Costa Ricas Höhepunkte - Schokolade und Strand

Angebotsnummer: SJO02R
Costa Ricas Höhepunkte - Schokolade und Strand
Costa Ricas Höhepunkte - Schokolade und Strand
Costa Ricas Höhepunkte - Schokolade und Strand
Costa Ricas Höhepunkte - Schokolade und Strand
Costa Ricas Höhepunkte - Schokolade und Strand
Costa Ricas Höhepunkte - Schokolade und Strand
  • Reisebeschreibung

    Kommen Sie mit uns nach Costa Rica ein Land, das weltweit für seine einzigartige Artenvielfalt bekannt ist. Sehen Sie teils noch aktive Vulkane, tropischen Regenwald und die Schildkröten in den Mangrovensümpfen. Unterwegs können Sie Schokolade in verschiedenen Zubereitungsformen kosten und zu einem wahren Kenner der edlen Frucht des legendären Kakaobaums werden. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit an den Karibikstränden Costa Ricas zu verlängern.

    Im Reisepreis enthalten:  

    • Linienflug mit einer renommierten Airline (Iberia oder American Airlines o.ä.) in Economy Class ab vielen deutschen Flughäfen nach San José und zurück
    • Alle aktuellen Steuern und Sicherheitsgebühren, inkl. aktuelle Treibstoffzuschläge (Änderungen möglich)
    • 5 Übernachtungen während der Rundreise in 3*-Hotels (Landeskategorie)
    • Verpflegung während der Rundreise lt. Programm
    • 2 Übernachtungen mit Frühstück in San José im 3* Stadthotel
    • 5 Übernachtungen mit Frühstück im 3,5*-Hotel Cariblu (o.ä.) in Puerto Viejo
    • Ausflüge und Besichtigungen mit Eintrittsgeldern laut Programm
    • Mahlzeiten laut Programm
    • örtliche deutschsprechende Reiseleitung
    • Alle Transfers und Fahrten in klimat. Fahrzeugen
    • Reiseführer

    Nicht im Reisepreis enthalten:

    • weitere Mahlzeiten (Preise niedriger als in Deutschland)
    • persönliche Ausgaben wie z.B. weitere Mahlzeiten, Souvenirs, Trinkgelder, Minibar, Telefonate etc.
    • Ausreisesteuer von derzeit USD 29,- p.P.
  • Reiseprogramm

    Reiseverlauf als PDF herunterladen

    1. Tag: Abflug in Deutschland & Ankunft in San José
    Flug von vielen deutschen Flughäfen über USA oder Madrid nach San José. Nach Ankunft werden Sie am Ausgang der Ankunfts-halle empfangen und von unserer örtlichen Agentur in Ihr Stadthotel begleitet. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung. 

    2. Tag:  San José – Vulkan Poás (F/A)
    Nach dem Frühstück werden Sie vom Reiseleiter abgeholt und es geht direkt zum nahegelegenen Vulkan Poás. Hier können sie den 1,3 km breiten Krater bestaunen, einen der größten der Welt. Obwohl der schlafende Vulkan derzeit nicht aktiv ist können Sie hier Dampf- und Gasausbrüche beobachten. Wandern Sie auch entlang der vielen Pfade zu einem der schönen, kleineren Nebenkrater. Im Anschluss geht es Richtung Norden über die zentrale Bergkette, vorbei an weitläufigen Kaffeeplantagen. Nachmittags erreichen Sie das karibische Tiefland und das Dorf La Fortuna, wo Sie inmitten üppiger Vegetation ein zutiefst entspannendes Bad in den Thermalquellen genießen können. 

    3. Tag:  La Fortuna - Puerto Viejo de Sarapiquí (F)
    Heute geht es zum nächsten Vulkan – dem teils noch aktiven Vulkan Arenal. Ein einfacher ca. 1,5 stündiger Spaziergang, führt entlang aschebedeckter Pfade, über einen erkalteten Lavafluss, um den felsigen Fußweg herum. Bis vor einigen Jahren konnte man am Arenal regelmäßig kleine Ausbrüche beobachten, deren Zeugnisse noch an vielen Stellen zu sehen sind. Genießen Sie auch die wunderschöne Aussicht auf den Arenalsee und die umliegende sanfte Hügellandschaft. Auf der Fahrt, bei San Miguel erreichen Sie eine organische Kaffeefinca, wo Sie bei der Tour „Mi Cafecito“ den Prozess der Kaf-feeherstellung kennenlernen und kosten kön-nen. Im Anschluss daran fahren Sie weiter nach Sarapiquí in Ihr Hotel, wo Sie später noch Gelegenheit haben, Ihren eigenen Baum zu pflanzen!

    4. Tag:  Puerto Viejo de Sarapiquí (F/M)
    ) Der Rio Sarapiquí bildet die natürliche Grenze zwischen Nicaragua und Costa Rica. Durch den Fluss handelt es sich eine sehr fruchtbare Ge-gend. Sie können heute den Anbau der berühmten costa-ricanischen Ananas etwas genauer unter die Lupe nehmen. Dazu besuchen Sie die Familie Gómez auf ihrer Finca Surá in Chilamate de Sarapiquí. Neben Ananas werden hier auch noch viele andere Früchte angebaut, das alles so natürlich wie möglich, denn die tropischen Tiere, die hier beheimatet sind, wie z.B. die Schmetterlinge und die Frösche, sollen nicht vertrieben werden. Aber lassen Sie sich die Familienphilosophie zu diesem Thema selbst erklären... Sie werden heute auch eigens Hand anlegen und einige Ananas Setzlinge pflanzen, bevor Sie bei einem gemeinsamen Mittagessen noch einmal Zeit haben, Ihre Fragen zu stellen. Nachmittags geht es weiter zum Tirimbina Re-genwaldreservat. Mit etwas Glück stoßen Sie beim kurzen Spaziergang durch den Wald auf Affen, Faultiere, Nasenbären und zahlreiche verschiedene Vogelarten. Danach lernen Sie alles Wissenswerte über Schokolade. Die tiefen Wälder Süd- und Zentralamerikas sind die natürliche Heimat des Kakaobaums. Ein einheimischer Führer erklärt Ihnen den gesamten Prozess der Kakaoherstellung von der Bohne bis zur köstlichen Schokoladentafel – natürlich dürfen Sie dabei auch naschen!

    5. Tag:  Puerto Viejo de Sarapiquí - Guápilles - Tortuguero (F/M/A)
    Bereits vor dem Frühstück setzen Sie die Reise über Horquetas nach Guápiles fort, ein typisch costa-ricanisches Frühstück gibt es unterwegs. Anschließend geht es weiter zu einem Produktionsort für Bananen mit zahlreichen großen Plantagen. Ihr Führer wird Sie in die Geheimnisse der gelben Frucht einweihen. Unternehmen Sie eine Bootstour entlang der örtlichen Flüsse und Kanäle, vorbei an wunderschönen natürlichen Inseln bis nach Tortuguero. Check-in in der gemütlichen Lodge und spätes Mittagessen. Am Nachmittag geht es in das nahegelegene Dorf Tortuguero, hier können Sie unter anderem das Schildkrötenmuseum besuchen (gegen Aufpreis). Diese vom Aussterben bedrohten Tiere werden von Einheimischen geschützt, die sich durch den Tourismus ihren Le-bensunterhalt verdienen. Von Juli bis Septem-ber können Sie nach dem Abendessen einen optionalen Nachtausflug zum Strand von Tortuguero buchen, wo die gefährdeten Meeresschildkröten ihre Eier ablegen. Kosten für Direktbuchungen: ca. USD 30,- pro Person.Bereits vor dem Frühstück setzen Sie die Reise über Horquetas nach Guápiles fort, ein typisch costa-ricanisches Frühstück gibt es unterwegs. Anschließend geht es weiter zu einem Produktionsort für Bananen mit zahlreichen großen Plantagen. Ihr Führer wird Sie in die Geheimnisse der gelben Frucht einweihen. Unternehmen Sie eine Bootstour entlang der örtlichen Flüsse und Kanäle, vorbei an wunderschönen natürlichen Inseln bis nach Tortuguero. Check-in in der gemütlichen Lodge und spätes Mittagessen. Am Nachmittag geht es in das nahegelegene Dorf Tortuguero, hier können Sie unter anderem das Schildkrötenmuseum besuchen (gegen Aufpreis). Diese vom Aussterben bedrohten Tiere werden von Einheimischen geschützt, die sich durch den Tourismus ihren Le-bensunterhalt verdienen. Von Juli bis Septem-ber können Sie nach dem Abendessen einen optionalen Nachtausflug zum Strand von Tortuguero buchen, wo die gefährdeten Meeresschildkröten ihre Eier ablegen. Kosten für Direktbuchungen: ca. USD 30,- pro Person.

    6. Tag:  Nationalpark Tortuguero (F/M/A)
    In den frühen Morgenstunden unternehmen Sie eine aufregende Tour durch die Kanäle des imposanten Nationalparks Tortuguero, beobachten die heimische Tierwelt beim Erwachen und lauschen ihren Klängen. Mit etwas Glück können Sie Krokodile, Affen, Schildkröten, Faultiere, Fledermäuse, Leguane und natürlich zahlreiche Vogelarten beobachten. Nach der Tour bekommen Sie ein leckeres Frühstück in der Lodge. Am Nachmittag geht es auf einen entspannten Spaziergang zusammen mit Ihrer Reiseleitung. Hier können Sie Frösche, Schmetterlinge und viele weitere Vögel und Insekten in der freien Natur entdecken. Das Mittagessen wird wieder in der Lodge serviert. Nach einer kurzen Pause laden wir Sie zu einer weiteren Bootstour durch die Kanäle ein. Danach kehren Sie zum Hotel zurück, wo Ihnen der restliche Nachmittag bis zum Abendessen zur freien Verfügung steht.

    7. Tag: Tortuguero - Puerto Viejo (F/M)
    Treten Sie nach dem Frühstück die Rückreise nach San José an. Auf der Bootsfahrt zurück nach La Pavona / Caño Blanco haben Sie noch einmal Gelegenheit, die wunderschöne Artenvielfalt der hiesigen Natur zu bewundern. Schließlich fahren Sie mit dem Bus nach Guápiles, wo ein leckeres Mittagessen serviert wird. Dann geht es per Transferbus von Guápiles an die tropische Karibikküste. Nach Ankunft Check-In ins Strandhotel.

    8. Tag: Badeaufenthalt (F)
    Aufenthalt im Badehotel 3* Cariblue Beach & Jungle Resort in Playa Cocles. Genießen Sie die familiäre Atmosphäre in dem kleinen, landestypisch eingerichteten Hotel eingebettet in einer tropischen Gartenanlage, nur 100m vom weißen Karibikstrand entfernt

    9. Tag: Badeaufenthalt (F)
    Genießen Sie die Traumstrände der Karibik oder unternehmen Sie eine der zahlreichen Aktivitäten in der Umgebung.

    10. Tag: Badeaufenthalt (F)

    11. Tag: Badeaufenthalt (F)

    12. Tag: Puerto Viejo - San José (F)
    Genießen Sie die Traumstrände der Karibik oder unternehmen Sie eine der zahlreichen Aktivitäten in der Umgebung.

    13. Tag: San José - Rückflug (F)
    Genießen Sie die Traumstrände der Karibik oder unternehmen Sie eine der zahlreichen Aktivitäten in der Umgebung.

    14. Tag: Ankunft in Deutschland

  • Preise & Termine

    Abreise Preis im DZ p.P. EZ Zuschlag

    01.11.-11.12.18 2.595,- 405,-
    23.04.-02.07.19 2.595,- 405,-
    01.11.-10.12.19 2.595,- 405,-
    01.01.-09.04.19 2.695,- 455,-
    03.07.-31.10.19 2.695,- 455,-
    10.04.-22.04.19 2.850,- 455,-

    Weihnachten/Silvester auf Anfrage

    Sorry, Search currently not available.
  • Länderinformationen

    Länderinformationen Costa Rica

    Costa Rica ist eines der politisch stabilsten Länder Lateinamerikas und verfügt über eine mit Europa vergleichbare Infrastruktur. Rund ein Viertel des Landes steht unter Naturschutz oder sind Schutzgebiete, was die reichhaltige Flora und Fauna vor der Zerstörung beschützen sollen. Wir laden Sie ein den tropischen Traum zwischen Atlantik und Pazifik auf einer unserer Rundreisen zu entdecken.

    Bevölkerung: 4,7 Mio. Einwohner
    Hauptstadt und Regierungssitz: San José, ca. 360.000 Einwohner
    Sprache: Spanisch
    Religion: Christlich (89% Katholiken, 8% Protestanten, Minderheitsreligionen)
    Zeitunterschied : -7 Stunden

    Einreise
    Deutsche können nach Costa Rica zu touristischen Zwecken für bis zu 90 Tage mit einem Reisepass Visafrei einreisen.Dazu muß der Deutsche Reisepass noch mindestens 6 Monate über das geplante Rückreisedatum hinaus gültig sein.

    Devisen/Zahlungsmittel
    Die lokale Währung in Costa Rica ist der Colón (CRC). Bargeld kann bei allen Banken und in vielen Hotels getauscht werden. Ebenso werden die gängigen Kreditkarten (Visa, MasterCard, American Express, Diners) wie auch US$-Travellerschecks akzeptiert. Viele Hotels verrechnen jedoch eine Service-Gebühr bei Bezahlung mit Kreditkarte! Beim Umtausch von Bargeld und Reiseschecks in Banken muß mit längeren Wartezeiten gerechnet werden. Geldautomaten sind mittlerweile im ganzen Land verbreitet. Dort ist es jederzeit möglich, mit den gängigen, internationalen Kreditkarten Bargeld in Colones abzuheben. Die Bar-Abhebung mit EC-Karte ist an allen Geld-Automaten möglich, die mit dem „Cirrus“ oder „Maestro “ Logo gekennzeichnet sind. Diese sind mittlerweile fast überall in Costa Rica zu finden. 

    € - Colón (CRC)
    1 EUR =  669 CRC
    CRC - € 
    1000 CRC = 1,5 EUR

    Gesundheit / Impfungen
    Bei der direkten Einreise aus Deutschland sind keine Impfungen vorgesehen. Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Tollwut und Typhus empfohlen. Es besteht ganzjährig ein geringes Risiko in den atlantischen Nordprovinzen, v. a. Limón/Huetar Atlantica (Matina und Telemanca) sowie ein minimales Risiko in den tiefliegenden Teilen von Limón/Huetar Atlantica, Puntarenas/Brunca, Alajuela/Huetar Norte (Los Chiles), Guanacaste/Chorotega und Heredia/Central Norte. Als malariafrei gelten alle Städte sowie die übrigen Landesteile. Je nach Reiseprofil kann daher eine Standby-Medikation mit Chloroquin sinnvoll sein, deren Einnahme unbedingt vor der Reise mit einem Tropen- bzw. Reisemediziner besprochen werden sollte. In jedem Fall ist die konsequente Anwendung persönlicher Maßnahmen zur Minimierung von Mückenstichen (s .u.) sinnvoll. 

    Kleidung
    Einfache, strapazierfähige Kleidung und bequemes Schuhwerk sind für eine Vietnam-Reise ideal. Ebenso gehört Regen- und Sonnenschutz in Ihr Reisegepäck.Kleidung kann in den Hotels meist gegen einen geringen Betrag gebügelt werden. Auch die Mitnahme eines leichten Schals für klimatisierte Räume ist ratsam.

    Klima
    Aufgrund seiner Lage zwischen 8° und 11° nördlicher Breite befindet sich Costa Rica in den Tropen. Allerdings differieren die Niederschläge erheblich: In San José fallen im Jahr 1867 mm, in Puerto Limón an der Karibikküste mit 3518 mm fast doppelt so viel. In Costa Rica sind zwei der tropischen Klimatypen anzutreffen. Die Abgrenzung der beiden Typen wird durch die von Nordwest nach Südost verlaufende Gebirgskette bewirkt. Das wechselfeuchte Klima der Pazifikküste ist durch zwei Jahreszeiten gekennzeichnet: eine Regen- und eine Trockenzeit. Die Regenzeit erstreckt sich im Zentraltal und im nordwestlichen Landesteil von Mai bis November, die Trockenzeit von Dezember bis April. Im niederschlagsreicheren Süden und der zentralen Pazifikküste des Landes setzt die Trockenzeit ein bis zwei Monate später ein und endet ebenfalls im April. Der im zentralen Norden (östlich der großen Gebirgskette) liegende Landesteil liegt in einer klimatischen Übergangszone, in der die Niederschläge während der Trockenzeit der Pazifikregionen Costa Ricas etwas zurückgehen, aber nicht völlig ausbleiben. An der Karibikküste herrscht durch die vorwiegend aus Nordost wehenden Winde, die über der karibischen See Feuchtigkeit aufnehmen, ein äquatoriales Klima mit Niederschlägen zu jeder Jahreszeit vor, wobei die Monate Februar und März sowie September und Oktober trockener ausfallen.

    Strom / Elektrizität
    120/60 V, 50 Hz; Adapter erforderlichDa diverse Steckervarianten verbreitet sind, sollten Sie einen Weltreiseadapter mitnehmen.

Unverbindliche Anfrage

Unverbindliche Anfrage

Bitte alle Felder mit einem *Sternchen ausfüllen

Weitere Angebote