Baltikum Bahnreise

Durchs Baltikum per Bahn

Angebotsnummer: VNO02R
ab 1.195,00 €
030 / 285 33 400
Durchs Baltikum per Bahn
Durchs Baltikum per Bahn
Durchs Baltikum per Bahn
Durchs Baltikum per Bahn
Durchs Baltikum per Bahn
Durchs Baltikum per Bahn
  • Reisebeschreibung

    Bahnreise durch das Baltikum - Lettland, Estland und Litauen

    9-tägige deutschsprachige Rundreise

     

    Im Reisepreis enthalten:

    • Flug mit renommierter Airline in Economy Class ab vielen deutschen Flughäfen nach Vilnius und zurück von Tallinn inkl. aller akt. Steuern und Gebühren (Änderungen möglich)
    • 8 Übernachtungen mit Frühstück in 3*-4*-Hotels (Landeskategorie)
    • Bahnfahrten gemäss Programm in der 2. Klasse
    • alle Transfers

    Nicht im Reisepreis enthalten:

    • Reiseversicherung, persönliche Ausgaben wie z.B. für Getränke, weitere Mahlzeiten, Trinkgelder etc.

    Wunschleistungen:

    • Führung Wasserburg Trakai € 17,- p.P. (Untbr. Code WASX)
    • Abendessen in der Gastrobar der Bierbrauerei „Švyturys“ in Klaipeda: € 29,- p.P. (Untbr. Code ABBX)
    • Verkostungsimbiss im Rigaer Markt € 17,- p.P. (Unterbr.-Code VRIX)
    • Abendessen in einem mittelalterlichen Restaurant in Tallin € 36,- p.P. (Untbr. Code DINX)

    Hinweis: Änderungen des Reiseablaufs bei gleichem Leistungsumfang möglich! Nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität.

  • Reiseprogramm

    Reiseverlauf als PDF herunterladen

    1. Tag: Anreise Vilnius
    Flug von Deutschland in die litauische Hauptstadt Vilnius und Transfer ins Hotel. Am Abend Treffen mit der Reiseleitung zur Besprechung des Reiseprogramms.

     

     

     

    2. Tag: Vilnius
    Vormittags geführter Altstadtrundgang in Vilnius, der barocken Hauptstadt Litauens seit 1323. Anschließend Ausflug mit dem Zug nach Trakai (30 km=0,5 Std.). Die Inselstadt ist für ihre imposante, gotische Wasserburg berühmt, die inmitten wunderschöner Landschaft liegt. Eine kleine Bimmelbahn bringt Sie vom Bahnhof ins Herz der Stadt Vilnius zurück. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit zur Teilnahme an dem fakultativen Ausflug: Besuch in der Wasserburg inkl. Führung und Eintritt. Übernachtung in Vilnius

     

     

    3. Tag:Vilnius - Klaipeda
    Nch dem Frühstück Abholung im Hotel und Transfer zum Bahnhof, hier beginnt die erste längere Strecke per Zug nach Klaipeda (300km = ca. 4 Stunden Fahrt).Transfer zum Hotel und Altstadtrundgang in Klaipeda. Die ehemalige Kreisstadt Memel erlangte Bedeutung nicht nur als das “Tor zur See”, sondern auch durch die historische Altstadt mit den Fachwerkhäusern und dem Simon-Dach-Brunnen mit “Ännchen-von-Tharau“. Gegen Aufpreis zubuchbar: Abendessen mit litauischem Bier in einem Nationalrestaurant.

     

     

    4. Tag:Freizeit in Klaipeda
    Entdecken Sie die 3. größte Stadt Litauens auf eigene Faust oder folgende Sie dem Ratschlag der Reiseleitung, die Ihnen vor Ort einige fakultativ buchbare Ausflüge vorstellen wird: Z.B. Zugausflug zum ehemaligen Herrenhaus in Kretinga, Ausflug zum Badeort Palanga mit seinem Bernsteinmuseum oder einen Ausflug zur kurischen Nehrung, diese Landschaft wurde zum UNESCO-Weltnaturerbe aufgenommen. Übernachtung in Klaipeda.

     

     

    5. Tag: Klaipeda - Siuliai - Riga
    Busfahrt nach Riga (ca. 300 km). Unterwegs Besuch am Berg der Kreuze, einer einmaligen Pilgerstätte mit Tausenden von Kreuzen in allen denkbaren Größen.

     

     

    6. Tag:Riga
    Nach dem Frühstück Stadtführung in der Altstadt von Riga. Der mittelalterliche Dom, das Schwarzhäupter-Haus, das Schweden-Tor – reiche Geschichte der Baltischen Metropole spürt man hier bei jedem Schritt. Ein Besuch im Rigaer Bauernmarkt rundet die Bekanntschaft mit der lettischen Hauptstadt ab, fakultativ Verkostungsimbiss im Markt (lettische Spezialitäten). Nachmittags Ausflug nach Jurmala mit einem landestypischen Elektrozug (25 km=0,5 Std.). Lange Sandstrände, elegante Wohnsitze, eingebettet in duftende Nadelwälder - all dies macht den Badeort Jurmala zur “Riviera der Ostsee”. Rückfahrt und Übernachtung in Riga.

     

     

    7. Tag:Riga - Valga - Tartu
    Nach dem Frühstück Fahrt mit dem Zug nach Tartu (mit Umstieg in Valga) (230 km=4,5 St.), der zweitgrößten Stadt Estlands. Die seit 1632 existierende Universität von Tartu hatte und hat entscheidenden Einfluss auf das estnische Geistesleben. Während des Altstadtrundgangs sehen Sie das Universitätshauptgebäude, den Rathausplatz u.v.m. Übernachtung in Tartu.

     

     

    8. Tag:Tartu - Tallinn
    Am Vormittag (ca. 2-Stündige) Zugfahrt in das 180km-entfernte Tallinn. Dort angekommen entdecken Sie die Stadt bei einer Stadtführung. Tallinn ist die am besten erhaltene mittelalterliche Stadt Nordeuropas: gotische Turmspitzen, kurvige Kopfsteinstraßen und eine bezaubernde Architektur verleihen der Altstadt ein besonderes Flair. Besuch der Katharina-Gilde und Treffen mit den Glas-, Keramik- und Lederkünstlern in ihren Werkstätten. Fakultativ am Abend: Abendessen in einem mittelalterlichen Restaurant, das im Herzen Tallinns in einem hundertjahre alten Haus liegt und kulinarische Gaumenfreuden anbietet. Übernachtung in Tallinn.

     

     

    9. Tag: Abreise
    Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Tallinn und Rückflug.

     

  • Preise & Termine

    Mindestteilnehmerzahl: 5, max. 15 Personen

    Reisezeitraump.P. im DZ in € EZ - Zuschlag
    09.06.-17.06.21
    18.08.-26.08.21
    1.195,-285,-
    Sorry, Search currently not available.
  • Länderinformationen

    Länderinformationen Litauen

    Der nordeuropäische Staat Litauen ist der südlichste der drei baltischen Länder. Litauen bietet spektakuläre Architektur, sehr schöne Sandstrände sowie eine kaum berührte Tier- und Pflanzenwelt. Vilnius wurde 1323 als Hauptstadt des Großherzogtums Litauen gegründet und wird auf drei Seiten von bewaldeten Hügeln umschlossen. In der wunderschönen Altstadt, einem UNESCO-Weltkulturerbe, findet man eine reiche Mischung aus allen größeren europäischen Stilperioden, Gotik wechselt sich mit üppigem Barock ab, dazwischen stehen elegante Paläste im Renaissance- oder Klassizismusstil.   

    Fläche: ca. 65.300 km²
    Bevölkerung: ca. 2.900.00 Einwohner
    Hauptstadt: Vilnius
    Sprachen: Amtssprache ist Litauisch.
    Zeit: Differenz zu Mitteleuropa ist im Winter und Sommer jeweils +1 Stunde.

    Geographie
    Litauen ist ein baltischer Staat, er liegt an der Ostsee und grenzt im Norden an Lettland, im Südwesten an Polen und die Russische Föderation und im Südosten an Belarus. Die Landschaft ist wald- und sumpfreich und besteht aus Tiefebenen und sanftem Hügelland. Das Land wird von einer Vielzahl von Flüssen durchzogen, darunter Nemunas (Memel) und Neris. 1,5% der Landesoberfläche besteht aus Seen. Es gibt über 200 Naturschutzgebiete und das bekannte Hochmoor Aukstumala.

    Klima
    Gemäßigtes Klima, Übergangszone zwischen Kontinental- und Meeresklima. Im Allgemeinen eher wechselhaft. Warme Sommer, Frühling und Herbst sind relativ mild. Kalte Winter, oft mit starken Schneefällen.

    Essen und Trinken
    Die traditionelle Küche ist bodenständig, deftig und herzhaft. Fleisch und Kartoffeln gehören zu jeder vollwertigen Mahlzeit, gern noch mit Sauerrahm (grietin?) verfeinert. Und wie überall im Baltikum wird auch in Litauen am liebsten warm aufgetischt. Der Tag beginnt oft schon mit Kartoffelpuffern, Eierkuchen oder Rührei. Gibt's nur kaltes Frühstück, dann wenigstens kräftig - mit Wurst, Fisch, eingelegten Pilzen, Käse. Spezialitäten sind Skilandis (Zwischenmahlzeit mit Fleisch), Salti Barsciai (kalt servierte Suppe), Bulviniai Blynai (Kartoffelpfannkuchen), Vedarai (Wurst aus Kartoffeln) und Cepelinai (aus geriebenen Kartoffeln mit Hackfleischfüllung). Geschmorte Gans mit Äpfeln und Pflaumen gefüllt ist eine weitere baltische Spezialität. Geräucherter Aal wird an der Ostseeküste serviert. Midus, das berühmte litauische Honiggetränk mit leichtem Alkoholgehalt, sollte man probieren.

    Trinkgelder
    Aufpreise für Bedienung sind in Rechnungen enthalten. Taxifahrpreise enthalten ebenfalls bereits ein Trinkgeld.