Peru & Bolivien

Peru & Bolivien - Naturwunder & Inka Mystik

Angebotsnummer: LIM03R
Peru & Bolivien - Naturwunder & Inka Mystik
Peru & Bolivien - Naturwunder & Inka Mystik
Peru & Bolivien - Naturwunder & Inka Mystik
Peru & Bolivien - Naturwunder & Inka Mystik
Peru & Bolivien - Naturwunder & Inka Mystik
Peru & Bolivien - Naturwunder & Inka Mystik
Peru & Bolivien - Naturwunder & Inka Mystik
Peru & Bolivien - Naturwunder & Inka Mystik
  • Reisebeschreibung

    Peru & Bolivien - Naturwunder und Inka-Mystik

    15 Tage Kleingruppen-Rundreise ab Lima

    Diese Reise kombiniert Peru, das „Königreich der Sonne“ mit dem "Tibet Amerikas" - Bolivien. Zwei Länder antiker Kulturen, in denen der traditionelle Lebensstil der indigenen Bevölkerung an vielen Orten überdauert hat. Erleben Sie abwechslungsreiche landschaftlichen Kontraste zwischen dem Andenhochland und der Uyuni Salzwüste. Erkunden Sie Inkatempel wie Machu Picchu, und kolonialen Prachtbauten, sowie die bunten Metropolen Lima, Cusco und La Paz.

    Im Reisepreis enthalten:

    • Linienflug mit AirEuropa o.ä. in Economy Class ab Frankfurt, München, Düsseldorf über Madrid nach Lima und zurück inkl. aller akt. Steuern und Gebühren (Änderungen möglich)
    • 4 Inlandsflüge in Economy Class ab Lima - Cusco, La Paz - Uyuni - La Paz, Juliaca - Lima   inkl. aller Steuern und Gebühren
    • 13 Nächte in guten Mittelklassehotels 3*-4* (Landeskategorie) mit Frühstück
    • Alle Mahlzeiten lt. Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
    • Ausflüge und Besichtigungen mit Eintrittsgeldern laut Programm
    • alle Transfers & Fahrten in klimat. Fahrzeugen
    • Bustransfer Tag 7 & 8 zusammen mit anderen internationalen Reisenden
    • Örtliche, lokal wechselnde, deutschsprachige Reiseleitungen (Tag 2-13), teilw. wie im Verlauf angegeben auch englischsprachig (Tag 8)
    • Informationsmaterial

    Nicht im Reisepreis enthalten:

    • Reiseversicherung, persönliche Ausgaben wie z.B. weitere Mahlzeiten, Trinkgelder, Minibar, Telefonate etc.
    • als optional ausgeschriebene Touren (vor Ort zubuchbar)

    Hinweise: Das Angebot enthält optionale Touren, die Sie vor Ort auswählen und zahlen können. Die Touren finden zusammen mit anderen Reisenden statt, siehe Tag 2,5 & 8.

    Im Zug nach Machu Picchu muss der Pass oder eine Kopie beim Einstieg vorgezeigt werden. Während der Zugfahrt nach Machu Picchu ist nur 1 Stück Handgepäck mit einem Gewicht von max. 5kg erlaubt. Während der Regenzeit (ca. Januar bis April) kann die Incahuasi Insel nicht besucht werden und der weitere Reiseverlauf in der Region der Salzwüste von Uyuni versteht sich vorbehaltlich Änderungen.

    Hinweis: Änderungen des Reiseablaufs bei gleichem Leistungsumfang möglich! Nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität.

  • Reiseprogramm

    Reiseverlauf als PDF herunterladen

    1. Tag: Anreise nach Lima (-)
    Flug von Frankfurt, Düsseldorf oder München nach Lima. Ankunft am nächsten Tag früh morgens.

    2. Tag: Ankunft in Lima (-)
    Bei Ankunft am Flughafen „Jorge Chavez“ werden Sie in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel begleitet, wo Sie am frühen Morgen einchecken. Den restlichen Tag haben Sie zur freien Verfügung und können Lima auf eigene Faust entdecken. Optional können Sie eine kulinarische Tour durch Lima (Beginn 11 Uhr, englischsprachig, ca. 98 USD p.P.) oder eine Tour durch das Szeneviertel Barranco teilnehmen.

    3. Tag: Lima Stadtrundfahrt (F)

    Sie besuchen zunächst die koloniale Innenstadt mit der Plaza de Armas, wo sich der Regierungspalast, das Rathaus, das erzbischöfliche Palais und die Kathedrale befinden, um nur die prächtigsten Bauten an diesem geschichtsträchtigen Platz zu nennen. Weiter geht es zur Besichtigung des Klosters San Francisco mit der größten Sammlung religiöser Kunstgegenstände in Amerika. Der Höhepunkt dieses Besuches sind die Katakomben. Im Anschluß besuchen Sie die Plaza San Martín, die immer wieder nach Erdbeben mit sehr viel Liebe renoviert wurde. Danach geht es durch die modernen Wohnviertel von San Isidro und Miraflores zur Pazifikküste. Sie genießen die wunderschöne Aussicht über das Meer.

    4. Tag: Lima - Cusco (F)

    Morgens Transfer zum Flughafen für den Flug nach Cusco. Nach der Ankunft Transfer zum Hotel. Später erkunden Sie Cusco während einer Stadtrundfahrt, die Sie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Inkreiches und der Kolonialzeit führt. Auf Ihrer Tour besuchen Sie  den Sonnentempel Koricancha. Das katholische Kloster Santo Domingo wurde auf der gleichen Stelle erbaut und einige Inkamauern des Tempels wurden für das Kloster verwertet. Es geht weiter zur Kathedrale, die auf den Ruinen des Palastes des Inka Wiracocha erbaut wurde und bekannt ist für ihre Sammlung kolonialer Kunstwerke der Cusqueña Schule. Im Anschluss verlassen Sie das Zentrum, um das Aussengebiet von Cusco zu besuchen, in dem wichtige Ruinen des Inkareiches zu finden sind. Unter ihnen ist die archäologische Anlage der Festungsruine Sacsayhuaman, deren aus riesigen Steinen erbauten Zickzackmauern die Jahrhunderte nicht viel anhaben konnten.

    5. Tag: Cusco (F)

    Der Tag steht zur freien Verfügung - aber es kann folgender Ausflug optional vor Ort gebucht werden: Ganztägiger Ausflug zum Besuch des typischen Pisac Marktes und der Ruinen von Ollantaytambo inklusive Mittagessen. Das Dorf Pisac liegt circa 30 km von Cusco entfernt am Urubamba, einem Quellfluss des Amazonas. Hier findet mittlerweile täglich der bekannte Kunsthandwerkmarkt statt. Das Mittagessen wird in einem Restaurant im Urubambatal eingenommen. Am Nachmittag führt die Fahrt weiter nach Ollantaytambo, wo gewaltigen Festungsbauten der Inka besichtigt werden (Dauer: ca. 4h, mind. 3 Persenen, ab ca. USD 57,- p.P.).

    6. Tag: Cusco - Machu Picchu - Cusco (F)

    Nach dem Frühstück beginnt der ganztägige Ausflug zum Besuch der Ruinenstadt Machu Picchu. Mit dem Bus geht es zunächst zur Bahnstation von Ollantaytambo, wo der Zug in Richtung Machu Picchu abfährt. Die wunderschöne Zugfahrt mit dem Vistadome Zug führt durch die fruchtbare Ebene des Urubamba-Tals nach Aguas Calientes. Die Landschaft ändert ständig ihr Bild. Nach Ankunft in Aguas Calientes, der Bahnstation am Fuße von Machu Picchu, geht die letzte Etappe mit Shuttle Bussen die Serpentinen-Straße hinauf zur Ruinenstadt. Es folgt eine ca. 2-stündige geführte Besichtigung der weltberühmten Ruinenstadt. Rückfahrt mit dem Shuttle Bus nach Aguas Calientes, von wo aus es mit dem Zug zurück nach Ollantaytambo geht. Transfer zum Hotel in Cusco.

    7. Tag: Cusco - Puno (F/M)

    Heute steht eine ganztägige Busfahrt von Cusco nach Puno auf dem Programm. Während der Fahrt durch das peruanische Hochland geht es entlang der schneebedeckten Berggipfel bis auf über 4.300m Höhe und wieder bergab nach Puno, das direkt am Titikakasee liegt. Unterwegs werden die Stadt Andahuaylillas, die Ruinen von Racchi sowie die kleine Stadt Pucara besichtigt. Das Mittagessen ist eingeschlossen.

    8. Tag: Puno - Titikakasee - La Paz (F/M)
    Wer möchte, kann den Tag mit einer optionalen Bootstour zum Besuch der Uros Indianer auf ihren schwimmenden Inseln zum Sonnenaufgang beginnen (Beginn des Ausflugs um 04:00 Uhr, Dauer ca. 3h, mind. 2 Personen, ab ca. 36 USD). Alle anderen beginnen den Tag mit der Fahrt über die Grenze nach Bolivien und weiter nach Copacabana, dem vielleicht wichtigsten Wallfahrtsort Lateinamerikas, nach dem auch der berühmte Strand von Rio de Janeiro benannt wurde. Besuch der Wallfahrtskirche. Anschließed  fahren Sie mit einem Katamaran über den Titikakasee zur Sonneninsel, wo der Legende nach der Sonnengott der Inka gewohnt haben soll. Sie besuchen ein regionales Museum auf der Insel. Das Mittagessen wird an Bord eingenommen. Von der Sonneninsel führt die Fahrt über den See weiter nach Cocotoni und von dort mit dem Bus bis nach La Paz, der höchstgelegenen Großstadt der Erde.

    9. Tag: La Paz (F/M/A)
    Nach dem Frühstück beginnt das Programm mit einer Stadtrundfahrt durch die 1548 von Kapitän Alonzo de Mendoza gegründete Stadt, deren Zentrum auf ca. 3600m Höhe liegt. Die Stadt hat noch viele gut erhaltene Bauten aus der Kolonialzeit und in den engen Gassen der Altstadt findet noch heute der malerische Indianermarkt statt. Ein hübscher kleiner Abstecher zu einer geologischen Skurrilität der Mutter Natur führt durch die schicken Vororte von La Paz in das Tal des Mondes, Valle de la luna, im Tal des La-Paz Flusses. Wind und Regen haben in Jahrmillionen aus rötlichem und grauem Gestein einen tektonischen Alptraum geschliffen: eine trostlose Mondlandschaft, deren Besichtigung ein Muss ist.

    10. Tag: La Paz - Uyuni Salzwüste - Colchani (F/M/A)
    Flug nach Uyuni. Nach Ihrer Ankunft werden Sie empfangen und besuchen den südwestlich von Uyuni liegenden Zugfriedhof. Dort stehen zahlreiche antike Dampflokomotiven und Schienenfahrzeuge, die meisten von Ihnen kommen aus Frankreich und England.  Anschließend geht es weiter nach Colchani, an den Rand der Salzwüste. Die lokalen Bewohner extrahieren das Salz von den Ebenen mit nur sehr elementaren Werkzeugen wie einem Pickel, Axt und Schaufel. Hier findet man aber auch Salzproduktionsanlagen neben einfachen traditionell gefertigten Objekten aus Salzgestein. Nach der Besichtigung einer alten lokalen Salzproduktionsanlage geht es weiter zu den Pyramiden aus Salz mit Ihren „Wasseraugen“. Dabei handelt es sich um Löcher an der Oberfläche der Salzwüste. In diesen Löchern befindet sich eine Salzlauge (Wasser mit hoher Salzkonzentration), wodurch das Salz an die Oberfläche sprudelt. Auf der Incahuasi Insel, im Herzen der Salzwüste, werden Sie zu Mittag essen. Die Insel ist ein alter Vulkan umgeben von einem weißen flachen See und bekannt für seine gigantischen Kakteen. Es ist ein beeindruckender Ort, der nicht von dieser Welt zu sein scheint. Anschließend geht es quer über die Salzflächen zu den Galaxie-Höhlen. Diese Unterwasserhöhlen sind durch Vulkanausbrüche entstanden. Dann kehren Sie nach Colchani zurück.

    11. Tag: Colchani - Ojo de Perdiz (F/M/A)
    Abholung von Ihrem Hotel und Fahrt  zum Aussichtspunkt des Ollague Vulkans. Von dort aus bietet sich Ihnen ein beeindruckender Ausblick auf den immernoch aktiven Vulkan. Sie besuchen die Lagunen Hedionda (der spanische Name bezieht sich auf den strengen Geruch, der durch die Sulfurgase an die Oberfläche gelangt), Chiarkhota und Honda. Diese mineralhaltigen Seen sind übersäht mit Anden-, Chile- und Jamesflamingos. Die Hügel im Hintergrund wirken wie verschüttete Schokoladeneisbecher. Mittagessen auf dem Weg. Ankunft in der Siloli-Wüste und Check-In in Ihr Hotel.

    12. Tag: Ojo de Perdiz - Nationalpark Eduardo Avaroa - Uyuni - La Paz (F/M)
    Heute findet ein ganztägiger Ausflug in den Nationalpark Eduardo Avaroa statt. Dieser endet in Uyuni. Früh morgens besichtigen Sie die „Steinbäume“, dies sind Steinformationen vulkanischem Ursprungs, die wie 5m hohe Bäume in die Höhe ragen. Der untere Teil besteht aus Quartzkristallen, Feldspat und Biotiten. Die Gebilde sind sehr empfindlich gegenüber Winden und Wasser. Anschließend geht es weiter zu der Laguna Colorada. Die kräftigrote Farbe entsteht aus den Algen und dem Plankton des mineralhaltigen Wassers. Die Küste ist gespickt mit strahlendweißen Ablagerungen aus Natrium, Magnesium, Borax und Gips. Danach geht es weiter zur “Sol de Mañana”, einem hochliegenden Geysier mit heiß sprudelnden Schlammlöchern, Mofetten und dem Geruch von Sulfurgasen. Es gibt eine Lunchbox auf dem Weg. Anschließend Rückkehr nach Uyuni und Fahrt zum Flughafen für den Flug zurück nach La Paz. Von dort Transfer vom Flughafen zu Ihrem Hotel.

    13. Tag: La Paz - Tiwanaku - Desaguadero - Juliaca - Lima (F/M/A)
    Nach dem Frühstück Abholung von Ihrem Hotel und Transfer in das 72 km entfernte Tiwanacu. Dort besuchen Sie die prachtvollen heiligen Tempel wie die Akapana-Pyramide, einen halb unterirdischen Tempel und Kalasasaya mit seinem berühmten Sonnentor und den Monolithen Ponce und Fraile. Weiter geht es zu dem interessanten anthropologischen Museum. Mittagessen in einem lokalen Restaurant. Anschließend fahren Sie zum Grenzort Desaguadero (an der bolivianisch-peruanischen Grenze). Dort wird Ihnen bei den Grenzformalitäten geholfen. Auf der peruanischen Seite werden Sie in Empfang genommen und zum Flughafen in Juliaca für Ihren Weiterflug nach Lima gebracht. Dinnerbox eingeschlossen. In Lima werden Sie am Flughafen in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel gebracht.

    14. Tag: Lima - Rückflug (F)

    Check-Out: 11 Uhr. Gepäckaufbewahrung möglich. Transfer von Ihrem Hotel zum Flughafen für Ihren Flug zurück nach Deutschland.

    15. Tag: Ankunft in Deutschland

    Voraussichtliche Hotels (o.ä.):
    Lima: 3*+ Hotel La Hacienda Miraflores
    Cusco: 3* Hotel Jose Antonio Cusco
    Puno: 3*+ Hotel Jose Antonio Puno
    La Paz: 3* Hotel Presidente
    Colchani: 3* Hotel Luna Salada
    Ojo de Perdiz: 3* Ecolodge Tayka Del Desierto
    La Paz: 3* Hotel Presidente


    Hinweis: Das Angebot enthält optionale Touren, die Sie vor Ort auswählen und zahlen können. Die Touren finden zusammen mit anderen Reisenden statt, siehe Tag 2,5 \& 8. Im Zug nach Machu Picchu muss der Pass oder eine Kopie beim Einstieg vorgezeigt werden. Während der Zugfahrt nach Machu Picchu ist nur 1 Stück Handgepäck mit einem Gewicht von max. 5kg erlaubt. Während der Regenzeit (ca. Januar bis April) kann die Incahuasi Insel nicht besucht werden und der weitere Reiseverlauf in der Region der Salzwüste von Uyuni versteht sich vorbehaltlich Änderungen.

  • Preise & Termine

    Mindestteilnehmerzahl: 2 Pers./max. ~16 Pers.

    Reisetermin Preis in € p.P. im DZPreis in € p.P. im DZ
    17.01.-31.01.205.250,-680,-
    31.01.-14.02.205.250,-680,-
    21.02.-06.03.205.250,-680,-
    06.03.-20.03.205.250,-680,-
    20.03.-03.04.205.250,-680,-
    03.04.-17.04.205.250,-680,-
    24.04.-08.05.205.250,-680,-
    15.05.-29.05.205.250,-680,-
    29.05.-12.06.205.250,-680,-
    03.07.-17.07.205.390,-680,-
    24.07.-07.08.205.390,-680,-
    21.08.-04.09.205.390,-680,-
    25.09.-09.10.205.140,-680,-
    16.10.-30.10.205.140,-680,-
    Sorry, Search currently not available.
  • Länderinformationen

    Länderinformationen Peru

    Peru - das Land ist ca. dreimal so groß wie Deutschland und grenzt im Westen an den Pazifik. Das Land verbirgt beeindruckende kulturelle und landschaftliche Schätze. Costa, Sierra, Montana und Selva formen die "4 Großen" Landschaftsregionen. Die Vielfalt der Natur und Kultur des Landes bietet für jeden Reisenden ein abwechslungsreiches Reiseprogramm.

    Bevölkerung: 30,1 Mio. Einwohner
    Hauptstadt: Lima
    Bevölkerungszahl: 30,38 Millionen
    Staatsform: Republik
    Sprache: Spanisch

    Einreise
    Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Peru einen gültigen Reisepass, noch 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig, sowie ein gültiges Rückflugticket. Kein Visum bei einem Aufenthalt bis zu 90 Tagen Aufenthalt.

    Währung 
    Nuevo Sol (PEN), 1 € = 3,63 Nuevo Sol. Empfohlen wird die Mitnahme von US-$ in Noten oder in Form von Reiseschecks. Diese werden in Banken und Wechselbüros meist problemlos umgetauscht. Euro-Scheine können ebenso umgetauscht werden. Internationale Kreditkarten werden teilweise akzeptiert. Barabhebung von Landeswährung mit EC-Karte an Bankomaten ist auch möglich. Außerhalb größerer Städte sollte ausreichend Bargeld mitgeführt werden.

    Ortszeit
    MEZ - 6 Std. / MESZ - 7 Std.

    Klima und Reisezeit
    Beste Reisezeit Peru im Hochland ist von Mai bis Oktober.Beste Reisezeit in den Urwaldregionen Perus ist von Mai bis September.Beste Reisezeit für die peruanische Küste ist von Dezember bis Anfang April.In den Sommermonaten ist es in Peru schwül und heiß, aber das Wetter ist meist klar und es gibt kaum Niederschlag. Der Hochsommer ist quasi die „Trockenzeit“ in Peru und ist damit der optimale Reisezeitraum für unsere Peru Rundreisen. 

    Gesundheit
    Malaria
    Geringes Risiko unter 2000 m. Malariafrei sind Lima, Cuzco, Machu Picchu, Ayacucho und das Andenhochland.Malaria-ProphylaxeMitnahme eines Notfallmedikaments (Standby). Je nach Reisezeit, Reisestil und persönlichen Gegebenheiten ist auch eine andere Empfehlung wie z.B. die vorbeugende Einnahme eines Malariamedikaments möglich. Zusätzlich Schutz vor Moskitostichen durch lange helle Kleidung. Die Wahl des Malariamedikaments ebenso wie evt. Abweichungen von den Empfehlungen müssen im Rahmen einer individuellen ärztlichen Beratung getroffen werden. Daher ist vor einer Reise in ein Malariagebiet unbedingt eine ärztliche Beratung zu empfehlen. 

    Impfungen
    Für alle Reisenden zu empfehlen sind Impfungen gegen:Diphtherie, TetanusMasern (oder Immunität nach Krankheit)Hepatitis AGelbfieber: Risiko im Tiefland östlich der AndenImpfung gegen Gelbfieber bei Einreise aus Infektionsgebieten vorgeschrieben, ebenso neu für alle Reisenden bei Reisen ins Amazonasgebiet.SicherheitPeru ist in den letzten Jahren wesentlich sicherer geworden. Dennoch gibt es Kriminalität in Peru, wir raten daher zu Aufmerksamkeit und halten Sie sich nicht Nachts alleine auf der Straße auf.

Unverbindliche Anfrage

Unverbindliche Anfrage

Bitte alle Felder mit einem *Sternchen ausfüllen