Indien| Rundreise Maharadschas

Indien - Im Land der Maharadschas

Angebotsnummer: DEL01R
Indien - Im Land der Maharadschas
Indien - Im Land der Maharadschas
Indien - Im Land der Maharadschas
Indien - Im Land der Maharadschas
Indien - Im Land der Maharadschas
Indien - Im Land der Maharadschas
Indien - Im Land der Maharadschas
  • Reisebeschreibung

    Rundreise Indien: Fernreise ins Land der Maharadschas

    Indien, das sind lebendige Städte, exotisch duftende Märkte, bunte Gewänder und imposante Architektur. Auf Ihrer Indien Rundreise durch das farbenprächtige Rajasthan besuchen Sie Indiens Wahrzeichen, das weltbekannte Taj Mahal, und erfahren mehr über die Kultur, Geschichte und Tradition dieses facettenreichen Landes. Während Ihrer Gruppenreise durch Indien lernen Sie die Höhepunkte dieses vielseitigen Landes kennen.

    Im Reisepreis enthalten:

    • Linienflug mit Lufthansa ab vielen deutschen Flughäfen über Frankfurt oder München nach Delhi und zurück inkl. aller akt. Steuern und Gebühren (Ände­rungen möglich)
    • 9 Übernachtungen mit Frühstück in charmanten 3*-Hotels (Landeskategorie)
    • Ausflüge und Besichtigungen laut Programm inkl. Eintrittsgeldern 
    • alle Transfers und Fahrten in klimatisierten Fahrzeugen
    • Durchführende, deutschspr. Reiseleitung
    • Informationsmaterial

    Nicht im Reisepreis enthalten:

    • Visagebühren für Indien (e-Visa, ca. USD 60,- p.P.)
  • Reiseprogramm

    Reiseverlauf als PDF herunterladen

    1. Tag, Fr: Anreise
    Flug nach Indien. Ankunft in Delhi gegen Mitternacht und Transfer zum Hotel, Check-in und Übernachtung.

    2. Tag, Sa: Delhi
    Ihr Ausflug beginnt mit dem Besuch von Alt Delhi und einem Fotostopp am Red Fort, einem der spektakulärsten Bauwerke der Mogul Architektur. Weiter geht es zur Jama Masjid Moschee, die als eine der größten Moscheen Asiens gilt. Am Nachmittag besuchen Sie die Gedenkstätte Raj Ghat und erkunden in Neu Delhi das India Gate, die Residenz des Präsidenten, das Parlamentsge­bäude und das Qutb Minar - den höchsten Steinturm Indiens. 

    3. Tag, So: Delhi - Mandawa
    Sie reisen heute nach Mandawa. Zur Zeit des Karawanenhandels ließen sich hier zahlreiche Händler um das Fort von Mandawa nieder und verhalfen der Stadt zu Auf­schwung und palastartigen Herrenhäusern. Diese sogenannten „Havelis“ sind berühmt für ihre überreichen Wandmalereien, die eine Viel­falt von Themen aufgreifen.

    4. Tag, Mo: Mandawa - Bikaner
    Es geht weiter nach Bikaner, wo Sie das Junagarh Fort mit seinen üppigen Dekorationen besichtigen. Die­ses wichtige Fort Rajasthans besteht aus robusten Sandsteinbastio­nen und zierlichen Pavillons und Balkonen.

    5. Tag, Di: Bikaner - Jodhpur
    Sie erreichen am Nachmittag die Stadt Jodhpur, deren Altstadt von einer Steinmauer umgeben ist. Sie besuchen die Zitadelle der Sonne (Fort Mehrangarh) und die verschiedenen Paläste mit feinen Friesen und Museen, in de­nen die Schätze der Königsfamilie ausgestellt sind. Anschließend sehen Sie das mit Säulen versehene Marmordenkmal Jaswant Thanda.

    6. Tag, Mi: Jodhpur - Pushkar
    Heute geht es nach Pushkar, einem Dorf am Rande der Wüste gelegen. In seinem Zentrum befindet sich einer der heiligsten Seen Indiens, um den herum sich zahlreiche Tempel befinden. Besonders der Brahma Tempel zieht viele Besucher an. Neben der religiösen Rolle ist Pushkar auch für seinen Rinder- und Kamelmarkt bekannt. Sie erleben ein Abendgebetstreffen. Da Pushkar sehr reli­giös geprägt ist, sind nur vegetarische Gerichte und alkoholfreie Getränke erlaubt.

    7. Tag, Do: Pushkar - Jaipur
    Nach dem Check-out führt die Weiterfahrt Sie nach Jaipur, die rosa­farbene Hauptstadt Rajasthans, denn viele der Altstadtgebäude sind pink angestrichen und verleihen der Stadt eine besondere und warme Atmosphäre. Zwischen den zahlreichen impo­santen Tempeln und Palästen geht es lebendig zu. Die bunten Gewänder der Frauen und die Turbane der Männer lassen die faszinierende Stadt noch farbenfroher wirken.

    8. Tag, Fr: Jaipur
    Heute machen Sie einen Aus-flug zum nahegelegenen Amber Fort. Bevor der City Palace in Jaipur gebaut wurde, war das Fort der Sitz des Maharadschas. Sie besichtigen den weitläufigen Komplex mit seinen Höfen und Sä­len. Viele der Zimmer besitzen herrliche Wand­gemälde mit Edelsteinen und Spiegeln. Am Nachmittag besuchen Sie den City Palace, ein überwältigender Komplex aus Palästen, Gärten und Höfen. Danach geht es zum Observato­rium Jantar Manar, das im 18. Jh. erbaut und noch immer voll funktionsfähig ist.

    9. Tag, Sa: Jaipur - Agra
    Auf ihrer Weiterreise besuchen Sie das Fatehpur Sikri, eine verlassene Stadt aus rotem Sandstein. Die Stadt ist in sehr gutem Zustand und voller nahezu perfekt erhal­tener Paläste und Moscheen. Am Abend errei­chen Sie Agra.

    10. Tag, So: Agra - Delhi
    Am Morgen besichti­gen Sie das Agra Fort, bevor Sie zum krönenden Abschluss Ihrer Reise das Taj Mahal besuchen. Dieses Kunstwerk aus Marmor wurde vom Mo­gul Kaiser aus Liebe für seine Frau erbaut. Sie haben ausreichend Zeit, das faszinierende Weltwunder anzu­schauen, bevor Sie zurück nach Delhi und zum internationalen Flughafen gebracht werden.

    11. Tag, Mo: Rückreise
    Rückflug ab Delhi kurz nach Mitternacht und Ankunft am Heimatflughafen am Morgen.

  • Preise & Termine

    Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
    Anreise: donnerstags 

    Reiseterminep.P. in € im DZEZ-Zuschlag
    24.01.-03.02.191.485,-155,-
    14.02.-24.02.191.485,-155,-
    28.02.-10.03.191.485,-155,-
    04.04.-14.04.191.485,-155,-
    25.04.-05.05.191.485,-155,-
    13.06.-23.06.191.485,-155,-
    04.07.-14.07.191.485,-155,-
    08.08.-18.08.191.485,-155,-
    26.09.-08.10.191.485,-155,-
    24.10.-03.11.191.485,-155,-
    21.11.-01.12.191.485,-155,-
    05.12.-15.12.191.485,-155,-

    Halbpensionszuschlag: € 75,- p.P.

    Sorry, Search currently not available.
  • Länderinformationen

    Länderinformationen Indien

    Indien ist mit ca. 3,3 Mio. km² das siebtgrößte Land der Erde.
    Die Nord-Süd- und West-Ost-Ausdehnungen messen je ca. 6.000 km und reichen von den schneebedeckten, majestätisch wirkenden Gipfeln des Himalaja bis hin zu den tropischen Sandstränden ganz im Süden, von den Sandwüsten in Gujarat und Rajasthan bis ins regenreichste Gebiet der Erde in den nordöstlichen Höhen der Staaten Meghalaya, Manipur und Mizoram.
    Indien ist ein Kontinent unvergleichlicher Vielfalt - über 5.000 Jahre alte Kulturen stehen modernem Fortschritt, z.B. in der Computer- und IT-Branche gegenüber, märchenhafter Reichtum alter Moghul-Dynastien prallt auf teils bittere Armut. 
    Auch die Indische Küche reflektiert diese Vielfalt: von scharfen Curries über Fisch- und Fleischspezialitäten, einer riesigen Auswahl an vegetarischen Gerichten bis hin zu leckeren Süßspeisen findet sich für jeden Geschmack etwas auf einer Indischen Speisekarte.  Der Besucher erlebt ein wahres „Feuerwerk“ an Sehenswürdigkeiten, verbunden mit den unterschiedlichsten Völkern mit ihren alten Sprachen und Traditionen, Religionen, Philosophien und grandioser Natur. Ständig wachsende Millionenstädte wie Delhi, Kolkata (Kalkutta) und Mumbai (Bombay) sind Beweis dafür, dass die indische Bevölkerung am Anfang des 21.Jhtds. die Zahl von 1 Mrd. Menschen überschritten hat. Im Gegensatz dazu lädt die teils einsame Welt der Berge des Himalajas zu Besinnlichkeit und Meditation ein.
    Faszination und Rätsel sind ständige Begleiter auswärtiger Besucher, die sich mit einfachen Englischkenntnissen überall im Land gut verständigen können.

    Einwohner: 1,1 Mrd. Menschen
    Hauptstadt und Regierungssitz: Delhi
    Sprachen: Hindi und Englisch, sowie 21 weitere Sprachen
    Religion: Hindus 80%, Moslems 11 %, Sikhs 1%, Christen 3%, Sonstige 5%
    Zeitverschiebung: + 4,5 Stunden zu Deutschland

    Reisedokumente und Einreise
    Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Indien grundsätzlich ein Visum.Inhaber deutscher Reisepässe können seit November 2014 unter bestimmten Voraussetzungen ein elektronisches Touristenvisum (e-Tourist Visa – e-TV) erhalten. Das e-TV muss bis spätestens vier Tage vor dem geplanten Einreisedatum beantragt werden und berechtigt zur einmaligen Einreise für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen. Auf der Seite indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html kann das e-TV beantragt werden. Reisende sind verpflichtet einen Ausdruck des e-TV mit sich zu führen.

    Eine 24/7-Hotline für elektronische Touristenvisa ist telefonisch unter +91-11-2430 0666 oder per E-Mail über indiatvoa@gov.in eingerichtet.
    Das e-TV wurde zusätzlich zu allen bereits bestehenden Visumskategorien eingeführt. Alle anderen Visa sind wie bisher bei der zuständigen indischen Auslandsvertretung zu beantragen, Antragstellungen an der Grenze oder am Flughafen sind nicht möglich. Reguläre Touristenvisa werden grundsätzlich mit einer Gültigkeitsdauer von sechs Monaten ab dem Tag des Ausstellungsdatums ausgestellt, wobei in der Regel mehrmalige Einreisen möglich sind (multiple entry visa). Das Visum besorgt der Reisende selbst im zuständigen Konsulat. Die Kosten belaufen sich z.Zt. auf ca. € 67,- p.P.
    Für Reisende anderer Nationalitäten gelten möglicherweise andere Bestimmungen. Bitte informieren Sie sich bei der Botschaft.

    Währung
    Die indische Währung ist die Rupie (INR), die in 100 Paise unterteilt ist.
    Preisangaben haben das Kürzel „Rs“.
    Indische Rupie – €
    100 INR =  1,45 EUR 250 INR =  3,60 EUR5000 INR  = 72 EUR25000 INR =  360EUR
    € – Indische Rupie
    1 € = 70 INR50 € = 3510 INR250 € = 17530 INR 

    Geld sollte nur in Banken, Hotels oder Geldwechselstuben getauscht werden. Traveller-Schecks in US-Dollar, sowie Kreditkarten und Maestro-Bankkarten werden in Geschäften und Hotels vielerorts akzeptiert.

    Bargeld kann mit Maestro- oder Kreditkarte am Geldautomaten abgeholt werden (Geheimzahl nicht vergessen; bitte beachten Sie die Abhebegebühren Ihrer Bank)  

    Trinkgeld und Bakschisch
    Indien ist klassisches „Trinkgeld-Land“. Viele Arbeiten sind so schlecht bezahlt sind, dass ein Trinkgeld als fester Bestandteil des Einkommens gilt. Ein Trinkgeld in Höhe von 5 – 10% ist  angemessen. Taxifahrer erwarten kein Trinkgeld, freuen sich dennoch darüber.

    Klima in Rajasthan und Goa
    Der Westen Rajasthans ist sehr trocken und unfruchtbar. Hier befindet sich etwa ein Drittel der Thar Wüste. Der hügelige Südwesten ist wesentlich fruchtbarer. Im Winter liegen die Durchschnittstemperaturen zwischen 9°C und  30°C. Im Sommer erreichen die Temperaturen  25°C  bis 45°C. Niederschlag fällt im Westen mit einer durchschnittlichen Menge von 100 mm pro Jahr. Im Südosten liegt der durchschnittliche Jahresniederschlag  bei etwa 650 mm hat. Der Großteil dieser Mengen fällt während des Monsuns  von Juli bis August /September.

    In Goa herrscht tropisches Klima welches vom Sommermonsun bestimmt (Juni bis Sept.) wird.. In der Monsunzeit liegen die Temperaturen durchschnittlich bei 27°C. Während der heißen Jahreszeit können die Temperaturen auf bis zu 36°C steigen. Die Nähe zum Meer hat in Goa auch in der trockenen Jahreszeit eine Luftfeuchtigkeit von gut 60% zur Folge.

    Niederschläge bedeuten in dieser Region meist kurze, heftige Schauer, die vorwiegend am Nachmittag fallen. Nachher klart der Himmel wieder auf und die Sonne lacht vom blauen Himmel.   

    Kleidung
    Wir empfehlen leichte, strapazierfähige (Baumwoll-)Kleidung, ebenso eine leichte Jacke und bequemes Schuhwerk.Nackte Oberarme, -körper  und Beine sollten für Männer und Frauen tabu sein.

    Bei nachmittäglichen /abendlichen Ausflügen in die Wüste sollten Sie einen langärmligen Pullover oder eine Jacke stets dabei haben (Temperatur kann auf bis zu 10°C fallen).
    Ebenso gehört Regen-, Mücken- und Sonnenschutz in Ihr Reisegepäck. Kleidung kann in vielen Hotels gegen einen geringen Betrag gebügelt werden.

    Impfungen / Gesundheit
    Bei Direktflug aus Europa nach Indien sind keine Impfungen vorgeschrieben. Bitte überprüfen Sie Ihren Grundimpfschutz und lassen sich von einem Arzt, Apotheker oder Tropenmediziner u.a. bezgl. einer Malaria-Profilaxe beraten.

    Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung und eine gut bestückte Reiseapotheke im Gepäck mitzuführen.

    Empfehlung: Essen Sie keine ungekochten Mahlzeiten und kein ungeschältes Obst.
    Trinken Sie nur abgekochtes Wasser und verzichten Sie auf Eiswürfel in Getränken.
    Viele Hotels bieten meist kostenfreies Mineralwasser im Zimmer an.

    Fotografieren
    Indien bietet unzählige Fotomotive.Verboten ist es jedoch militärische Anlagen, Flughäfen, Brücken, Militärkolonnen und Kasernen zu fotografieren. Religiöse Zeremonien oder Menschen sollten Sie nicht ungefragt fotografieren. An einigen Sehenswürdigkeiten werden Gebühren fürs Fotografieren oder die Video-Kamera kassiert. Diese Kosten sind nicht im Reisepreis enthalten – bitte indisches Bargeld bereithalten.

    Stromversorgung
    Indien hat Wechselstrom mit 220 bis 240 Volt. Wir empfehlen die Mitnahme eines dreipoligen internationalen Adapters.

Unverbindliche Anfrage

Unverbindliche Anfrage

Bitte alle Felder mit einem *Sternchen ausfüllen

Weitere Angebote