Argentinien & Chile - Metropolen, Gletscher & Bergseen

Patagonien Rundreise - Argentinien & Chile

Angebotsnummer: EZE02R
Patagonien Rundreise - Argentinien & Chile
Patagonien Rundreise - Argentinien & Chile
Patagonien Rundreise - Argentinien & Chile
Patagonien Rundreise - Argentinien & Chile
Patagonien Rundreise - Argentinien & Chile
Patagonien Rundreise - Argentinien & Chile
Patagonien Rundreise - Argentinien & Chile
Patagonien Rundreise - Argentinien & Chile
Patagonien Rundreise - Argentinien & Chile
Patagonien Rundreise - Argentinien & Chile
  • Reisebeschreibung

    Patagonien Rundreise durch Argentinien und Chile

    18 Tage Kontrastprogramm aus Metropolen, Gletschern & Bergseen

    Auf dieser Reise lernen Sie Patagonien und die besonderen Landschaften des südlichen Südamerika kennen. In den Nachbarländern Argentinien und Chile bekommen Sie einen Eindruck von der Weite der patagonischen Ebenen und erleben Gletscher, Bergseen und den patagonischen Sommer. 

    Im Reisepreis enthalten: 

    • Linienflug Flug mit Lufthansa (o.ä.) über Rio de Janeiro (Umsteigeverbindung) in Economy Class ab vielen deutschen Flughäfen nach Buenos Aires, zurück von Santiago de Chile inkl. aller akt. Steuern und Gebühren (Änderungen möglich)
    • 3 x Kontinentalflüge in Economy Class inkl. aller Steuern und Gebühren (Änderungen möglich)
    • Unterstützung beim Check-In durch Flughafen-Guide
    • 15 Übernachtungen in Hotels der gebuchten Kategorie (Var. A: 3-4* Hotels, Variante B: 4*-Hotels) inkl. Frühstück
    • Alle Mahlzeiten wie im Programm aufgeführt (F = Frühstück, A=Abendessen)
    • Ausflüge und Besichtigungen mit Eintrittsgeldern laut Programm
    • alle Transfers und Fahrten in klimat. Fahrzeugen, an Tag 10 im öffentlichen Bus (ohne Reiseleitung)
    • örtliche wechselnde deutschsprachige Reiseleitung, außer in Ushuaia englischspr. Reiseleitung
    • Informationsmaterial

      Nicht im Reisepreis enthalten:

      • Optionale Touren
      • Reiseversicherung, persönliche Ausgaben wie z.B. weitere Mahlzeiten, Trinkgelder, Minibar, Telefonate etc.

      Optionale Touren, vor ort zubuchbar:

      Das Angebot enthält optionale Touren, die Sie vor Ort auswählen und zahlen können.
      Die Touren finden zusammen mit anderen Reisenden statt:

      • Tag 4: Ausflug nach Tigre und zum Delta des Paraná Flusses (ca. 4h), ab 102 USD
      • Tag 4: Besuch des San Telmo Flohmarktes, nur Sonntags, ca. 3h30min), privat ab 81 USD p.P.
      • Tag 4: Ganztagesausflug zur Estancia Santa Susana (ca. 7h), ab 283 USD, ab 283 USD
      • Tag 6: Walbeobachtungstour (Mai-Okt), engl., ab 90 USD p.P.
      • Tag 8: Ausflug mit dem Katamaran auf den Beagle-Kanal und zur Insel Los Lobos
      • Tag 9: Besuch des Glaciarum Museum, inkl. Transfer, abhängig von Flugzeiten, ab 28 USD p.P.
      • Tag 16: Weinerfahrung in Vinolia (ca. 3h), Präsentation & Verkostung, inkl. Transfer, ab. 122 USD p.P.

      Hinweis: Änderungen des Reiseablaufs bei gleichem Leistungsumfang möglich! Nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität.

       

       

    • Reiseprogramm

      Reiseverlauf als PDF herunterladen

      1. Tag: Anreise nach Buenos Aires
      Flug von Deutschland in die argentinische Hauptstadt. Ankunft am nächsten Tag.

      2. Tag: Ankunft in Buenos Aires
      Empfang am Flughafen von Santiago de Chile und Transfer zum Hotel.

      3. Tag: Buenos Aires (F,A)
      Entdecken sie Buenos Aires auf einer Stadtrundfahrt, mit Zwischenstopp in einem traditionellen Café. Sie werden die Avenida de Mayo, die in die berühmte Plaza de Mayo mündet besuchen, wie auch die Casa Rosada, die Metropolitan Kathedrale, das alte Rathaus, San Telmo, das Hafenviertel La Boca, Avenida 9 de Julio und vieles mehr. Abendessen im Restaurant Viejo Almacén mit anschließender Tango Show.

      4. Tag: Buenos Aires (F)
      Heute können Sie Buenos Aires auf eigene Faust erkunden oder Sie entscheiden sich für einen der optionalen Ausflüge (siehe Seite 2, nicht inkludiert).

      5. Tag: Buenos Aires - Trelew - Puerto Madryn (F)
      Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen. Im Anschluss an den Inlandsflug von Buenos Aires nach Trelew besuchen Sie die weltweit größte Brutstätte von Magellan-Pinguinen in Punta Tombo. Hunderttausende Pinguine tummeln sich auf Hügeln, Straßen und im Meer. Anschließend Transfer zum Hotel in Puerto Madryn direkt am Atlantik.

      6. Tag: Puerto Madryn - Halbinsel Valdéz - Puerto Madryn (F)
      Heute steht ein ganztägiger Ausflug auf die Halbinsel Valdés auf dem Programm. Die Fahrt führt zuerst entlang dem Golfo Nuevo bis zum Golfo San José, von dem aus man aus kurzer Entfernung die ‘Vogelin-sel’ sieht. Das ganze Jahr über kann man Seetiere an Land oder in den geschützten Buchten nördlich und südlich der Halbinsel Valdés, ihr Spiel treiben sehen. Die gesamte Halbinsel Valdés ist ein Naturpark und bietet Schutz für unzählige Vogelarten, aber auch für die Seelöwen und See-Elefanten.

      7. Tag: Puerto Madryn  -Trelew - Ushuaia (F)

      Transfer zum Flughafen von Trelew für den Flug nach Ushuaia und dann Transfer in das dortige Hotel. Auf dem Weg machen Sie eine kurze orientierende Stadtrundfahrt mit Fotostopp an einem der Panorama-Aussichtspunkte von Ushuaia.

      8. Tag: Ushuaia (F)
      Die stürmischen und kalten Winter haben hier eine sehr einfache und bescheidene Lebensweise geformt. Der Nationalpark beeindruckt vor allem durch die besondere Vegetation Feuerlands mit Lengas Wäldern, Farnen und Moosen. Er liegt im Süd-Westen der Provinz Tierra del Fuego, ist nur 11km von Ushuaia entfernt und grenzt beinahe an Chile. Während des Ausfluges sehen Sie die mächtigen Anden, die Ensenada Bucht und den Beagle Kanal. Der 63.000 ha große Park ist 3202 km von der Landeshauptstadt Buenos Aires entfernt. Optional Ausflug mit dem Katamaran auf den Beagle-Kanal und zur Insel Los Lobos (nicht inkl.)

      9. Tag: Ushuaia - Calafate (F)
      Transfer zum Flughafen Ushuaia und Flug nach El Calafate. Nach Empfang & Transfer durch die lokale deutsch sprechende Reiseleitung. Calafate ist der südliche Zugang zum Nationalpark Los Glaciares und ist somit Ausgangspunkt für einen Besuch der atemberaubenden Naturschauspiele im Gletscherpark. Im Ortszentrum lädt die Kapelle Santa Teresa zu einer Besichtigung ein. Die Straße Perito Moreno führt den hohen Hügel südlich der Stadt hinauf, von dem aus man die Silhouette der südlichen Ausläufer der Anden, sowie den See Redonda und die Insel Soledad im Lago Argentino sehen kann. Die Umgebung des Ortes eignet sich sehr gut zum Bergwandern. Je nach Flugzeiten ist optional ein Ausflug zum Glaciarium Museum vor Ort buchbar.

      10. Tag: Calafate - Gletscher Perito Moreno - Calafate (F)

      Nach einer Fahrt durch den Nationalpark Los Glaciares gelangt man zum Lago Argentino, in den der berühmte Perito Moreno Gletscher hineinwächst. Dieser ist einer der wenigen Gletscher auf der Erde, die noch wachsen. Jeden Tag brechen kleinere Eisstücke von der Gletscherwand ab und fallen mit riesigem Getöse ins Wasser. Die imposante Gletscherfront des Perito Moreno Gletschers ist 5 km lang und 70m hoch. Sie haben genügend Zeit das ständige Kalben des Gletschers zu beobachten, bevor die Fahrt zurück nach Calafate geht.

      11. Tag:  Calafate - Puerto Natales (F)
      Morgens Transfer zum Busterminal. Von hier fahren Sie mit dem öffentlichen Bus nach Puerto Natales (ohne Reiseleitung). Bei Ankunft Abholung vom Busterminal und Transfer zum Hotel.

      12. Tag: Torres del Paine Nationalpark (F)

      Nach dem Frühstück brechen Sie zu einer Ganztagestour durch den Nationalpark Torres del Paine auf, der 150km nordwestlich von Puerto Natales liegt. Dieses Naturschutzgebiet zählt zu dem Eindrucksvollsten, was der Süden Chiles zu bieten hat. Sie fahren durch eine Landschaft aus Seen, bizarren Bergformationen und schneebedeckten Gipfeln und besuchen u.a. die Milodon Höhle und den Salto Grande Wasserfall.

      13. Tag: Puerto Natales - Puerto Arenas - Puerto Montt - Puerto Varas (F)
      Morgens Transfer (mit spanischsprachigem Fahrer ohne Reiseleitung) über die patagonische Steppe zum Flughafen Punta Arenas und Weiterflug nach Puerto Montt. Ankunft in Puerto Montt und Empfang durch Ihren örtlichen Reiseleiter und Transfer zum Hotel in Puerto Varas. Der Ort liegt direkt am Llanquihue See und bietet eine atemberaubende Aussicht auf den gegenüberliegenden Vulkan Osorno.

      14. Tag: Puerto Varas (F)

      Heute werden Sie mit dem Bus vom Hotel abgeholt und dann geht es entlang des Sees Llanquihue in Richtung Ensenada und des Flusses Petrohue. Bevor Sie den Fluss erreichen, besuchen Sie dessen Wasserfälle und Stromschnellen. In Petrohue gehen Sie dann an Bord eines Katamarans und überqueren den wunderschönen See Todos Los Santos, der aufgrund seines blaugrünen Wassers auch Smaragdsee genannt wird und von 3 majestätischen, meist schneebedeckten Vulkanen umgeben ist. Nach einer ca. zweistündigen Fahrt erreichen Sie Peulla. Der Aufenthalt in dem kleinen abgeschiedenen Ort dauert ca. 3 Stunden. Nach Ankunft unternehmen Sie eine kleine Wanderung auf dem Naturlehrpfad zur „Cascada de la Novia“, der mitten durch den Valdivianischen Regenwald zu einem wundervollen Wasserfall führt. Anschließend bleibt noch genügend Zeit für ein optionales Mittagessen (nicht eingeschlossen) im Hotel Peulla, das im Schweizer Stil erbaut wurde. Die Rückkehr erfolgt am Nachmittag über dieselbe Route über Petrohue nach Puerto Varas.

      15. Tag: Puerto Varas - Puerto Montt - Santiago (F)

      Bevor Sie heute Abschied von der Seenregion und den Vulkanen nehmen erleben Sie Puerto Montt. Die Hafenstadt Puerto Montt wurde 1850 an der Bucht von Reloncaví von vorwiegend deutschen Einwanderern gegründet. Heute noch kann man den großen Einfluss der Deutschen auf die Region an der lokalen Bauweise der Häuser erkennen. Puerto Montt lebt vor allem von seinem bedeutenden Hafen, der Lachszucht und der Forstwirtschaft. Sie fahren zum wichtigsten Platz Puerto Montts, der Plaza de Armas. Die hier stehende Kathedrale gilt als das älteste Gebäude der gesamten Region. Von einem Aussichtspunkt hoch über der Stadt bietet sich Ihnen ein grandioser Blick auf die weite Bucht von Reloncaví bis zur Isla Tenglo und der gleichnamigen Meerenge. Anschließend fahren Sie zum Hafen, um den Fischmarkt Angelmó zu besuchen. Neben frischem Fisch werden auch Gemüse, Käse, Wurst und Kunsthandwerk angeboten. Hier können Sie außerdem beobachten, wie ein typischer Curanto, ein Eintopf aus Meeresfrüchten, geräuchertem Fleisch, Geflügel und Wurst, zubereitet wird. Transfer zum Flughafen Puerto Montt und Flug nach Santiago. Ankunft in Santiago und Transfer zum Hotel.

      16. Tag: Santiago de Chile (F)
      Der Tag beginnt mit einer Stadtrundfahrt. Sie fahren zur Alameda, der Hauptstraße direkt im Herzen der Stadt und sehen dort den Regierungspalast La Moneda, die Universidad de Chile, die Kirche San Francisco, die Nationalbibliothek und den Santa Lucia Hügel, an dem Santiago im Jahre 1541 gegründet wurde. Im Stadtzentrum besuchen Sie auch den Hauptplatz mit seiner Kathedrale und der alten Post. Ihr Weg durch Santiago führt Sie weiter zum Mercado Central, dem Hauptmarkt für Fisch und Meeresfrüchte. Der Alameda folgend überqueren Sie den Río Mapocho. Durch das Künstler- und Ausgehviertel Bellavista fahren Sie zum Aussichtspunkt Cerro San Cristóbal. Von hier aus bietet sich Ihnen ein fantastischer Blick über das scheinbar endlose Häusermeer Santiagos und die eindrucksvolle Kulisse der nahen Hochkordillere. Ein Besuch der modernen Wohngebiete Vitacura, Las Condes und des Geschäfts- und Einkaufsviertels Providencia runden Ihren Besuch der Hauptstadt ab. Optional können Sie den Ausflug „Weinerfahrung in Vinolia“ vor Ort dazu buchen.

      17. Tag:  Rückflug von Santiago de Chile (F)
      Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug.

      18. Tag: Ankunft in Deutschland
      Morgens/Vormittags Ankunft in Deutschland

      Voraussichtliche Hotels Variante A (o.ä.)

      Buenos Aires: Loi Suites Esmeralda 3* (Studio)
      Puerto Madryn:
      Hotel Piren 3-4* (Standard)
      Ushuaia:
      Hotel Patagonia Jarke 3* (Standard)
      El Calafate:
      Hotel Sierra Nevada 3* (Standard)
      Puerto Natales:
      Hotel Costaustralis 4* (City View)
      Puerto Varas:
      Cabaña del Lago 4* (Standard)
      Santiago de Chile:
      Principado Express 3* (Std.)

      Voraussichtliche Hotels Variante B (o.ä.)

      Buenos Aires: Grand Brizo Buenos Aires 4*
      PuertoMadryn:
      Territorio 5* (Superior Meerblick)
      Ushuaia: Hotel
      Cilene del Faro 4* (Gartenblick)
      El Calafate:
      Hotel Kosten Aike 4* (Standard)
      Puerto Natales:
      Hotel Costaustralis 4* (Sea View)
      Puerto Varas:
      Cabaña del Lago 4* (Superior)
      Santiago de Chile:
      Marina Los Condes 4* (Std.)

    • Preise & Termine

      Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
      Abflug: donnerstags

      Reisetermin
      Variante A
      Preis in € p.P. im DZ
      EZ Zuschlag
      Unterbr.
      DZAX
      EZAX
      16.01.-02.02.205.440,-920,-
      30.01.-16.02.205.560,-920,-
      13.02.-01.03.205.440,-920,-
      27.02.-15.03.205.440,-920,-
      19.03.-05.04.205.560,-920,-
      17.09.-04.10.205.290,-920,-
      01.10.-18.10.205.560,-920,-
      15.10.-01.11.205.625,-920,-
      Reisetermin
      Variante B
      Preis in € p.P. im DZ
      EZ Zuschlag
      Unterbr.
      DZBX
      EZBX
      16.01.-02.02.205.840,-1.125,-
      30.01.-16.02.205.950,-1.125,-
      13.02.-01.03.205.840,-1.125,-
      27.02.-15.03.205.950,-1.125,-
      19.03.-05.04.205.950,-1.125,-
      17.09.-04.10.205.715,-1.125,-
      01.10.-18.10.205.950,-1.125,-
      15.10.-01.11.205.995,-1.125,-
      Sorry, Search currently not available.
    • Länderinformationen

      Länderinformationen Argentinien

      Argentinien ist das größte Spanisch sprechende Land der Welt. Seine Name leitet sich vom lateinischen Wort für Silber (Argentum) ab. Anders aber, als die spanischen Kolonialherren vermuteten, gab es in Argentinien nicht mehr Silber als in anderen Ländern des Kontinents.
      Heute ist Argentinien ein entwickeltes Schwellenland mit einer reichen Kulturellen Vergangenheit und sehr freundlichen Menschen.

      Hauptstadt: Buenos Aires
      Bevölkerungszahl: 43 Millionen
      Staatsform: Bundesrepublik
      Sprache: Spanisch
      Ortszeit: UTC -3

      Einreise
      Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Peru einen gültigen Reisepass, noch 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig, sowie ein gültiges Rückflugticket. Kein Visum bei einem Aufenthalt bis zu 90 Tagen Aufenthalt.

      Währung
      Argentinischer Peso (ARS). 100 Centavos = 1 PesoAktuell befinden sich 100, 50, 20, 10, 5 und 2 Pesos Banknoten im Umlauf. 1 Peso Scheine sind nicht mehr gültig. Münzen gibt es in Form von 50, 25, 10, 5 und 1 Centavo Münzen. Darüber hinaus außerdem 2 und 1 Peso Münzen.1 € = 17,17 ARSDer Umrechnungskurs ist starken Schwankungen unterworfen, was mit dem drastischen Verfall des Argentinischen Peso im Zusammenhang steht. Es empfiehlt sich daher nur kleinere Beträge abzuheben und diese Tagesweise zu vebrauchen.

      Kredikarten
      Nur in großen Hotels und Banken werden Kreditkarten ohne Einschränkung aktzeptiert, in Geschäften sind Sie auf Bargeld angewiesen.

      Bargeld
      Bargeld kann mit Kreditkarten an vielen Banken abgehoben werden. Dabei fallen Gebühren an. Informieren Sie sich voarb bei Ihrer Bank über die Möglichkeit Bargeld in Argentinien abzuheben und über eventuelle Gebühren vor Ort.

      Alternativen
      In vielen Geschäften werden auch US Dollar aktzeptiert. Dies allerdings zu einem schlechteren Wechselkurs als offiziell angegeben. Als Wechselgeld erhalten Sie ausschließlich Pesos.

      Klima
      Argentinien bietet mit seiner großen Nord- Süd- Ausdehnung eine große Vielfalt an Klimazonen. Von den tropischen und subtropischen Gebieten im äußersten Norden mit hohen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit über die gemäßigten Klimazonen in Zentral Argentinien, bis zu den subpolaren und polaren Gebieten im äußersten Süden und dem Höhenklima der Anden, sind fast alle Klimazonen der Welt in Argentinien vertreten.

      Regional hat Argentinien einige klimatische Besonderheiten zu bieten, wie zum Beispiel die Höhenwüste Puna im Nordwesten, oder die ausgedehnten Nebelwälder in den Provinzen Tucumán, Salta und Jujuy.
      Einen Sonderfall bildet hier das wohl bekannteste Gebiet Argentiniens. Feuerland.
      Aufgrund der fehlenden Klimascheide der Anden wird das Wetter hier sowohl von Westwinden vom Pazifik als auch von Ostwinden vom Atlantischen Ozean beeinflusst. Die Niederschlagsmengen sind relativ hoch und anders als man erwarten würde bei 54° südlicher Breite gibt nur geringe Temperaturschwankungen zwischen Sommer und Winter.

      Gesundheit
      Gelbfieber
      Bei Reisen in die ausgewiesenen Gelbfieber-Endemiegebiete Argentiniens, u. a. für die Iguaçu-Wasserfälle ist prinzipiell allen Reisenden ab dem vollendeten ersten Lebensjahr eine rechtzeitige Impfung zu empfehlen, d.h. 10 Tage vor Einreise.

      Aus Argentinien kommend kann die Impfung bei Weiterreise in ein Drittland verlangt werden.

      Dengue
      Dengue kommt in weiten Teilen Argentiniens vor. Überträger der Krankheit sind Stechmücken. Es wird empfohlen, lange helle Kleidung zu tragen sowie unbedeckte Körperteile mit Insektenschutzmittel zu versehen.

      Malaria
      Malaria kommt in Argentinien nur in Ausnahmefällen vor. Die meisten Landesteile gelten als Malariafrei.

      Impfungen
      Neben der Gelbfieberimpfung werden Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pretussis (Keuchhusten), Mumps und Masern Röteln (MMR) empfohlen.
      Bei Reisen nach Argentinien ist es in jedem Fall ratsam eventuelle Impfungen mit einem spzialisierten Reisemediziner oder einem Tropeninstitut zu besprechen.

      Sicherheit
      In Argentinien kann es in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie größeren Menschenansammlungen zu Taschendiebstählen kommen, achten Sie auf Ihre Wertgegenstände und verschließen Sie Reisedokumente sowie nicht benötigtes Bargeld im Hotel-Safe.

      Länderinformationen Chile

      Chile liegt im äußersten Südwesten Südamerikas und erstreckt sich über einen schmalen Küstenstreifen fast über den gesamten Südewesten des Kontinents. Die Herkunft des Namens Chile ist dabei bis heute umstritten. Die gängigste Herleitung stammt aus der Sprache der Aymara. Chilli "Land wo die Welt zu Ende ist"

      Hauptstadt: Santiago de Chile
      Bevölkerungszahl: 6,5 Millionen
      Staatsform: Republik
      Sprache: Spanisch

      Einreise
      Für einen kurzfristigen Aufenthalt zu Tourismus- oder Besuchszwecken ist kein Visum erforderlich. Bei der Einreise wird an der Grenze kostenlos eine "Tarjeta de Turismo" (Touristenkarte) ausgestellt, die zu einem Aufenthalt von maximal 90 Tagen berechtigt.Die "Tarjeta de Turismo" muss beim Verlassen des Landes zurückgegeben werden.Bei Verlust oder Diebstahl muss daher vor Ausreise von der "Policía Internacional" in Santiago (Morandé 672, Santiago Centro, Tel. +56 2 26809110, oder am Flughafen, Tel. +56 2 26901781) bzw. in anderen Regionen von der "Policía de Investigaciones" eine Ersatzkarte ausgestellt werden.Besondere Einreisevorschriften für minderjährige KinderDie chilenischen Vorschriften besagen, dass bei Ein- und Ausreise aus Chile für allein oder nur mit einem Elternteil reisende minderjährige Kinder eine von einem chilenischen Notar oder einer chilenischen Auslandsvertretung beglaubigte Reisegenehmigung mitgeführt werden muss, die von dem/den nicht mitreisenden Elternteil(en) erteilt wird. Zur Erteilung der Reisegenehmigung muss neben den gültigen Ausweisdokumenten von Eltern und Kind auch die Geburtsurkunde vorgelegt werden. Nach Einreise in Chile muss die bei einer chilenischen Auslandsvertretung unterzeichnete Reisegenehmigung vom chilenischen Außenministerium legalisiert werden.Das Auswärtige Amt empfiehlt daher, bei Reisen mit minderjährigen Kindern sicherheitshalber auch eine Geburtsurkunde (Original oder beglaubigte Kopie) mitzuführen.

      Währung
      Chilenischer Peso (CLP). Aufgrund der hohen Inflation, gibt es keine Unterteilung des Peso. Geldscheine existieren in Form von 20000, 10000, 5000, 2000 und 1000 Peso-Scheinen. Geldmünzen gibt es als 500, 100, 50, 10, 5 und 1 Peso-Münzen.
      Sowohl die 100 als auch die 10 Peso Münze existieren in zwei unterschiedlichen Prägungen.
      1 € = 745,89 CLP

      Bargeld
      Bargeld kann Probremlos in allen größeren und mittleren Städten Chiles mithilfe einer EC- oder Kreditkarte abgehoben werden. Alle Geldautomaten mit einem "Redbanc" Symbol akzpetieren deutsche EC und Kreditkarten. Hierbei fallen Gebühren an. Bitte informieren Sie sich vorab bei Ihrer Bank wie hoch diese Gebühren ausfallen.

      Kreditkarten
      Kreditkarten können in vielen Geschäften, Hotels und Restaurants verwendet werden. Es fallen lediglich die üblichen Transaktionsgebühren an. Wie hoch diese ausfallen erfahren Sie von ihrem Kreditkarteninstitut.

      Ortszeit
      UTC -3

      Klima
      Chile liegt auf einem schmalen Streifen zwischen den Anden und dem Pazifischen Ozean, dabei hat es eine enorme Nord- Süd- Ausdehnung welche sich über 4.200 Km erstreckt, die Ost- West Ausdehnung beträgt aber lediglich 180 Km im Durchschnitt. Diese außergewöhnliche Lage, zusammen mit den zum Teil extremen Höhenunterschieden macht Chile klimatisch zu einem außergewöhnlichen Land.Der Norden Chile ist von der Atacama Wüste geprägt. Aufgrund Ihrer Lage im Regenschatten der Anden gehört die Atacama zu den trockensten Regionen der Welt in der es jahrelang nicht regnet. Die Temperaturen sind relativ kühl mit durchschnittlich 30°C. Nachts kann es in der Atacama äußerst kalt werden und -15°C sind keine Seltenheit. Die für Wüstenverhältnisse kühlen Temperaturen werden vor allem vom Humboldstrom verursacht, der kühle Wassermassen aus dem Polarkreis Richtung Norden bringt und das Klima in ganz Chile stark beeinflusst.Zentralchile weißt ein mediterranes Klima auf mit durchschnittlichen Temperaturen von 29°C im Sommer und 14°C im Winter.Weiter südlich regnet es deutlich häufiger und es herrscht ein Meeresklima vor. Selbst im Sommer steigen die Temperaturen hier selten über 16°C. Patagonien, der südlichste Teil Chiles weißt Durchschnittstemperaturen von etwa 4°C - 12°C auf die sich im gesamten Jahresverlauf kaum ändern.

      Gesundheit
      Impfschutz
      Für Chile gelten keine besonderen Impfpflichten, jedoch wird empfohlen sich gemäß des aktuellen Impfkalenders des Robert-Koch-Institutes gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten, Pneumokokken und Hepatitis A impfen zu lassen.

      Vor einer Reise nach Chile wird empfohlen mit einem spzialisiertem Reise-Mediziner oder einem Tropeninstitut Kontakt aufzunehmen.

      Sicherheit
      In Chile kann es in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie größeren Menschenansammlungen zu Taschendiebstählen kommen, achten Sie auf Ihre Wertgegenstände und verschließen Sie Reisedokumente sowie nicht benötigtes Bargeld im Hotel-Safe.Chile ist ein vulkanisch aktives Land. In den letzten Jahren ist es regelmäßig zu Ausbrüchen gekommen. Aktuell ist keine vulkanische Aktivität festzustellen, jedoch kann sich dieses jederzeit ändern. Anordnungen der lokalen Behörden ist unbedingt Folge zu leisten.Aufgrund seiner Lage in einem Tektonisch aktivem Gebiet, kann es jederzeit zu Erdbeben kommen. Kleine Erdbeben sind an der Tagesordnung. Es wird empfohlen sich mit den Regeln zu Verhaltensweisen bei einem Erdbeben vor Antritt der Reise vertraut zu machen. Auch hier gilt, dass Anordnungen der lokalen Behörden unbedingt Folge zu leisten ist.

    Unverbindliche Anfrage

    Unverbindliche Anfrage

    Bitte alle Felder mit einem *Sternchen ausfüllen