Abenteuerliches Brasilien

Angebotsnummer: RIO01R
Abenteuerliches Brasilien
Abenteuerliches Brasilien
Abenteuerliches Brasilien
Abenteuerliches Brasilien
Abenteuerliches Brasilien
Abenteuerliches Brasilien
  • Reisebeschreibung

    Freuen Sie sich auf eine Rundreise, die die Höhepunkte des Landes in eindrucksvoller Weise zeigt. Brasilien, damit verbindet man die Unendlichkeit des Amazonas Urwaldes, herrliche Strände, Rio de Janeiro, den Karneval und Samba. Das trifft alles zu, aber in Wirklichkeit ist Brasilien noch viel mehr - ein riesiges Land der Superlative. 

    Im Reisepreis enthalten:

    • Linienflug mit TAM (o.ä.) in Economy Class ab Frankfurt nach Rio de Janeiro und zurück von Salvador da Bahia inkl. aller akt. Steuern und Gebühren (Änderungen möglich)
    • Innerdeutscher LH-Anschlussflug oder DB-Fahrkarte 2.Kl. Heimatort - Frankfurt - Heimatort
    • 4 x inner-brasilianische Flüge in Economy Class inkl. aller Steuern und Gebühren
    • 13 Übernachtungen in Hotels der o.g. Kategorien
    • Alle Mahlzeiten wie im Programm aufgeführt (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
    • Ausflüge und Besichtigungen mit Eintrittsgeldern laut Programm
    • alle Transfers und Fahrten in klimat. Fahrzeugen
    • örtliche deutschspr. Reiseleitung
    • Informationsmaterial

    Nicht im Reisepreis enthalten:

    • Reiseversicherungen, persönliche Ausgaben, z.B. für weitere Mahlzeiten, Trinkgelder, etc.

    Durchführungsgarantie ab 2 Personen

  • Reiseprogramm

    1. Tag: Abflug über Frankfurt nach Rio de Janeiro
    Innerdeutsche Anreise per Flug/Zug nach. Abends Flug von Frankfurt nach Rio de Janeiro (umsteigen in Sao Paulo).

    2. Tag: Rio de Janeiro
    Ankunft in Rio de Janeiro, Empfang und Transfer vom Flughafen zu Ihrem Hotel. Rio bietet mit seiner üppigen Vegetation, tiefblauem Meer und weißen Stränden einen unglaublichen Kontrast. Es ist eine Stadt mit einer Fülle kultureller Möglichkeiten.

    3. Tag: Rio de Janeiro (F)
    Abholung vom Hotel und Fahrt zum Cosme Velho Station, Einstieg in die Zahnradbahn, die bis zum Corcovado-Berg auffährt. Die Bahnfahrt beträgt 20 Minuten. Ausstieg am Berg des Corcovado und wenige Stufen aufwärts zum Gipfel, wo die turmhohe Statue des Christus steht. Nachdem atemberaubenden Blick über die Stadt geht es hinab mit dem Zug, vorbei an den Stränden von Ipanema und Copacabana zum Urca-Strand. Dort steigen  Sie in die Seilbahn, die Sie auf zwei Ebenen zum Gipfel des Zuckerhuts bringt. Auf dem Rückweg Besichtigung der Innenstadt mit Wirtschafts- und Finanzzentrum sowie der Kandelaria-Kirche (Dom), dem Stadttheater, der Nationalbibliothek, dem Museum der Feinen Künste, dem Sambadrom u.v.m.

    4. Tag: Rio de Janeiro (F)
    Der Tag steht zur freien Verfügung - es können folgende Ausflüge optional vor Ort gebucht werden:

    Optional: Ganztägiger Ausflug nach Petropolis
    Petropolis war die Sommerresidenz der brasilianischen Kaiserfamilie. Die Fahrt führt durch eine wunderschöne Berglandschaft - bis auf eine Höhe von 850 m. Höhepunkt ist der Besuch des Kaiserlichen Museums, das die Kronjuwelen beherbergt. (Kann auch inkl. Mittagessen gebucht werden).

    Optional: Abendprogramm Rio by night mit Samba-Show
    Es wird Ihnen ein akustisches und optisches Erlebnis geboten - Samba pur. Kann auch inkl. Abendessen gebucht werden.

    5. Tag: Rio de Janeiro - Iguassu (F)
    Transfer vom Hotel zum Flughafen und Flug nach Iguassu. Abholung vom Flughafen und Transfer zum Hotel. Iguassu ist zweifellos eines der größten Naturwunder, an der Grenze zu Paraguay und Argentinien. 275 Wasserfälle donnern einen ca. 3km breiten Abgrund hinab. Auf der brasilianischen Seite haben Sie einen wahren Panoramablick - von einer Aussichtsplattform nahe der Teufelsschlucht. Ein schmaler Steg führt zur unteren Steilstufe der Wasserfälle. Anschließend Rückfahrt ins Hotel.

    6. Tag: Iguazu (F)
    Frühstück und Fahrt zur argentinischen Seite der Wasserfälle. Die Fahrt geht über die Tancredo Neves-Brücke über den Iguassu-Fluss, der natürlichen Grenze zwischen Brasilien und Argentinien (kurze Zollformalitäten an der Grenze). Während Sie auf der brasilianischen Seite das Panorama der Fälle genießen können, wandern Sie auf der argentinischen Seite ganz nah zwischen den einzelnen Wasserfällen. Mit dem Ecological Jungle-Zug geht es bis zur Teufelsschlucht-Station. Ein kurzer Spaziergang führt zum spektakulären Aussichtspunkt der Teufelsschlucht. Anschließend Rückfahrt ins Hotel.

    7. Tag: Iguazu - Manaus - Amazonas (F/A)
    Transfer zum Flughafen und Flug nach Manaus. Manaus, die Hauptstadt des Bundesstaates Amazonas liegt am Rio Negro, ca. 6 Km entfernt vom dem Punkt an dem der Rio Negro auf den Solimoes-Fluss trifft, um sich in den Amazonasstrom zu verwandeln. Nach Ankunft Transfer zum Pier Fahrt zur Amazon Ecopark Lodge. Der Amazon Ecopark liegt ca. 30 Min. von Manaus entfernt. Hier sehen Sie viele Exemplare der typischen Tierarten Amazoniens, z.b. Faultiere, Papageien, Affen, u.v.m., die mit etwas Glück in deren natürlichem Habitat beobachtet werden können. Highlight ist dabei der "Affen-Dschungel" -  wo man überaus seltene Exemplare von Affenarten, die auch auf der Liste der bedrohten Tierarten stehen in freier Wildbahn beobachten kann.

    8. Tag: Amazonas (F/M/A)
    Heute erkunden Sie die Flora und Fauna im Amazonas Gebiet, zu Fuß und per Kanu.

    9. Tag: Amazonas (F/M/A)
    Ausflug zum „Meeting of the waters“, der Mündung des Rio Solimoes in den Rio Negro, wo sich die beiden Flüsse zum Amazonas vereinigen. 

    10. Tag: Amazonas - Manaus - Belo Horizonte (F)
    Vormittags Transfer zurück nach Manaus. Auf dem Weg zum Flughafen Stadtrundfahrt durchs alte Manaus mit Erinnerungen an die Zeiten des Gummi-Booms wie z.B. den São Sebastian-Platz und das Zollhaus. Sie sehen (von außen) den Glockenturm (auch Little Big Ben genannt), den Marktplatz u.v.m. Der Marktplatz funktioniert bis heute als Handelszentrum für regionale Waren. Fotostopp vor dem prunkvollen Opernhaus. Flug nach Belo Horizonte. Empfang am Flughafen und Transfer ins Hotel.

    11. Tag: Belo Horizonte - Ouro Preto (F)
    Transfer vom Flughafen nach Ouro Preto (UNESCO-Weltkulturerbe). Sie war die Landeshauptstadt von Minas Gerais während des Goldrauschs. Eine vollständig erhaltene Kolonialstadt, gesäumt von barocken Häusern und Kirchen. Halbtägiger Stadtrundgang, bei dem Sie u.a. die Kirche São Francisco de Assis besuchen, dem bedeutendsten Entwurf des brasilianischen Architekten und Bildhauers Aleijadinho. Des weiteren Besuch der Kirche Nossa Senhora do Pilar und des Mineralogischen Museums. Abschließend Besuch der Casa da Ópera, dem älteste Theater Lateinamerikas (1770).

    12. Tag: Ouro Preto (F)
    Tag zur freien Verfügung - folgende Ausflüge können optional vor Ort gebucht werden: 

    Optional: Halbtägiger Ausflug Mariana/Goldminen (4,5 Std.)
    Fahrt nach Mariana und Spaziergang durch die Stadt. Einblick in die Häuser mit ihren Balkonen aus Holz, Eisen und aus Seifenstein. Besuch der Goldminenpassage. Fahrt in die Mine im Triebwagen. Sie folgen den Goldadern bis zum angestrahlten See. Dort sehen Sie wie man Gold schwenkt.

    Optional: Halbtägiger Ausflug Congonhas (5 Std.)
    Besuch von Congonhas, der Stadt des brasilianischen Goldzeitalters. Sie sehen u.a. Aleijadhinos Skulpturen der 12 Propheten und die bildhauerische Darstellung der Via Crucis, Stationen des Kreuzganges. Die 66 großen Statuen sind Brasiliens größter Kunstschatz.

    13. Tag: Ouro Preto - Belo Horizonte -  Salvador da Bahia (F)
    Morgens Transfer zum Flughafen Belo Horizonte. Flug nach Salvador und Transfer zum Hotel. Salvador ist für seine schönen Strände und für die historische Altstadt bekannt.

    14. Tag: Salvador da Bahia (F)
    Die Stadtrundfahrt zeigt die historischen Bauten dieser durch Tradition und afro-brasilianische Kultur geprägten Stadt. Die alte "Oberstadt" erzählt die Geschichte vom Wohlstand jener Zeit, als man hier mit afrikanischen Sklaven Handel trieb. Von hier oben hat man einen herrlichen Blick auf den Hafen und die "Allerheiligen-Bucht". Mit einem riesigen Aufzug kann man zur "Unterstadt" hinunterfahren. Höhepunkt ist der Besuch des Pelourinho (UNESCO Weltkulturdenkmal), des historischen Zentrums, das erst kürzlich komplett restauriert wurde. Besuch der barocken Kathedrale und der San Francisco Kirche. Diese Kathedralen geben den verschwenderischen Prunk jener Zeit am deutlichsten wieder. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. 
    Für den Abend kann optional gebucht werden: Bahia bei Nacht  mit Abendessen & Show.
    Die Show bietet Musik, Tanz und Gesang aus der afro-brasilianischen Kultur mit Macumba-Riten und Capoeira, einem Tanzkampf der Männer. Vor der Show wird ein typisch bahianisches Büffet-Abendessen angeboten.

    15. Tag: Salvador da Bahia - Frankfurt
    Transfer vom Hotel zum Flughafen. Abends Rückflug nach Frankfurt.

    16. Tag: Ankunft in Deutschland
    Mittags/Nachmittags Ankunft in Frankfurt. Innerdeutsche Weiterreise per Flug/Zug zum Heimatort.

  • Preise & Termine

    Reisetermine und Preise für 2019 auf Anfrage.

    Sorry, Search currently not available.
  • Länderinformationen

    Länderinformationen Brasilien

    Der Name Brasiliens leitet sich aus dem portugiesischem Namen für den Brasilholz-Baum ab. pau-brasil (Caesalpina echinata). Dieser war eines der wichtigsten Exportprodukte Brasiliens zur Zeit der Kolonisierung des riesigen Landes. Brasa von dem sich der Name des Baumes ableitet, bedeutet Glut. Brasil ist dessen Adjektiv und bedeutet glutartig und beschreibt die Farbe des Holzes, welches wenn es geschnitten wurde, so rot leuchtete wie Glut. Die Farbe wurde in Europa vor allem zum Färben von Stoffen verwendet.

    Bevölkerungszahl: 204,9 Millionen
    Staatsform: Bundesrepublik
    Sprache: Portugiesisch, in touristischen Zentren rudimentäre Englischkenntnisse

    Einreise
    Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Brasilien einen gültigen Reisepass, der noch 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein muss. Alle Reisenden müssen außerdem eine Ein- und Ausreisekarte ausfüllen, die normalerweise an Bord der Flugzeuge / Schiffe / Busse kurz vor Ankunft in Brasilien ausgeteilt wird. Die ausgefüllte und abgestempelte Einreisekarte muss bei der Ausreise wieder vorgelegt werden. Seit Inkrafttreten des Abkommens zwischen der EU und Brasilien am 01.10.2012 dürfen deutsche Staatsangehörige für touristische Zwecke nach Brasilien visafrei ein- oder durch Brasilien durchreisen und sich höchstens drei Monate während eines Sechs-Monats-Zeitraums dort aufhalten.Hinweise für die Einreise von MinderjährigenMinderjährige, die nicht von beiden Elternteilen oder Erziehungsberechtigten begleitet werden, bedürfen einer entsprechenden Einverständniserklärung des nicht mitreisenden Elternteils bzw. beider Eltern oder Erziehungsberechtigten. Die elterliche Einverständniserklärung muss zur Beglaubigung entweder vor einem brasilianischen Konsularbeamten an einer brasilianischen Auslandsvertretung oder bei einem brasilianischen Notariat (Cartório) abgegebenen werden.

    Währung
    Real (BRL) Mehrzahl Reais. 1 Real = 100 CentavosGegenwärtig existieren 100, 50, 20, 10, 5, 2 und 1 Real Scheine.Münzgeld besteht zum größten Teil aus 50, 25, 10, 5 Centavo Münzen. Darüber hinaus gab es außerdem eine 1 Real und eine 1 Centavo Münze. Beide finden aber heute keine Verwendung mehr. Kleinbeträge werden auf 5 Centavo auf oder abgerundet.Es sind aktuell zwei unterschiedliche Prägungen der Münzen im Umlauf die sich stark voneinander unterscheiden. Wundern Sie sich also nicht wenn Sie völlig unterschiedliche Münzen mit dem gleichen Wert entdecken.

    1 € = 4,35 Real.

    Bargeld und Kreditkarten
    Grundsätzlich werden in allen Landesteilen internationale Kreditkarten aktzeptiert. Darüber hinaus, können bei größeren Banken und in Hotels Bargeldbeträge von bis zu 1000 Real mit Kreditkarten oder deutschen EC-Karten abgehoben werden.Informieren Sie sich vorab ob dies auch auf Ihre Bank zutrifft und ob Bargeldabhebungen aus Brasilien zugelassen sind.Traveler Checks von American Express werden von vielen Banken aktzeptiert. Bitte informieren Sie sich vorab auf welche Banken dies zutrifft.Bei fehlgeschlagenen Abhebungen an Geldautomaten ist der Beleg aufzubewahren, da es trotzdem zur Belastung des Kontos kommen kann.

    Ortszeit
    UTC -5 bis UTC -2

    Klima und Reisezeit
    Das Klima Brasiliens ist überwiegend tropisch und weist nur geringe jahreszeitliche Schwankungen auf. Besonders im Amazonas-Becken gibt es reichhaltige Niderschläge und eine generell sehr hohe Luftfeuchtigkeit.Nur in den südlichen subtropischen Gebieten herrschen gemäßigtere Temperaturen mit den üblichen Jahreszeitlich bedingten Schwankungen. Da Brasilien auf der südlichen Halbkugel liegt, ist es hier im November bis März besonders heiß bei Temperaturen von bis zu über 30°C. Zwischen Mai und September hingegen liegen die Temperaturen im Mittel bei etwa 20°C. Nachts kann es sich bis auf unter 10°C abkühlen. Im Nordosten Brasiliens in höheren Lagen kann es mitunter zu länger anhaltenden Trockenperioden bei trotzdem sehr hohen Temperaturen von über 30°C kommen.

    Sicherheit
    Brasilien weist regional eine hohe Kriminalitätsrate auf. Halten Sie sich vor allem Nachts und am Wochenende nicht an abgelegenen oder einsamen Orten auf.Auch die Innenstädte oder Strände sind in der Nacht sehr wenig belebt.Generell sollten Favela Besuche vermieden werden oder nur unter ortskundiger Führung stattfinden.

    Wegen politischer Unstimmigkeiten im Land kommt es in letzter Zeit häufig zu spontanen Demonstrationen. Es wird dazu geraten sich von Menschenansammlungen und Demonstrationen fern zu halten und die regionalen Nachrichten zu verfolgen.

    GesundheitZika-VirusAktuell besteht im ganzen Landesgebiet Brasiliens eine erhöhte Gefahr mit dem Zika-Virus infiziert zu werden. Die Krankheit wird von Stechmücken übertragen und verläuft ähnlich wie Dengue-Fieber. Eine Impfung oder anderweitige Profilaxe steht aktuelle nicht zur Verfügung.

    Malaria
    Bis auf die großen Städte und Küstenregionen besteht in allen Landesteilen Brasiliens erhöhte Malaria Gefahr.
    Die Krankheit wird von Stechmücken übertragen.

    Gelbfieber
    Risiko im Tiefland östlich der AndenImpfung gegen Gelbfieber bei Einreise aus Infektionsgebieten vorgeschrieben, ebenso neu für alle Reisenden bei Reisen ins Amazonasgebiet.

    Prävention
    Grundsätzlich sollten sich Reisende vor Moskitostichen schützen. Es wird empfohlen lange helle Kleidung zu tragen und frei liegende Körperteile mit entsprechenden chemischen Mitteln zu schützen. Darüber hinaus wird das schlafe unter einem Moskitonetz empfohlen.
    Eine eventuelle chemische Malariaprävention sowiedie Wahl des Malariamedikaments ebenso wie evt. Abweichungen von den Empfehlungen müssen im Rahmen einer individuellen ärztlichen Beratung getroffen werden. Daher ist vor einer Reise in ein Malariagebiet unbedingt eine ärztliche Beratung bei einem Tropeninstitut oder Reisemediziner zu empfehlen.

    Impfungen
    Für alle Reisenden zu empfehlen sind Impfungen gegen: Diphtherie, Tetanus, Masern (oder Immunität nach Krankheit), Hepatitis A

Unverbindliche Anfrage

Unverbindliche Anfrage

Bitte alle Felder mit einem *Sternchen ausfüllen

Weitere Angebote