Dubai und Malediven Reisekombination

Angebotsnummer: DXB01K
Dubai und Malediven Reisekombination
Dubai und Malediven Reisekombination
Dubai und Malediven Reisekombination
Dubai und Malediven Reisekombination
Dubai und Malediven Reisekombination
Dubai und Malediven Reisekombination
Dubai und Malediven Reisekombination
  • Reisebeschreibung

    Erleben Sie die Wüstenmetropole Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Anschließend fliegen Sie zum entspannen auf die Inselgruppe der Malediven. Atmen Sie durch und lassen Sie Ihren Kurztrip Revue passieren, während Sie an einem der schönsten Strände der Welt die Sonne genießen.

    Im Reisepreis enthalten:

    • Linienflug mit Emirates in der Economy Class ab Frankfurt (ab München, Düsseldorf oder Hamburg* Aufpreis) nach Dubai und Rückflug von den Malediven via Dubai
    • Linienflug mit Emirates in der Economy Class ab Dubai auf die Malediven
    • Rail & Fly Bahnfahrkarte (DB) 2. Klasse inkl., ab allen deutschen Bahnhöfen
    • Alle aktuellen Steuern und Sicherheitsgebühren, inkl. aktuelle Treibstoffzuschläge (Änderungen möglich)
    • 4 Nächte im 4* Stadthotel in Dubai im Doppelzimmer inkl. Halbpension
    • 7 Nächte im 4* Paradise Island Resort, Superior Beach Bungalow inkl. Halbpension
    • Transfers in Dubai und auf den Malediven (mit Speedboot auf den Malediven)
  • Reiseprogramm

    Reiseverlauf als PDF herunterladen

    1. Tag: Anreise nach Dubai 
    Sie fliegen nonstop mit Emirates von Deutschland nach Dubai. Empfang und Transfer zu Ihrem 4* Stadthotel, Übernachtung mit Halbpension.

    2. - 4.Tag: Dubai 
    Erkunden Sie an diesen Tagen Dubai auf eigene Faust oder unternehmen Sie einen der zahlreichen Ausflüge, die wir anbieten. 

    5. Tag: Dubai - Malediven 
    Heute fliegen Sie bequem nach Male die Hauptstadt der Malediven. Mit dem Speedboot werden Sie dann zu Ihrer Trauminsel im Indischen Ozean gefahren. 

    6. - 11. Tag: Malediven 
    Erholen Sie sich von der Megastadt Dubai in einem 4* Insel-Resort auf den Malediven. Hier können Sie für ein paar Tage Ihre Seele baumeln lassen und die Sonne, das Meer und die Unterwasserwelt genießen.

    12. Tag: Rückreise 
    Transfer per Speedboot zum Flughafen Male. Rückflug von den Malediven via Dubai nach Deutschland.

  • Preise & Termine

    Abreise im Zeitraum p.P. im DZ, ab EZ-Zuschlag
    05.01.-28.03.17 2.755,- 1.345,-
    29.03.-15.04.17 2.595,- 1.165,-
    16.04.-30.04.17 2.495,- 1.165,-
    01.05.-07.07.17 2.155,- 795,-
    08.07.-28.08.17 2.495,- 995,-
    29.08.-30.09.17 2.190,- 850,- 
    01.10.-31.10.17 2.250,- 995,- 
    01.11.-30.11.17 2.395,- 1.080,-

    Anreise: täglich

    Sorry, Search currently not available.
  • Länderinformationen

    Länderinformationen Vereinigte Arabische Emirate

    Die sieben Emirate, die sich 1971 zu einer Förderation vereinten, werden immer mehr zu einem beliebten Reiseziel. Die Vereinigten Arabischen Emirate sind eine Mischung aus Tradition und hochmoderner Kultur. Dubai, die wichtigste Handelsstadt im Mittleren Osten, ist für seinen Goldsouk und als Einkaufsparadies berühmt. Das ultramoderne Abu Dhabi, politische Hauptstadt im Mittleren Osten, Sharjah, Ajman, Fujeirah, Umm al-Quwain und Ras al Khaimah sind die anderen sechs Scheichtümer.

    Die Vereinigten Arabischen Emirate verbinden arabische Tradition mit kosmopolitischem Lifestyle, Tradition mit Moderne, westlichen Lebensstandard mit orientalischer Lebensweise.
    Ganzjährig Wüstenklima, Sonnenschein ist garantiert.
    Traumhafte Sandstrände
    Unzählige Sportaktivitäten, wie z.B. Golf und Wassersport
    Einmalige Erlebnisse wie Wüstensafaries und Kamelrennen
    Gastfreundliche und weltoffene Gastgeber
    Unendliche Shoppingmöglichkeiten
    Keine Kriminalität

    Wichtiger Hinweis zur Medikamenten-Einfuhr in die V.A.E.
    Vorsicht ist bei der Einfuhr von Medikamenten bzw. deren Inhaltsstoffen geboten.Es wird dringend empfohlen, sich vor Reiseantritt bei einer Vertretung der V.A.E. im Heimatland beraten zu lassen, um aktuellste Informationen zu bekommen. Eine Übersicht zu den Medikamenten die nur begrenzt eingeführt werden dürfen finden Sie unter diesem Link: http://www.uaeinteract.com/travel/drug.asp. Genauere Informationen erhalten Sie von der Botschaft der V.A.E.!

    Geografische Lage
    Die Emirate liegen im südöstlichen Teil der Arabischen Halbinsel und grenzen im Norden an den Persischen Golf, im Süden und Westen an Saudi Arabien und im Osten an den Oman.

    Klima
    In den Emiraten herrscht ein ausgeprägtes Wüstenklima, im Sommer mit Durchschnittstemperaturen um 40°C und nachts um 30°C. In den Küstenregionen herrscht teilweise eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit. In den Wüstenregionen ist es hingegen im Sommer sehr heiß, mit schnell abfallenden Temperaturen nach Sonnenuntergang. Im Winter sinken die Temperaturen auf angenehme 25 - 30°C, nachts auf 15°C. Es ist tagsüber angenehm warm und nachts kühl, die Winter sind zumeist trocken.

    Essen, Trinken, Unterkünfte und Unterhaltung
    Durch die Bedeutung der Emirate als Handelsmetropole und die vielen ausländischen Gastarbeiter finden Sie eine große Auswahl an internationalen und sehr guten Restaurants. Die Speisekarten umfassen nicht nur arabische, sondern auch persische, chinesische, deutsche, italienische Gerichte und bieten auch das typische amerikanische Fast Food an. Besonders hervorzuheben ist die libanesische Küche sowie das gute Angebot an Fisch. Getrunken wird vor allem Wasser, ebenso Kaffee, Tee und Obstsäfte. Alkohol ist nicht überall erhältlich und z.T. sogar verboten.Die Emirate verfügen über eine sehr gute Hotelerie, die einen Spitzenplatz in der Welt einnimmt. Berühmt ist das "Burj Al Arab" mit 321m Höhe, das als luxuriösestes Hotel der Welt gilt. Dubai und Abu Dhabi verfügen über ein vielfältiges Nachtleben mit Bars, Cafés, Clubs und Diskotheken. Landschaftsparks und schöne Strände bieten den Familien mit Kindern während ihres Aufenthalts in den V.A.E. jede Menge Abwechslung.

    Sport und Freizeit
    In den V.A.E. wird alles angeboten, was zu einem erlebnisreichen Urlaub gehört. Die Sportmöglichkeiten sind außerordentlich vielfältig. Trotz des Wüstenklimas finden Sie erstklassige Golfplätze. Am Strand werden - in den Emiraten Abu Dhabi, Dubai und Sharjah - unzählige Wassersportmöglichkeiten, z.B. Windsurfen, Segeln, Schnorcheln, Tauchen und Wasserski angeboten. Weitere Sportarten, wie Tennis, Squash, Reiten und Go-Kart und auch ausgefallene Sportarten wie Skifahren und Surfen auf Sanddünen werden Sie begeistern. Empfehlenswert sind Ausflüge in die Sandwüste, entweder mit dem Jeep oder mit Kamelen sowie Besuche von Kamelrennen - einem Volkssport der Einwohner. Erleben Sie einen orientalischen Sonnenuntergang während einer "Dhow"-Fahrt auf dem Dubai-Creek.Bekannt sind die Emirate für Ihre Einkaufsmöglichkeiten: Elektronik und traditionelle Souvenirs, wie Teppiche, Silberwaren und kunsthandwerkliche Gegenstände locken. Dubai ist auch eines der großen Goldhandelszentren der Welt. Handeln ist üblich und gehört zum Geschäft, insbesondere auf den Basaren. Das Dubai-Shoppingfestival mit Ermäßigungen von bis zu 50% zieht Besucher aus der ganzen Welt an.

    Anreise und Zeitzone
    Nach ca. 6 Flugstunden sind Sie angekommen in einer anderen Welt. Die Emirate werden von allen renommierten Fluggesellschaften angeflogen. In den Emiraten ist es im Winter 3 Stunden später als in Mitteleuropa (MEZ), während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied nur 2 Stunden.

    Zahlen, Daten, Fakten
    Einwohnerzahl: 4,5 Mio (davon ca. 25% Einheimische)
    Fläche: ca. 90.000 km²Hauptstadt: Abu Dhabi
    Sprache: Amtssprache ist Arabisch, Englisch wird in den Hotels gesprochen
    Religion: 96% Muslime (hauptsächlich Sunniten)

    Währung
    Ein Euro entspricht etwa 4,95 Dirhams (Stand Februar 2013). Sie können den Euro in die Landeswährung an Wechselstuben umtauschen. Kreditkarten werden zumeist akzeptiert, Reiseschecks teilweise. Bargeld kann man an Geldautomaten (z.B. in den Shopping-Malls) abheben.

    Einreise und Visa
    Deutsche Staatsbürger erhalten ein kostenloses Visum bei Einreise. Der Reisepass muss noch mind. 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein.Ein gebührenpflichtiges Visum ist nur für nicht EU-Staatsbürger (ca. 70,- Euro) erforderlich.Die Mitnahme eines internationalen Führerscheins wird empfohlen, damit man auch für einen spontanen Ausflug mit dem Mietwagen gewappnet ist. Das Straßennetz ist sehr gut ausgebaut.

    Impfungen und Gesundheit
    Es werden keine Impfungen vorgeschrieben; der Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie und Polio sollte überprüft und ggf. aufgefrischt werden. Bei Langzeitaufenthalten wird eine Beratung durch den Hausarzt bzw. Tropenmediziner empfohlen.

    Kleidung
    Wir empfehlen legere gepflegte Kleidung, die auch atmungsaktiv ist. Es sollten auch ein leichter Pullover oder eine Jacke mitgenommen werden. Badebekleidung sollten Sie nur am privaten Hotelstrand bzw. im Poolbereich tragen. Damen sollten außerhalb des Hotels Schultern und Knie bedeckt halten, keine Shorts, tief ausgeschnittene Blusen oder ärmellose T-Shirts tragen, ebenso keine durchsichtige Bekleidung. Männer sollten sich in der Öffentlichkeit auch nicht mit Shorts oder freiem Oberkörper zeigen. Für Ausflüge in die Wüste sollte man auch einen leichten Pullover oder eine leichte Jacke mitnehmen.

    Länderinformationen Malediven

    Eine traumhafte Inselwelt im indischen Ozean, der ideale Ort um einen unvergleichlichen und exotischen Urlaub zu erleben. Lassen sie sich von der paradiesischen Atmosphäre einfangen und genießen Sie unvergessliche Tage unter Kokospalmen. Lange weiße Sandstrände, malerische Lagunen mit kristallklarem Wasser und die üppige Vegetation bilden die perfekte Kulisse um zu träumen und "die Seele baumeln zu lassen". Lassen Sie sich von der Schönheit und Unbeschwertheit der Insel verwöhnen.
    Besonders empfehlenswert ist ein Besuch der Hauptstadt Male. Das einmalige Zusammenspiel von Fortschritt und Tradition wird Sie begeistern. Nehmen Sie sich Zeit, um entspannt durch die Straßen zu schlendern und den Charme dieser Stadt zu spüren.
    Das eigentliche Wunder der Malediven ist aber die vielfältige und einmalige Unterwasserwelt mit 1.350 verschiedenen Fisch- und Korallenarten. Jeder Tauchgang wird zu einer atemberaubenden Erfahrung mit wunderschönen und faszinierenden Eindrücken und Erlebnissen. Schon beim Schnorcheln erschließt sich Ihnen der unbeschreibliche Zauber der komplexen Korallenriffe mit ihren zahlreichen Bewohnern. Besonders Tauchanfänger werden von den kaum vorstellbaren Farben und Mustern überwältigt sein, wenn Sie das erste Mal in diese Welt eintauchen.
    Die Malediven sind ein Paradies für Sonnenanbeter, Taucher, Surfer und Ruhesuchesuchende.

    Amtssprache: Dhivehi
    Hauptstadt: Malé
    Staatsform: Republik
    Regierungssystem: Präsidialsystem mit beträchtlichem Einfluss des Präsidenten
    Staatsoberhaupt, zugleich Regierungschef: Präsident Abdulla Yameen
    Fläche: 298 km²
    Einwohnerzahl: 344.023 (Stand 2014)

    Einreisebestimmungen
    Bei der Ankunft am Flughafen erhalten Sie ein Visum, dass 30 Tage gültig ist. Gegen Gebühr (ca. 40 USD) können Sie die Aufenthaltsdauer um 90 Tage verlängern. Dazu sind vier Passbilder erforderlich. Der Reisepass muss bei der Einreise noch mindesten 6 Monate gültig ist. Der Kinderausweis sollte generell mit einem Lichtbild versehen sein. Bei der Einreise müssen Sie über ein gültiges Rückflugticket verfügen. Die Einfuhr von verschreibungspflichtigen Medikamente ist nur mit Erlaubnis des Gesundheitsministeriums der Malediven erlaubt. Die Zustimmung muss vor der Einreise erteilt werden.

    Geografische Lage
    Die Malediven liegen im Indischen Ozean, etwa 430 km südwestlich der indischen Südspitze.Insgesamt 1.190 kleine Koralleninseln, die sich über eine Länge von ca. 860 km auf beiden Seiten des Äquators hinziehen.Insgesamt 20 Verwaltungsgebiete/Atolle bilden den Archipel. Nur 201 der 1.190 Inseln sind bewohnt, 83 Inseln sind davon touristisch erschlossen.99% der Malediven bestehen aus Wasser, die Landesfläche beläuft sich auf 298 km², umgeben von einer 644 km langen Küste. Der höchste Punkt der Malediven ist eine 2,40 Meter große namenlose Erhebung auf Wilingili Island im Addu Atoll. Keine Insel erhebt sich nennenswert aus dem Meer, daher sind alle von einem eventuellen Anstieg des Wassers bedroht.

    Geschichte
    Bevor die Malediven im 12. Jahrhundert islamisiert wurden, standen sie unter buddhistischem Einfluss. 1518 versuchte Portugal erfolglos die Inselgruppe zu kolonisieren. Unter den Schutz der auf Ceylon lebenden Niederländer stellten sich die Malediven im Jahr 1645. 1887 wurde ein Schutzvertrag mit Großbritannien geschlossen. 1949 erhielten sie, im Zuge der Unabhängigkeit Ceylons, die innere Selbstverwaltung. Seit dem 26. Juni 1965 sind die Malediven souverän. Offizieller Landesname ist 'Dhivehi Raajjeyge Jumhooriyyaa' oder 'Republic of Maledives'.

    Klima
    Wenn überhaupt, dann kann man das Jahr in zwei Jahreszeiten unterteilen, die Monate des Süd-West- und des Nord-Ost-Monsuns. Der Süd-West-Monsun in der Zeit von Mai bis Oktober bringt gewöhnlich mehr Regen und Wind mit sich. Meist trocken und weniger windig ist es in der Zeit des Nord-Ost-Monsuns, von November bis April.Die optimale Lage im Indischen Ozeans beschert den Urlaubern durchschnittliche Jahrestemperaturen zwischen 28-31°C. Tagsüber bewegen sich die Temperaturen zwischen 26-31°C, nachts zwischen 24-28°C. Der Unterschied zwischen Tag und Nacht ist also kaum wahrnehmbar.Sonnenanbeter werden auf den Malediven ganzjährig verwöhnt, insgesamt 2780 Sonnenstunden bzw. durchschnittlich 7 ½ Sonnenstunden am Tag. Die Besonderheit ist aber das nicht ausgebildete Ozonloch über den Inselgruppen, dass das Bad in der Sonne zu einem reinen Genuss macht.Die Wassertemperaturen um 28°C laden ganzjährig zum Baden ein. Die Monate Januar bis April sind optimal für Tauch- und Wassersport, da es weniger regnet und der Wind nur leicht weht (Windstärke 2-4). Der Regen fällt meist in Form von plötzlichen Schauern mit Hitzegewittern.Wichtig: Die Sonnenstrahlen werden durch den weißen Sandstrand reflektiert und intensivieren dadurch die Einstrahlung. Regelmäßig Eincremen!

    Bevölkerung
    Ca. 300.000 Menschen (Stand Mai 2003) leben auf den Malediven, etwa 25% (65.000) davon leben in der Inselhauptstadt Malé auf dem Süd-Male Atoll.Ethnische Gruppen sind u. a. Afrikaner, Araber, Dravidianer und Singhalesen. Die Bevölkerung ist muslimisch, sunnitischen Glaubens. Moscheen findet man auf jeder größeren Insel. Der Staatspräsident ist gleichzeitig höchster religiöser Führer.

    Essen und Trinken
    Fisch ist das Hauptnahrungsmittel auf den Malediven. In jeglichen Variationen, ob gegrillt, gekocht oder getrocknet, findet er sich auf den Büffets bzw. den Speisekarten der Resorts und Restaurants wieder.Der Thunfischsalat 'massuni' ist eine Spezialität und wird aus getrocknetem Fisch, Zwiebeln, Kokosflocken und Salatöl zubereitet. Außerdem empfehlenswerte sind Makrelen (Mackarel), Seezunge (Fillet of sole), Rotbarsch (Red snapper) und Tintenfische (Cuttle fish).Außer Fisch und einigen Obst-/Gemüsesorten muss alles importiert werden, daher sind viele europäische Speisen relativ teuer. Auf den Hotelinseln werden auch italienische Gerichte, Steaks vom Rind, Hähnchenfleisch aber auch Pizza und Pommes angeboten.Tee könnte man als das Nationalgetränk der Malediven bezeichnen, er wird aus Sri Lanka importiert. Tee, Wasser und internationale Softdrinks werden überall auf den Inseln verkauft. Ansonsten wird die Milch frischer Kokosnüsse als Erfrischungsgetränkt geboten. Alkoholische Getränke werden nur auf den Touristeninseln verkauft. Selbst in der Hauptstadt Male ist der Genuss von alkoholischen Getränken untersagt. Ramadan

    Bitte beachten Sie, das es im Monat Ramadan zu Störungen des Geschäftsablaufs kommen kann. Den Muslimen ist es verboten, tagsüber zu essen, sondern erst nach Sonnenuntergang. Einige Restaurants haben in dieser Zeit ebenfalls tagsüber geschlossen.

    Wirtschaft
    Kokosnüsse, Getreide und Süßkartoffeln sind die wichtigsten landwirtschaftlichen Erzeugnisse. Fisch ist der einzige natürliche "Rohstoff" der Malediven, alle anderen Produkte müssen aus Indien, Singapur, Sri Lanka, Japan und Thailand importiert werden. Exportiert wird nach Deutschland, Sri Lanka, USA, Singapur und Großbritannien.Tourismus und Fischfang sind die wichtigsten Wirtschaftszweige der Malediven.

    Gesundheitsvorsorge
    Impfungen und Malaria-Prophylaxe sind nicht erforderlich. Wenn Sie aus Gebieten kommen, die mit Gelbfieber infiziert sind bzw. durch diese Gebiete gereist sind, brauchen Sie eine gültige Impfung gegen Gelbfieber.Das wichtigste, worauf Sie achten sollten, ist die intensive Sonneneinstrahlung. Auch Urlauber mit vorgebräunter Haut sollten sich regelmäßig eincremen. Beim Schnorcheln empfiehlt es sich, ein T-Shirt zu tragen. Achten Sie unbedingt auf genügend Flüssigkeitszufuhr, ratsam sind mindestens drei Liter am Tag. Am besten geeignet sind Wasser, Tee und ungesüßte Fruchtsäfte.

    Zoll
    Zollfrei eingeführt werde dürfen 200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 200 Gramm Tabak. Die Einfuhr von Drogen, Alkohol, Unterwassergewehren, Harpunen und pornographischen Artikeln ist illegal und wird mit hohen Strafen geahndet.Der Zoll behält sich das Recht vor, mitgebrachte Videokassetten auf pornographische und gewaltverherrlichende Inhalte zu überprüfen. Empfehlenswert sind originalverpackte bzw. unbespielte Videokassetten. Keine Probleme gibt es bei Videokameras und Kassetten, wenn diese wieder ausgeführt werden.Da die Malediven ein islamisches Land sind, ist die Einfuhr von Hunden, Schweinen, Schweinefleisch und aus Schweinen hergestellte Waren grundsätzlich verboten. Außerdem verboten sind antiislamische Literatur und Götzenbilder zur Anbetung. Des Weiteren ist die Ausfuhr von Muscheln, Korallen und anderen Lebewesen des Meeres verboten.

    Währung
    Die Währung der Malediven ist der Rufiyaa bzw. Rupie (MVR). Unterteilt wird in 100 Laari. Wechselkurs ist 1EUR = 18.49 MVR (Stand Sep. 09).Getauscht werden kann auf den Malediven, keine europäische Bank führt maledivische Rufiyaa.In den meisten Ferienanlagen werden die Rechnungen in US Dollar bezahlt, aber auch jede andere harte Währung wird akzeptiert. Die gängigen Kreditkarten wie American Express, Visa, Master Card, Diners Club und Euro Card werden ebenfalls angenommen.Folgende Münzen und Scheine gibt es: Münzen: 1, 2, 5, 10, 25, 50 Laari und 1 Rufiyaa. Scheine: 2, 5, 10, 20, 50 und 100 MVR.

    Geschäftszeiten
    In der islamischen Religion fällt das Wochenende auf Freitag und Samstag, Freitag ist Ruhetag.

    Behörden: So - Do: 07.30 - 14.30 Uhr
    Postämter: Sa - Do: 07.30 - 13.30 Uhr / 16.00 - 17.30 Uhr
    Banken: So - Do: 08.00 - 13.30 Uhr

    Die Geschäfte auf Male haben Samstag bis Donnerstag von 8.00-12.00 und von 12.30-19.00 Uhr geöffnet, teilweise auch noch länger. Die Läden auf den Touristeninseln haben meist ohne Unterbrechung bis zum späten Abend geöffnet.

    Zeit
    Die Zeit der Malediven ist der europäischen Zeit um drei Stunden (Sommerzeit) bzw. um vier Stunden (Winterzeit) voraus. Sprache

    Landessprache der Malediven ist Dhivehi. Englisch wird aber allgemein verstanden. Ein Teil der Bevölkerung spricht auch arabisch. In der Schule werden alle drei Sprachen unterrichtet.

    Elektrizität
    Auf allen Inseln beträgt die Stromspannung 220 Volt (Wechselstrom).

    Kleidung
    Empfehlenswerte ist leichte und lockere Baumwollkleidung und Sandalen. Bitte beachten Sie, das Nacktbaden und "Oben ohne" verboten sind. Wenn Sie die Möglichkeit haben, eine Einheimischeninsel besuchen zu können, achten Sie bitte darauf, das Schultern, Hüften und Oberschenkel bedeckt sind. Bei den Frauen sollten auch die Oberarme bedeckt sein.

    Feiertage
    Neben den festen Feiertagen gibt es eine Vielzahl an islamischen Feiertagen, die in Hinsicht aus das Datum jährlich variieren, da das islamische Jahr nach dem Mondkalender berechnet wird.

    Feste Feiertage sind:

    • 1/2. Januar - Neujahr
    • 26/27. Juli - Tag der Unabhängigkeit;
    • 3. November - Tag des Siegers;
    • 11/12. November - Tag der Republik

    Tauchen und Schnorcheln
    Die faszinierende Unterwasserwelt ist wahrscheinlich für die meisten Urlauber der Hauptgrund, auf die Malediven zu fliegen. Die Farbenpracht und Vielfalt der Fische grenzt schon fast an ein Naturwunder. Es gilt über 200 Korallenarten zu entdecken, besonders die weichen Korallen bestechen durch Schönheit und die Lebendigkeit ihrer Farben.Zum Schnorchel eignet sich das Hausriff am besten, hier findet man eigentlich alle Arten von Korallenfischen. Großfische jeglicher Art kann man beim Tauchen am Außenriff beobachten. Die steil abfallenden Außenriffe sind am besten geeignet.Egal ob Sie schnorcheln oder tauchen, die Unterwasserwelt der Malediven ist ein einzigartiges und unvergessliches Ereignis.Die Tauchschulen und Tauchzentren stellen die erforderliche Ausrüstung und bietet auch für Anfänger verschiedene Kurse an.Nutzen Sie die gebotenen Möglichkeiten... Tauchen Sie ein und lassen Sie sich verzaubern.

Unverbindliche Anfrage

Unverbindliche Anfrage

Bitte alle Felder mit einem *Sternchen ausfüllen