllen

Weitere Angebote
Oman Reise im Jeep
ab 1.865,00